36 ssw und ich werde von den Ärzten verrückt gemacht!!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von franzi0412 13.04.11 - 14:16 Uhr

Hallo Mädels,
ich habe da mal eine Frage an euch bzw. möchte euch um Rat bitten!

Also ich habe letzte Woche meinen Frauenarzt gewechselt, Grund hierfür war das ich mich nicht mehr gut bei ihm aufgehoben gefühlt habe und er auch nie wirklich Zeit für mich hatte (Patientenzimmer immer voll und alles schnell, schnell).
Jedenfalls hatte ich dann am Do einen Termin zur Vorsorge bei dem neuen Arzt der sich wirklich sehr viel Zeit gelassen hat und mein Kind ganz lange begutachtet hat!
Im Besprechungsraum meinte er dann zu mir er würde mich gerne ins KH schicken, um Doppler machen zu lassen, seiner Meinung nach ist das Kind für die Woche zu klein!
Gesagt getan! 3 Stunden später lag ich also im KH und es wurde Doppler gemacht Blutversorgung ok, Nabelschnur und alle anderen Gefäße auch alles ok allerdings wiegt sie nur 1800g und zu wenig Fruchtwasser !!!!! #zitter

Nun sollte ich alle 2 Tage zum CTG schreiben kommen Mo und Do also morgen nochmal Doppler !
CTG am Sa und Mo waren ok und Doppler Mo auch (konnte aber nicht messen weil sie so schlecht lag) ! Als ich am Mo von ihm wissen wollte wie das ganze weiter gehen soll, wenn sie bis Do nicht viel zu genommen hat meinte er dann will er einen Wehenbelastungstest machen und mir eine Tablette geben die den Muttermund weich macht ! Heute war ich wieder zum CTG und nach meinen üblichen 30 min dachte ich könnte ich ja wieder los, als sich die Hebamme das CTG ansah meinte sie nur wir warten mal noch 10 Min dann nochmal 10 Min und dann rief sie die Ärztin ! Es waren mehrere Abfällte der Herztöne des Kindes zu sehen und ich sollte noch 30 Min schreiben lassen! Als es in diesen 30 Min besser wurde konnte ich wieder gehen mit der Bitte morgen wieder zu kommen um wieder CTG schreiben zu lassen ! Ich meine ich muss ja eh wieder zum Doppler morgen aber mich macht das alles wahnsinnig !!! Was meint ihr wie wird das alles weiter gehen ? Werden die mich vielleicht morgen da behalten und wirklich einleiten ? Hat nochjemand solche Erfahrungen?

Liebe Grüße
Franzi mit #ei 35+1

Beitrag von guecksengel 13.04.11 - 14:34 Uhr

Hallo Franzi,

die Ärzte wollen einfach sicher gehen, dass es deinem Kind gut gehen...es wird also so lange immer wieder geschaut, bis man sicher sieht, dass alles stabil ist. Wenn dein Baby nicht mehr sicher ist im Mutterleib, dann musst du früher eingeleitet werden oder das Kind per Kaiserschnitt geholt werden.
So (ganz einfach gesagt) sind die Alternativen. Letztendlich geht es nur um Sicherheit, dein Kind also zu schützen. Freunde dich einfach mit dem Gedanken an, dass vielleicht früher, sogar schon bald kommt. Sollte es nicht so sein, umso besser, aber dann bist du innerlich besser vorbereitet.
Ich wünsch Dir alles Gute!#klee
Nadia

Beitrag von marjatta 13.04.11 - 14:41 Uhr

Ich kann Deine Ängste gut verstehen.

Vertrau jetzt erst mal auf das, was Dir Deine Ärzte sagen. Mein Sohn kam bei 35+3 und ich kann Dir sagen, ich habe ihn spontan entbunden. Eine ganz normale Geburt. Er war auch nur 2035gr schwer. Aber die Kleinen holen das beim Stillen super schnell wieder auf. Darüber hinaus waren wir 8 Tage auf der Neugeborenen-Intensiv zur Überwachung. Er hat dann gut getrunken und selbst die Temperatur gehalten. So durften wir nach Hause gehen.

Es kann schon mal sein, dass die Plazentaversorgung nicht so gut ist und dadurch die Gewichtszunahme eingeschränkt. Aber solange es deinem Krümel im Bauch gut geht, würde ich genauso wie die Ärzte abwarten. Wenn Du noch bis 36+0 durchhälst, dann ist das noch besser.

Grundsätzlich kannst Du Dich darauf einstellen, dass das jetzt geschätzte Gewicht nicht mit dem tatsächlichen übereinstimmt. Doch Gewicht ist ja nicht alles;-) Es geht hauptsächlich darum, dass alles andere in Ordnung ist, oder?

Ich wünsche Dir und dem Krümel alles Gute. Wer weiß, vielleicht legt er ja dieser Tage nochmal zu, dann kannst Du die restliche Zeit entspannter verbringen. Ein Schwergewicht wird er bei der Geburt sicherlich nicht sein, aber das macht die Geburt auch einfacher;-)

Gruß
marjatta mit Sohn und #ei, 27.SSW

Beitrag von samafe75 13.04.11 - 14:43 Uhr

Huhu,

hey sei doch froh, dass die sich kümmern. ;) Klar verunsichert das, aber ist doch viel besser so, als wenn was passieren würde.
36. SSW ist ja auch schon weit genug, dass Du Dir keine großen Sorgen machen musst. Klar ist es für Deinen kleinen Schatz besser je länger er bei Dir bleiben kann, aber wenn es für ihn zum Risiko wird, dann ist es doch besser, wenn er schon früher kommt.
In der Regel versuchen ja auch alle, es soweit wie möglich rauszuziehen, aber wie gesagt, besser so als anders.

Versuch Dir nicht so einen Kopf zu machen, sondern das Positive zu sehen.
Hauptsache Dir und Deinem Baby geht es gut.
Stell Dich am besten wirklich schon mal darauf ein, dass Du Deinen kleinen Schatz ganz bald schon in den Armen halten wirst. :)

Alles Gute für Dich und mach Dir keinen Kopf.

LG
Bine und Luis (2 Monate)#verliebt

Beitrag von sweetfay 13.04.11 - 15:12 Uhr

Hallo Franzi,

sei erstmal herzlich gedrückt.

mir geht es wie dir habe auch eine unterversorgung und die kleine ist zwei wochen zurück CTG ist auch nicht so berauschend.

Ich war vom 1 bis zum 7 im KH und hatte jeden tag eine Infusion bekommen mit blutverdünner.

Nun bin ich seit dem 7 wieder zu hause und es heißt man soll sich schonen.

es gilt laufen und liegen ist besser als sitzen, weil beim sitzen die versorgung nicht so gut ist.

was ich sagen möchte versuch dich nicht verrückt zu machen auch wenn es dir schwer fällt, mir ging es nicht anders, das einzige was mich jetzt noch verrückt macht ist das ich nicht weiß wie ich endbinden werden, ich wollte eigentlich ins geburtshaus aber das ist uns jetzt zu unsicher fals was mit der kleinen sein soll wärend der geburt.

Naja wollte eigentlich ins kH wo ich jetzt eine woche lag aber die machen keine wannen geburt jetzt wollen wir uns ein anderes kH in die nächsten tage anschauen.

du bist auf jeden fall in guten händen und wenn dein kleines doch eher geholt werden muß ist es jetzt nicht mehr so tragisch, das einzige was sein könnte ist das du ein paar tage länger drin bleiben mußt bis das kleine richtig trinkt aber ansonsten ist das jetzt echt nicht mehr schlimm.


für mich wäre es am liebsten das meine kleinen jetzt schon holen, aber jeder weiß das es besser ist wenn sie noch einwenig drin bleibt, es ist jetzt nur noch rennerei CDT, Doppler dann die VU bor mein Kalender platz bald dann kommt jetzt Ostern mein Geburtstag u.s.w ich weiß echt nicht mehr wie ich das alles schaffen soll und die sorgen die man neben bei hat, aber solange sie sich ordentlich bewegt soll alles ok sei.

also noch mal mach dich nciht verrückt es wird alles gut gehen.

LG sweetfay mit Eleyna 35+1 ssw