Böse Verstopfung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von honeysweet 13.04.11 - 15:12 Uhr

Hey Ladies,

hat jemand auch solche Probleme mit dem Stuhlgang?!

Ich hab schon Lactuflor versucht und Leinsamen, Milchzucker...nichts hilft.

Jetzt nehm ich seit 1 Woche Magnesium, nun ist es noch schlimmer :-(

Ich kann kaum noch auf Toi gehen und wenn unter Schmerzen das ich weinen muss und dann heißt es noch lange nicht das es klappt #schmoll

Wer kann mir helfen!!!


Danke im Voraus.

LG Me & Baby 17+2

Beitrag von sinchen4887 13.04.11 - 15:20 Uhr

Hi Mitschwangere :-p

also ich hatte genau das gleiche Problem ....ich konnte tagelang nicht auf die Toilette gehen. Bei mir hat schon geholfen sehr viel Wasser zu trinken und Äpfel hab ich auch gegessen...

Sorry dass ich dir keinen anderen tipp geben kann ....
ich fühle jedenfalls mit dir :-p

LG
Sina & Engelchen 17+1

Beitrag von arelien 13.04.11 - 15:26 Uhr

Moin ,

Wenn das schon so extrem ist würde ich den Arzt fragen ob es Abführungstabletten gibt die du mal nehmen kannst. Denn wenn du längere Zeit (mehrere Wochen) garnicht auf Klo gehen kannst kann es zu einem Darmverschluss bzw Darmstillstand kommen.

Vielleicht gibt es ja irgendwas sanftes.

Ich habe vor der SS Lactulose-Saar genommen. Vielleicht hilft dir das ja.


Lg und alles Gute

Beitrag von .mondlicht.4 13.04.11 - 15:28 Uhr

Hallo,

oh, ihr habt mein ganzes Mitleid. Hatte am Anfang der ss auf arg mit zu kämpfen. Warmer Apfelsaft soll helfen (hat bei mir nicht geholfen, aber ausprobieren würde ich es trotzdem).
Ansonsten habe ich Abends getrocknete Pflaumen gegessen und die haben mir wirklich geholfen. Am nächsten Morgen konnte ihr problemlos aufs Klo gehen. Allerdings muss man (egal was man probiert) meist ein paar Tage warten. Wenn sich im Darm schon alles verhärtet hat, muss es raus - egal wie.

Gute Besserung

lg mondlicht (20. SSW)

Beitrag von geronimo20 13.04.11 - 15:32 Uhr

Also meine Mutter schwört bei Verstopfung ja auf Klistierspritzen..
Da warmen Kamillentee reinfüllen und die Flüssigkeit in Darm spritzen, soll ganz einfach gehen.
Das regt den Darm etwas an und macht alles etwas weicher ;-)

Beitrag von pipo.27- 13.04.11 - 15:41 Uhr

Hallo.

Ich hatte auch die gleiche Probleme. Zwei mal Hab ich microklist genommen. aus der Apotheke. Aber neben bei hab ich mit Flohsammen angefangen. Die sind noch besser als Leinsamen. ½ Tl in kochende Wasser oder in Tee. Bisschen ziehen lassen und dann trinken. Und viel Obst. Weintrauben so um 200g an Tag oder Melone. Dann ging wider nach 1 Woche. Jetzt vorbeige ich mit sehr viel Obst, viel trinken und jeder Tag fange ich mit Tasse Kefir oder als dir nicht schmeckt dann Tasse Kamillen oder Pfefferminzen Tee. Zu Frühstuck Jogurt mit Flohsamen und Müsli. Statt normales Brot esse ich Vollkorn. Seit denn hab ich schon über 2 Monaten keine Probleme gehabt.
Vielleicht helft dir auch. Nur nicht aufgeben.
LG Katarina

Beitrag von honeysweet 13.04.11 - 15:51 Uhr

Erst mal vielen Danke für die Infos!!

Ich glaub ich werd mal FA fragen wegen Tabletten.

Weil Obst ist auch so ne Sache bei mir. Ich hab ne Fructoseallergie. Das heißt von Äpfel usw. bekomm ich heftige Bauchschmerzen.

Vielleicht mal Dulcolax nehmen. Die hat ne schwangere Freundin auch genommen.

Das ist nämlich echt anstrengend.

Werd heut abend mal Apfelsaft trinken, egal ob Bauchweh, das muss ja raus!

Danke nochmal

LG

Beitrag von dawny80 13.04.11 - 16:40 Uhr

also bei mir hilft ja milchzucker ganz gut...aber hast du ja auch schon ausprobiert...

wenn du ne fructoseallergie hast, würd ich lieber auf den apfelsaft verzichten... probiers stattdessen mal mit sauerkraut bzw sauerkrautsaft... das haut bei mir auch durch.

u wenn das alles nich hilft wirklich unbedingt mal beim arzt fragen wg tabletten.

ach so... od was auch ganz sicher hilft ist rizinusöl... aber das is sooooooooooo eklig...da würd ich tabletten vorziehen.

gute besserung...lg dawny