Angst ... bin grad voll ausgeflippt

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sissy80 13.04.11 - 14:25 Uhr

Hallo ihr Lieben,
mein Großer, 9, macht mir grad jeden Tag neuen Stress, SCHULE...
leidiges Thema, er ist einfach total "vergesslich", und dann lügt er auch schon mal ganz gerne rum. Hausaufgaben IN DER SCHULE VERGESSEN, Gedichte nicht lernen (hab heute erst davon erfahren, war seit 3 WOCHEN bekannt)
Weil das echt ständig vorkommt (und immer mit so tollen Begründungen: ich weiß nicht warum ich das mache., wollte schnell zur Pause kommen, hat jemand versteckt......:-[:-[:-[:-[ ) bin ich eben total geflippt...

Hab jetzt voll rumgeschrien, weil mir echt die Nerven durchgegangen sind :-[:-[:-[
das geht mir jetzt voll im Kopf rum, launisch OK,
aber RUMSCHREIEN - das mach ich sonst nie.

Mach mir jetzt Sorgen, das der Stess und VORALLEM DAS SCHREIEN gerade eben dem Zwerg schadet #zitter#zitter#zitter

Das Zwerglein hört doch schon... bin komplett durch...
Sissy

Beitrag von kelasa1 13.04.11 - 14:29 Uhr

Ich denke,bei dem Wurm im Bauch richtet es weniger Schaden an,als beim Großen!!;-)

Aber tröste dich,ich kenne das!!

Sind auch zum Teil unsere Hormone...:-[

Beitrag von sissy80 13.04.11 - 14:32 Uhr

Garantiert Hormone, schreien - das mach ich sonst nie, finde es saublöd.

Aber ich kann bald nicht mehr, meine Nerven....:-[

Beitrag von julie1108 13.04.11 - 14:30 Uhr

Hey,

mach dir mal keine Gedanken. Ich rege mich auch ab und an tierisch über meine Hunde auf und schreie sie dann manchmal aus Versehen an. Hinterher bereue ich es wieder, aber was soll man machen, wenn man sich aufregt.

Du, Dauerstress ist nicht gut und man sollte Dauerstress vermeiden, aber du hast dich jetzt nur 1x aufgeregt und das ist schon ok für dein Kleines. Mach dir keinen Kopf.

Ganz lieben Gruß


Beitrag von sissy80 13.04.11 - 14:35 Uhr

Dankeschön, ich hoffe das es jetzt mal nachläßt
.... ich brauch mal Abstand, muß mal "runterkommen"...

Beitrag von marjatta 13.04.11 - 14:32 Uhr

Mach Dir da mal keinen Stress, die Kleinen sind da ganz gut geschützt... Außerdem, man darf ja wohl mal die Kontrolle verlieren, wenn's einfach zuviel wird. Wir sind alle nicht perfekt. Das darf Dein Großer genauso wissen wie Dein Kleiner.

Wichtig ist, dass Du mit dem Großen darüber redest und ihn Dir sozusagen nochmal in Ruhe vorknöpfst. Dann vereinbarst Du mit ihm eine Regel und eine Konsequenz, wenn er diese nicht einhält. Damit schaffst Du für Dich erst mal einen Ruhepunkt, brauchst beim nächsten Eintreffen einer "Hiobsbotschaft" nicht ausflippen, sondern kannst auf die Vereinbarung hinweisen und dann müssen andere Maßnahmen greifen.
Z.B. würde ich dann die Lehrerin bitten, sie möge für eine Weile Dir auf anderem Wege die Infos zu den Hausaufgaben etc. zukommen lassen bis sich Dein Sohn wieder gefangen hat. Er muss ja auch mit den Veränderungen zurecht kommen.

Wirklich, das kommt ja doch nicht ständig vor und von daher würde ich mich darüber nicht so verrückt machen. Ist eigentlich viel schlimmer, als einmal den Emotionen freien Lauf zu lassen. Das muss auch sein. Damit bist Du authentisch, auch wenn das vielleicht viele anders sehen. Jeder hat irgendwo seine Grenzen... und dann darf man das auch zeigen;-)

So, jetzt überleg für Dich, wie Du mit dem Großen jetzt darüber sprichst. Versuch mal zu verstehen, was in ihm gerade wirklich vorgeht ohne ihm Vorwürfe zu machen. Dann erklärst Du ihm, warum Du "ausgeflippt" bist und dass Dir das gar nicht gefällt, so zu reagieren, und eben wie ihr die Situation denn dauerhaft lösen wollt.

Gruß
marjatta mit Sohn und #ei, 27.SSW

Beitrag von sissy80 13.04.11 - 14:39 Uhr

Ganz LIEBEN DANK, das hab ich jetzt mal gebraucht. Ist wirklich so, dass ich wie vor ner Wand stehe und nicht mehr weiß wo vorne und hinten ist.
Ich rufe heute mal bei der Lehrerin an, mit dem Großen reden schiebe ich auf heute Abend, muss jetzt erstmal verarbeiten, dass ICH so ausgeflippt bin.

LG und Danke nochmal, Sissy

Beitrag von luna2584 13.04.11 - 14:33 Uhr

Hallo liebe Sissy,

ich glaube, da musst du dir keine Sorgen machen! Lass dich mal ganz lieb #liebdrueck
Dein Baby hört zwar schon eine Weile, aber dein Körper schüttet auch einen Botenstoff aus, der das Baby vor kurzweiligem Stress bewahrt. Und außerdem hört es alles etwas verzerrt, so wie wenn du imm Hallenbad unter Wasser wärst ;-) Zudem ist es besser, wenn du deinem Ärger einfach mal Luft gemacht hast, sonst hättest du doch alles in dich hineingefressen - dann wärs erst schlimm!
Also alles ok. Streichel dein Mäuslein ganz lieb. Es wird dir deinen kurzen Wutausbruch bestimmt nicht übel nehmen!

LG Luna mit Babytwins 0+6

Beitrag von sissy80 13.04.11 - 14:41 Uhr

Auch Dir dankeschön, das mit dem Schwimmbad find ich nen schönen Vergleich. Diese Hormone und der Steß, dieser Cocktail ist HART:-[
Aber wir werden es schon schaffen

LG Sissy

Beitrag von lavendula80 13.04.11 - 14:39 Uhr

Hatte so ein ähnliches Prob. Vor zwei Tagen,ging auch um Schule >>>mein grosser glaubt nichts für die Schule tun zu müssen,da er seiner Meinung nach alles weiss/kann...naja,ich bin wegen einer unvollständigen Mappe,wegen seiner klugscheisserei so dermassen ausgeflippt,das ich mich erstmal ins Bett legen musste,weil es schon durch die Aufregung im Bauch gezogen hat....man muss halt versuchen sich zusammenzreissen,auch wenns schwerfällt,bin duch die Ssw total sensibel und schnell gereizt

Lg

Beitrag von sissy80 13.04.11 - 14:46 Uhr

Ist wirklich zum davonlaufen, aber nützt ja nix, ich wollte es ja so ;-)
Im Bauch gezogen hat es zum Glück nicht, aber jetzt ist Funkstille,
beim Großen und beim Kleinen, vielleicht schmollen beide.
Der Mittlere ist grade so süß zu mir, der baut mich gerade volll auf.
Der Zorn ist jetzt weg, aber ich hab immernoch so ein blödes Gefühl....
ach ja, durchatmen - weitermachen... aber soooo kenn ich mich echt nicht und mag mich so auch nicht!!!!!!!!!
LG Sissy

Beitrag von kitti27 13.04.11 - 14:49 Uhr

Also ehrlich gesagt, denke ich, dass jeder von uns wohl mal schreit! Meiner ist 5,5 Jahre und treibt mich oftmals zur Weissglut!!! Und da ich sehr impulsiv bin, wird es auch schon mal ganz schon laut! Aber meinem Baby hat es denke ich noch nicht geschadet! Wir sind ja alle nur Menschen!

Kitti

Beitrag von .mondlicht.4 13.04.11 - 15:21 Uhr

Huhu,

also ich arbeite im Kindergarten und da kann es manchmal echt laut sein und wenn ich dann noch die Kinder überschreien muss, dann wird es schon mal sehr, sehr laut. Mein Würmchen hat sich bisher noch nicht beschwert und kann sich ja schon mal dran gewöhnen, wie das dann so im Kindergarten abgeht. (Ich hoffe ihr habt jetzt kein falsches Bild von mir ;-))
Lärm macht den Kinder nicht so viel aus, sie sind ja vollkommen im Wasser. Da hört sich eh alles dumpfer und leiser an.

lg mondlicht (20. SSW)

Beitrag von taechst 13.04.11 - 16:07 Uhr

Hallo #winke,

das kenne ich. Hatte lange einen Riesenstress mit meinem Sohn, dass ich (und er) schon fast verzweifelt sind, so dass wir damals (da war er 10) zum Kinderarzt sind. Er äußerte den Verdacht auf ADS (Aufmerksamkeitsstörungen) und ein Kinderpsychiater bestätigte dies. Wir haben ihn sofort von der Regelschule genommen, in eine Montessori-Schule, dort macht er jetzt seinen Realschulabschluss, hat aber auch Medikamente, was ihm und uns sehr gut tut. Er fühlt sich seitdem einfach wieder als Mensch.
Ich möchte Dir keine Angst machen und viell probt Deiner ja nur den Aufstand, aber bedenken sollte man sowas immer.

Deinem Krümel schadet das bestimmt nicht, ist eben Teil des Lebens, in das auch das Baby hineingeboren wird, dass es auch mal aufbrausende Gefühle gibt ;-)))

Alles Gute,

taechst

Beitrag von alune 13.04.11 - 17:55 Uhr

Wenn Rumschreien dem Würmchen schaden würde, hätte meins schon nen Dauerschaden...
Bin Grundschullehrerin und auch total gereizt im Moment. Die Osterferien sind zum Greifen nah und sowohl die Kinder als auch ich, wir sehnen uns nach Freizeit! Da rastet man schon mal aus, weil man einfach nicht mehr kann.
Ist natürlich kein Dauerzustand (es klingt auch grad schlimmer als es ist), aber manchmal kann man einfach nicht anders reagieren.

Tipps für deinen Großen hast du schon erhalten. Ich würde auch klare Regeln aufstellen und mit der Lehrerin sprechen. Die sind manchmal ganz überrascht, wie sich Kinder zu Hause benehmen! ;-)