Was meint ihr...???

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von kueken 13.04.11 - 14:42 Uhr

Halli Hallo ihr Lieben,

ich habe mal eine Frage an Euch und eure Meinug würde mich sehr interessieren. Mein Sohn besucht die 1. Klasse und wäre heute das erste Mal auf Klassenfahrt gefahren. Leider hatte er vorgestern abend Fieber und gestern dann auch Halsweh sodass wir zur Kinderärztin gegangen sind. Diese hat ihn für den Rest der Woche krankgeschrieben und das Mitreisen untersagt weil er einen Virus haben könnte und somit andere Kinder anstecken kann. Das ist soweit alles ok. Bin die letzte die ihr Kind krank irgendwo hinschicken würde.Nun ist es aber so, dass der Zwerg "ausser" dem Halsweh relativ fit ist. Jetzt hab ich überlegt ob ich die freien Tage nicht gemeinsam mit ihm nutzen könnte um zu seinen Großeltern zu fahren. In die Schule kann er nicht hier zu hause fällt uns aber auch die Decke auf den Kopf. BIn mir irgendwie nicht sicher ob das ok wäre. Ich bin ja bei ihm, versorge ihn und wir machen auch keinen erlebnisurlaub. Ich denke einfach so eine Luftveränderung kann ja nicht schaden. Die Fahrt würde gut 3,5 Stunden dauern. Ich fühle mich aber nicht gut bei dem Gedanken weg zu fahren weil wir ja krank geschrieben sind.Wie sieht das rechtlich aus???

Was würdet ihr machen???

Beitrag von ma2004 13.04.11 - 14:59 Uhr

Hallo!

Ich glaube in diesem Fall würde ich mit dem Arzt sprechen.

Wenn er das o.k. gibt, bist du auf der sicheren Seite.

Gruß

Susanne

Beitrag von anarchie 13.04.11 - 15:07 Uhr

Huhu!

er sollte ja nur nicht mit, weil er die anderen anstecken kann - und weil er ja schlecht morgen doch heimkommen kann, wenn es schlechter ist..

ICH würde fahren!

lg

melanie mit 4 Kindern

Beitrag von arkti 13.04.11 - 15:59 Uhr

Verstehe ich das richtig das du einen Schein bei deinem Arbeitgeber eingereicht hast zur Betreuung eines kranken Kindes?

Wer krank ist muss zuhause bleiben und nicht irgendwo hin fahren.
Wäre was anderes wenn er aufgrund eines Beinbruches oder so zuhause bleiben müsste.

Ich finde es auch reichlich überzogen von der Ärztin bei Fieber und Halsschmerzen gleich einen Virus zu vermuten.
Man kann doch Kinder nicht ständig gleich eine ganze Woche aus der Schule lassen.

Wie kann einem nach 2 Tagen schon die Decke auf den Kopf fallen?
Halte ich für reichlich übertrieben.


Beitrag von altehippe 13.04.11 - 17:15 Uhr

Wer krank ist muss zu Hause bleiben...Wo steht das denn?

Der Sohn kann nicht betreut werden, da er nicht in die Schule darf, aber durchaus könnte. Also ist er nicht bettlägerig und sie könnte wohl fahren. Bei Oma kann man sich auch erholen.

Beitrag von anarchie 13.04.11 - 19:21 Uhr

ich finde, die Ärztin hat richtig gehandelt!
war ja nicht absehbar, dass es bei halsweg bleibt - und alle hätten zu Recht gemeckert, wenn er alle angesteckt hätte.

lg

Beitrag von kueken 13.04.11 - 20:17 Uhr

mein sohn soll bis ende der woche zu hause bleiben, ja. überzogen finde ich das nicht weil er eben andere anstecken kann und dann müssen viele eltern los um die kids abzuholen.

die lehrerin hat zu mir gesagt, ich solle ihn auch wenn er vorher fit ist nicht zur schule geben weil er in einer aufteilkasse wäre und das muss nicht sein. eben weil er nicht als strafe daheim bleiben musste sondern weil er krank ist.

bei meinen sohn bedeutet krank sein nicht im bett liegen und sich ausruhen. ja er hat halsweh und auch leichtes fieber, 10minuten nach gabe der medizin ist er top fit, da ist er wie jedes gesundes kind. und da kann einem auch nach zwei tagen die decke auf den kopf fallen.

Beitrag von kleinerlevin 13.04.11 - 16:04 Uhr

Hi

Fahrt zu Omi und Opa und gut ist.
Das wird ihm sicher nicht schaden.

Nur mal neugierig gefragt?
Wie lange sollte die Reise der Erstklässler denn gehen?

Gruß Annette

Beitrag von kueken 13.04.11 - 20:19 Uhr

heute bis freitag, also 2 nächte.

als ich das beim ersten elternabend gehört habe musste ich auch schlucken. die schule hat aber sehr gute erfahrungen damit gemacht und die kids haben sich alle gefreut. mein sohn war sehr traurig das er nicht fahren durfte

Beitrag von masinik 13.04.11 - 16:59 Uhr

Huhu,

also ich würde das nicht machen. Wenn das Kind krankgeschrieben ist und nicht auf Klassenfahrt fahren kann würde ich auch gar nicht auf den Gedanken kommen dann woanders hinzufahren.

Kannst du nicht Oma und Opa zu euch einladen?

Und ich weiß nicht - falls es bekannt wird - wie sich dein Sohn den anderen Mitschülern gegenüber verhalten soll wenn sie fragen warum er nicht mitfährt dann aber nicht zu Hause bleibt sondern wo anders hinfährt.

Aber was ganz anderes: eine Klassenfahrt in der 1. Klasse finde ich heftig!

lg
masinik
#winke#winke

Beitrag von kueken 13.04.11 - 20:25 Uhr

da ich letztendlich die gleiche meinung habe wie viele schreiber(innen) bin ich hier geblieben. aber ich bin auf die idee gekommen weil eben die lehrerin die aussage brachte auch wenn er früher fit ist nicht in die schule / aufteilklasse geben. und da es ihm abgesehen vom hals und leichter temperatur gut geht...ich dachte eben man kann die zeit nutzen weil wir die großeltern wegen der entferung viel zu selten sehen. und sie einladen... sie müssen oft zum arzt, das gestaltet sich sehr schwierig. freitag hätte ich offiziell frei...alles hätte gepasst.
er hätte glaub ich nichts erzählt, macht er nie. sind ja auch ferien und in zwei wochen wäre es verjährt

was die klassenfahrt angeht dachte ich wie du, aber die schule macht das schon sehr lange und auch erfolgreich :-)

ich hoffe im nächsten jahr ist er fit