Schon wieder ein Familiendrama

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von hopelove 13.04.11 - 14:23 Uhr

Hallo ich nochmal!

Hab gerade gelesen das schon wieder eine Mutter ihre Kinder umgebracht haben soll.
Ich mache mir die ganzen Tag schon gedanken. Irgendwie nimmt mich das immer mit! Ich frage mich was die Menschen zu so was führt.
Ach da bekomme ich Gänsehaut und auch Angst.
Sind das ganz normale Menschen wie du und ich?
Geht es noch jemand hier so?? Mann mann in welcher Welt leben wir?

Lg hopelove

Beitrag von rufinchen 13.04.11 - 14:31 Uhr

Hallo,

also in diesem Fall war die Mutter wohl nicht "normal". Sie hatte auch einen Aufenthalt in einer Klinik und wurde entlassen, weil wohl keine Selbst- und Fremdgefährdung vorläge.....bzw. mit diesem Hinweis.
Die Tat ist natürlich unfassbar und nicht nachvollziehbar für jemanden, der psychisch einigermaßen gesund ist.

Mir wird immer ganz übel, wenn ich von solchen Taten lesen... seinem eigenen Leben ein Ende zu setzen, ist ja eine Sache, aber seine eigenen Kinder vorsätzlich zu töten...

LG
Rufinchen

Beitrag von haruka80 13.04.11 - 14:31 Uhr

Huhu,

sowas gabs immer und wird es immer geben.
Nein, solche Menschen sind keine Menschen wie du und ich, solche Menschen haben in der Regel psychische Probleme oder sind so verzweifelt, dass die Psyche durchdreht. Ich möchte aber behaupten, wenn jemand nun ganz viel Pech im Leben hat, dass jeder zur Gefahr für sein Kind werden kann (z.B. plötzlicher Jobverlust oder Todesfall, Wohnung kann nicht bezahlt werden, Partner beginnt zu trinken, man selbst trinkt aus Verzweiflung über die Situation mit).
In der Regel erkennt ein gesunder Mensch mit einem stabilen Umfeld aber, wann er Hilfe braucht und es passiert rein gar nichts.

L.G.

Beitrag von claudia2708 13.04.11 - 14:48 Uhr

Hallo,

mich berührt das auch gerade sehr, v.a. weil ich gerade gelesen habe, dass ihre beiden getöteten Töchter die Namen meiner beiden trugen.

Es ist unbegreiflich, wie man Kindern überhaupt so etwas antun kann und erst den eigenen Kindern? Das ist unvorstellbar grausam.
Diese Frau muss wirklich sehr krank gewesen sein und obwohl sie sich Hilfe gesucht hat, war diese wohl nicht groß genug.

Eine kranke Psyche läßt Menschen sich schrecklich fühlen und manchmal auch furchtbare Dinge tun. So viel Leid...

Und ich kann mir nicht verkneifen, dass in Deutschland zu wenige Therapeuten auf steigende psychische Erkrankungszahlen treffen, v.a. im Kinder- und Jugendbereich. Hilfesuchende haben zu lange Wartezeiten und/oder Kosten werden nicht übernommen. Ich frage mich schon, ob manche dieser Taten nicht zu verhindern gewesen wären...
#kerze

Beitrag von fabricehanni 13.04.11 - 15:52 Uhr

Hallo

Ja es ist schrecklich was da passiert ist vorallem wenn es nur ein paar Häuser weiter von einem passiert:-(...hier laufen überall Fernsehleute rum, reporter Polizei und, und, und....

Aber man muss jetzt an die kleine louisa denken die das ganze mit erlebt hat und überlebt hat. Die kleine wird das nie wieder vergessen, die zeit mag Wunden heilen, aber nicht vergessen....Und die Mutter hatte hilfe und das nicht wenig..ihre Eltern leben genau nebenan...sie war in Therapeutischer behandlung, wurde ja erst im März aus der "klapse" entlassen....#schwitz

Und sowas wird leider immer wieder passiern...weil es einfach zuviel kummer auf dieser welt gibt....ein vorläufiges Gutachten erklärt, "Das die mutter ihre Kinder vor den Kummer bewahren sollte" Das ist selbstverständlich kein entschuldigung....aber ich denke die Mutter wusste wirklich nicht mehr weiter..und leider leiden dann IMMER die Kinder drunter..

Heute um 17 Uhr ist ein Gedenkgottesdienst bei uns im Ort in der Kirche..ich kann leider nicht hin, weil ich auf arbeit bin..sonst wäre ich gerne hingegangen...:-(

Liebe Grüße Saskia mit Lia (*11.09.2009)#verliebt..