mal ne andere Frage...an die mit Führerschein

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von agra 13.04.11 - 14:07 Uhr

Huhu

und zwar hat meine frage jetzt nichts mit babays zu tun, aber ich wüsste nicht wo ich sonst fragen sollte und ihr könnt mir die frage sicher auch beantworten ;-)

ich mache derzeit mein Führerschein.theorie hab ich schon bestanden und gefahren bin ich auch scho ordentlich.


Habt ihr euch total sicher gefühlt und wusstet nun bin ich bereit für die prüfung?

mein fahrlehrer ist da so bisschen komisch, klar für ihn bin ich nie sicher.
einige dinge muss ich auch noch üben.aber mir fällts leichter wenn ich den prüfungstermin weiß und dann gezielt 2 wochen üben.

wie war das bei euch?

danke euch

Beitrag von kikiy 13.04.11 - 14:09 Uhr

Kann man aus der Ferne schlecht einschätzen.Ich denke, kein Prüfling fährt wirklich sicher zum Zeitpunkt der Prüfung. Dafür muss man schon einiges mehr an Fahrpraxis besitzen.Ich habe mal gelesen, ein sicheres Fahren stellt sich ein wenn man so ca.30 000 weg hat, und ich finde bei mir kam das ungefähr hin.

Beitrag von nadine1013 13.04.11 - 14:12 Uhr

Hallo,

ist schon ne Weile her (hab den Führerschein 98 gemacht), aber soweit ich mich erinnere, hat der Fahrlehrer einfach einen Termin gemacht, als die vorgeschriebene Anzahl der Fahrstunden absolviert war. Waren dann auch immer mehrere an einem Tag. Also ausgesucht hab ich mir den Termin nicht.

LG

Beitrag von angi1987 13.04.11 - 14:12 Uhr

Nee, so richtig sicher habe ich mich zu Zeiten der Fahrstunden nie gefühlt, erst einige Zeit nachdem ich den Führerschein hatte...

Die letzte STd. vor der Prüfung war ürigens ne Katastrophe, glaub so schlecht bin ich noch nie gefahren und Prüfung war super gut gelaufen!

Das wird schon!

LG

Beitrag von lumidi 14.04.11 - 07:52 Uhr

Das war bei mir auch so. Die letzte Stunde habe ich auch vergeigt. #rofl

Beitrag von nina1511 13.04.11 - 14:20 Uhr

Hallo Agra,

also bei mir war es damals so (Gottchen ist das schon lange her #schein, fast 13 Jahre) dass mein Fahrlerer mir mitgeteilt hat: "So, Du bist soweit. Ich habe Dich für den XX.XX zur Praktischen angemeldet" (das war so ca. 1 1/2 Wochen vorher).

Ich habe mich zu dem Zeitpunkt noch immer nicht so richtig sicher gefühlt und mir ging erst mal der Hintern auf Grundeis#zitter. Ist aber alles gut gegangen;-).

Und wie meine Vorschreiberin ja schon sagt, die wirkliche Sicherheit bekommst Du erst wenn Du einiges an Fahrpraxis gesammelt hast. Das schafft man meiner Meinung nach unmöglich während der Fahrstunden.

Ich denke ein Fahrlehrer kann/sollte das ganz gut einschätzen können wann der Prüfling soweit ist, in der Hoffnung das Du keinen erwischt hast welcher mit unnötig vielen Fahrstunden Geld machen will. Sowas solls ja auch geben.

Viel Erfolg wünscht Dir
Nina

Beitrag von lachris 13.04.11 - 14:59 Uhr


Hi,

ich habe den Führerschein erst mit 26 gemacht und war dennoch total unsicher.

Wegen eines kleinen Auffahrunfalls habe ich nach ein paar Monaten nochmal freiwillig ein paar Fahrstunden gemacht. Das war so ein Kombitraining (Fahrschule unter psychologischen Aspekten) bei der Volkshochschule. Ging ein Wochenende lang und hat mir sehr viel gebracht um sicherer zu werden.

Für die Prüfung selbst kann ich nur empfehlen direkt vorher eine Stunde zu nehmen (ich war der erste Prüfling an dem Tag, daher ging das). Dann ist man schon eingefahren.

VG lachris

Beitrag von lumidi 14.04.11 - 07:51 Uhr

Hallo,

also bei mir war es so, dass mein Fahrlehrer mich gefragt hatte, ob ich denn nun die Prüfung machen will. Ich habe noch gezögert, weil ich mir selbst nicht sicher war. Aber er meinte, dass ich mir keine Sorgen machen soll. Dann hatte ich zwei Wochen später schon die Prüfung und vorher noch zwei Fahrstunden.

Nach der Prüfung sagte er zu mir, dass ich gefahren bin als hätte ich schon 30 Jahre Erfahrung. Dabei saß ich selbst total nervös am Steuer. #rofl

Also wurde von meinem Fahrlehrer zur Prüfung gedrängt und nicht umgekehrt. ;-)

Alles Gute für die praktische Prüfung.

LG

Lumidi