Haushaltshilfe von KK wegen kuraufenhalt.

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von gini86 13.04.11 - 14:23 Uhr

hallo ihr lieben.

endlich wurde meine reha kur bewilligt,zu der ich eig. beide kinder ( 8monate und 3 jahre) mnit nehmen wollte.nun gestaltet sich das mit meinem kleinen sohn schwierig und die kk will eig das er für den kurerfog zu hause bleibt.
sie haben mir angeboten eine haushaltshilfe zu übernehmen ,die in diesem fall mein mann wäre.er würde unbezahlten urlaub nehmen und dann das geld bekommen was die kk für die haushaltshilfe zahlen würde.
aber wieviel ist das? es müsste ja schon in etwa an das gehalt meines mannes kommen.sonst wäre uns der finaziel nicht möglich.

ausserdem hab ich gelsen das für verwande 1 und 2 grades nix gezahlt wird.aber die hat es mir ja selber so vorgeschlagen.

wer kennt sich aus???

Beitrag von aja2010 13.04.11 - 15:25 Uhr

Hallo,

ich hoffe ich kann dir ein wenig weiterhelfen. Die Krankenkasse bezahlt definitiv was, wenn dein Mann zu Hause bleibt, wieviel weiß ich allerdings nicht. Ich hatte es gerade, dass ich ins KH musste und mein Mann sich dann frei genommen hat. Für den Antrag füllt der Arbeitgeber aus, was der Angestellte an Entgelt entgangen ist. Zumindest einen Teil davon oder auch alles erstattet die KK dann. Bei uns wissen wir es leider noch nicht, weil der Antrag noch nicht durch ist.
Wonach du fragen solltest ist, ob du deinen Mann (wenn er sich sowieso frei nimmt) als Begleitperson für die Kinder mitnehmen kannst. Das geht wohl unter bestimmten Umständen auch.
Von einer Bekannten hab ich noch folgenden Link bekommen: http://www.mutterkind-kur.de/kit/
Hab da selber noch gar nicht geschaut, aber da kann man sich meine ich über Mutter-Kind-Kuren und das ganze drumherum schlau machen und sich austauschen.

LG

Beitrag von gini86 14.04.11 - 07:36 Uhr

ich danke dir erstmal sehr für deine antwort.

hatte gestern nochmal mit der kk telefoniert.die meinten sie würden uns für 5tage die woche a´8 stunden am tag eine haushaltshilfe zahlen.da würden wir max. 59 euro bekommen.das wären für 3 wochen kur ca 885 euro.ist natürlich etwas wenig ,mein mann verdient ein bissl mehr.allerdings sagte sie auch irgendwas von,verdienstausfall bestätigen lassen.

naja ,mal gucken wie wir uns letzt entlich entscheiden.

Beitrag von latonia 13.04.11 - 15:26 Uhr

Hallo

Ich hatte mal in der SS meinen Mann als HH und es wurden 67%des Bruttogehaltes gezahlt. Das reichte uns aber nicht und deswegen hatte ich die letzten 12 Wochen eine Familienpflegerin

LG Iris