Delfin 4

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von wolke2007 13.04.11 - 14:56 Uhr

Hi Muttis,

wir hatten heute im KiGa die Sprachstandsfeststellung (http://de.wikipedia.org/wiki/Delfin_4). Mathis (3) ist ein seeehr stures Kind, und wir hatten im Gefühl, dass er sich verweigert - und so war es auch.

Die Erzieherin hat heute insg. 4 mal versucht, ihn zum Test zu überreden, aber er hatte keine Lust.
Ergebnis ist nachtürlich : 2. Stufe, Kind verweigert.

Meine Frage nun, was passiert denn, wenn Mathis auch den Test der 2. Stufe verweigert? In der Infoveranstaltung wurde gesagt, dass bisher noch kein Kind den 2. Test verweigert hat.
Hmm bisher war unser Sohn ja auch noch nicht bei den Kindern ;-)

Sollte er sich auch da verweigern, muss er dann tatsächlich zum "Sprachkurs" ?

Wer hat Erfahrung?

LG

Chrissie

Beitrag von tragemama0709 13.04.11 - 14:59 Uhr

Hallo,

ja muss er.

Unser wird es auch verweigern.

Laut Dame vom Kreis ist es dann dringend nötig das er Förderung bekommt, weil es nicht normal ist das ein Kind nicht mit macht.

Beitrag von wolke2007 13.04.11 - 15:03 Uhr

Nette Dame, wie gut dass die die Kinder kennt ;-)


...dann kann ich mich wohl auch auf die Förderung einstellen....

Beitrag von anarchie 13.04.11 - 15:11 Uhr

genau deswegen ist der Test SO schwachsinnig!

da hätte keines meiner 3 großen Kinder bestanden#rofl - und die sind wahrlich in keinster Weise förderbedürftig im Sprachsektor;-)

wat bin ich froh, dass der Delfin hier in HH nicht schwimmt...

lg

melanie und die 4

Beitrag von misspiggy90 13.04.11 - 15:15 Uhr

So eine Aussage der " Dame " macht mich rasend, die hat bestimmt keine Kinder.

Ich kenne zwei Grundschuldirektorinnen, die unabhängig von einander den Test als nicht sehr aussagekräftig beurteilen und eine Beurteilung durch die Erzieherinnen befürworten würden.

LG Ina

Beitrag von misspiggy90 13.04.11 - 15:08 Uhr

Hallo Chrissie,


meine Mutter ist Kindergartenleiterin und macht den Test Stufe 1 bei uns in der KITA. Sie sagt der Test Stufe 2 ist derart leicht, weil das Land wenn möglich so wenig für die Förderung zahlen will, dass wirklich fast alle da durch kommen.

Oft ist es so, dass sogar die Kinder bestehen, die wirklich Förderung nötig hätten.

Ach und " Sprachkurs" hört sich so schlimm an, bei uns macht die Förderung eine Erzieherin, die Gruppenleiterin ist und es werden manchmal nach Absprache auch Kinder dazu genommen die Stufe 2 bestanden haben, wenn es für nötig gehalten wird.

Machen wir uns doch nichts vor, der Test ist schon etwas fragwürdig, besser wäre doch, wenn einfach eine sprachliche Einschätzung der betreuenden Erzieherinnen vorgenommen würde.

Also mach Dir mal keinen Kopf.

LG Ina

Beitrag von caitrionagh 13.04.11 - 15:58 Uhr

Hallo,
wir hatten heute ganz genau das selbe Problem. Mein Sohn hat sich total verweigert. Und das obwohl uns seine Erzieherin gestern noch gesagt hat, wie weit er sprachlich sei. Und ich sehe es auch schon kommen, dass bei Stufe 2 das selbe passiert und mein Sohn nicht mit macht. Ich könnte mich so aufregen!!! Für so einen Sch.... ist Geld da! Und ich als Elternteil fühle mich total entmündigt.
LG!

Beitrag von liona 13.04.11 - 16:37 Uhr

huhu,


im "schlimmsten" fall kriegt er halt ne Sprachförderung.
Wie die aussieht ist unterschiedlich.

Schaden tut diese aber sicher nicht, auch nicht bei ner Quasselstrippe. :-)

lg
Liona

Beitrag von sterni84 13.04.11 - 16:52 Uhr

Hallo!

Meine Tochter wird am Freitag getestet und sie wird sich zu 95 % auch verweigern. Stufe 2 finde ich den allergrößten Schwachsinn an der ganzen Sache.

Ein Kind, welches in der gewohnten Einrichtung mit den vertrauten Erzieherinnen nicht an dem Test teilnimmt, wird dieses erst Recht nicht in einer fremden Umgebung (sprich Grundschule) tun.

Die sollen uns doch einfach in die nicht benötige Sprachförderung stecken und mein Kind mit dem ganzen Mist in Ruhe lassen.

LG Lena

Beitrag von mischu83 13.04.11 - 18:41 Uhr

Natürlich wird es das, denn es wird diesen Test gemeinsam mit seinen Eltern machen können!

Beitrag von sterni84 13.04.11 - 19:42 Uhr

Und nur weil ich als Mutter daneben sitze, bedeutet das, dass meine Tochter mit einer ihr wildfremden Person spricht? Never ever!

Beitrag von pollypo 13.04.11 - 17:54 Uhr

Hallo

er wird dann wohl zur täglichen verbindlichen Förderung müssen.

Aber an alle die hier andauernd über die Erzieherinnen, Lehrer oder netten Damen schimpfen:

Die alle haben sich das Ganze nicht ausgedacht sondern machen nur ihre Arbeit, die ihnen vorgeschrieben wurde.
Das Ganze kommt vom jeweiligen Bundesland und ist keine Idee von irgendeiner Kita.

Gruss, die Polly #winke

Beitrag von zoora2812 13.04.11 - 18:58 Uhr

Hallo,

ich hatte die Tage schonmal geschrieben hier im Forum. Meine Tochter hatte letzte Woche diesen Test.

SIe hat auch nix mitgemacht, nur beim Zeigen auf etwas (??) sagte mir die Erzieherin. Sie hat sich dann mit Emilias Erzieherin unterhalten und sie kamen zu dem Schluß das sie nicht zur 2. Stufe kommt sondern direkt zur Sprachförderung.

Sie kann sehr gut sprechen das einzige Problem bei ihr ist das Reden vor anderen z.B. und ich und die Erzieherin finden es sinnvoll das sie bei der Sprachförderung lernt etwas zu erklären o.ä. Weiss ja nicht genau was die da machen aber ich finds nicht schlecht - mittlerweile :-D

Am Anfang hab ich mich auch so darüber aufgeregt :-)

LG Jennifer

Beitrag von die.kleine.hexe 13.04.11 - 21:20 Uhr

hallo !

"schulfähigkeit 2 jahre vor einschulung" wie bekloppt ist das denn bitte ?

ich höre von so einem test zum ersten mal... zum glück wohnen wir in hessen :-p

lg, hexe

Beitrag von tragemama0709 14.04.11 - 08:38 Uhr

Hallo,

uns es ist nicht mal 2 Jahre vor der Schule sondern fast 2,5 Jahre vor der Schule.

Der erste Test ist im März/April und die Schule fängt z. B. 2013 erst am 5.09.2013 an.

LG

Beitrag von emeliza 14.04.11 - 10:00 Uhr

Felix hat den Test gestern gemacht. Ergebnisse haben wir zwar noch nicht, aber die Erzieherin meint, alle Kinder hätten gut mitgemacht und es müsse wohl keiner zum 2. Test.

Die Freundin meiner Tochter mußte letztes Jahr auch zur Stufe 2, weil sie auch im 1. Durchgang verweigert hat. Sie war ganz neu im Kiga, da sie erst 2 Wochen vorher umgezogen sind und hat sich nicht getraut. Gesprochen hat sie sehr gut. Der 2. Test war dann aber wohl wirklich easy lt. der Mutter. Die hatte sich auch vorher nen ziemlichen Kopf gemacht.

Trotzdem ist und bleibt dieser Test für mich völliger Blödsinn. Es mag ja Sinn machen für Kinder, die nicht in den Kiga gehen, aber alle anderen sollten einfach von den Erzieherinnen beurteilt werden, die erleben sie doch im Alltag und können das viell besser einschätzen.

LG Sandra