Welches Puky-Laufrad??? Bitte um Erfahrungsberichte...

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von zwei-erdmaennchen 13.04.11 - 15:26 Uhr

Hallo zusammen,

unsere Große wird jetzt drei und bekommt ein neues Puky-Laufrad. Soviel steht schonmal fest ;-)

Aber die Frage ist wirklich welches #gruebel

Sie ist körperlich und motorisch sehr gut entwickelt, fährt seit gut eineinhalb Jahren Laufrad (LR M von Puky). Das ist aber nun deutlich zu klein (sie ist gut einen Meter groß).

Nun stehe ich vor der Frage: Handbremse ja oder nein??? Eigentlich tendiere ich zu nein aber lasse mich gerne vom Gegenteil überzeugen. Es ist halt so, dass ich zum Einen glaube, dass sie die Handbremse mit ihren Händchen noch gar nicht greifen könnte. Zum anderen fürchte ich, dass die Umstellung von der LR-HB zu der Fahrrad-HB schwierig sein könnte. Beim LR wirkt sie ja auf das Hinterrad und beim Fahrrad vorne. Nicht, dass sie mir dann beim Fahrrad ständig über den Lenker absteigt #zitter

Außerdem habe ich ein Problem mit der Größe. Die Modelle LR1, LR1Br und
EVA sind ab 90cm gedacht, die LR XL ab 95. Die 95 hat sie ja locker. Aber diese Modelle haben alle eine Handbremse und außerdem gibt's da keine Mädchenfarbe (ich weiß, Frauen halt #klatsch). Dafür haben sie Lufträder (wobei ich mir da auch nicht sicher bin ob das eine gute Idee ist...). Dafür kostet es gleich um etliches mehr #schwitz

An sich würde ich momentan zum LR1 ohne Handbremse (natürlich in Pink :-p) tendieren - habe aber Angst, dass sie das bei ihrer Größe nur kurze Zeit nutzen kann. Wie lange haben eure diese LR benutzt bzw benutzen können??? Also bis zu welcher Körpergröße???

Und was ist der Unterschied zwischen LR1 und EVA??? Das EVA sieht zwar größer aus aber ist offiziell auch ab 90cm gedacht. Ich hab den Durchblick verloren #schmoll

Bitte helft mir - welches würdet ihr denn kaufen??? Wie sind eure Erfahrungen mit welchem Modell??? SOS #augen

Liebe Grüße
Ina #winke

Beitrag von becki1000 13.04.11 - 16:08 Uhr

Hallo Ina,

mein Sohn hat sein Puky Laufrad LR 1 mit Bremse seit seinem dritten Geburstag, nun wird er dieses Jahr im Juli vier. Von der Körpergröße her war er zu Beginn der "Laufradnutzung" 1,02 m und jetzt dürfte er etwa 1,08 cm sein. Das LR 1 ist immer noch (mit höher gestelltem Sattel) völlig in Ordnung und da wir jetzt irgendwann auch das erste Fahrrad kaufen, wird das Laufrad ja auch nicht mehr so lange genutzt werden.

Mit der Handbremse gab es bei uns nie Probleme, hat er sie gar nicht benutzt und jetzt bremst er eben damit, aber die Bremswirkung ist auch keineswegs so stark, dass er damit ´nen Salto schlagen würde ;-)

Der Unterschied der LR1 Modelle zu EVA scheint m.E. auch zu sein, dass das EVA Modell "Schaumreifen" hat, also eben keine Gummireifen mit Mantel. Ob das irgendwelche Vor- oder Nachtteile birgt, weiß ich aber auch nicht.

Vielleicht konnte ich Dir ja etwas helfen:-)

LG Becki

Beitrag von zwei-erdmaennchen 13.04.11 - 16:28 Uhr

Hi Becki,

#danke für deine Antwort.

Ich dachte auch daran nächstes Jahr dann ein Fahrrad zu holen aber ich würde ihr schon gerne die Option geben das Laufrad etwa zwei Jahre lang nutzen zu können. Denn zumindest hier in der Siedlung fällt mir auf, dass die Kinder nur so zum Rumfahren immer ihre Laufräder, Roller, Inliner, etc nehmen aber nie das Fahrrad #kratz. Und da sie mit den Kindern hier viel spielt wird sie es wohl ähnlich handhaben denke ich #gruebel. Glaubst du, dass euer Sohn das Laufrad bis zum 5. Geburtstag nutzen könnte wenn er es will??? Von der Größe her sind sie sich ja recht ähnlich - wobei ich nicht genau weiß wie groß sie ist. Nur, dass sie auf sämtliche gleichaltrige Kinder deutlich herabschaut und eben über einen Meter groß ist (das war vor etlichen Monaten - sollte mal wieder messen denke ich). Und ich bin nur 1,50 groß - ein Bild für Götter sag ich dir #rofl

Das mit der Handbremse hast du falsch verstanden ;-). Ich habe öfters gelesen, dass die Kinder sich schwer tun vom Bremsverhalten des Laufrades auf das Bremsverhalten des Fahrrades zu wechseln und eben dann beim Fahrrad erstmal ständig über den Lenker absteigen #zitter. Eben weil dort plötzlich abrupt das Vorderrad gebremst wird und vorher beim LR eben das Hinterrad. Keine Ahnung wieviel da dran ist...

Du hast Recht mit den Schaumreifen beim EVA - das war mir bisher nicht aufgefallen. Das LR1 hat ja Luftreifen #aha. Danke für den Hinweis. So langsam lichtet sich der Irrgarten ein wenig :-p

Wie ist es denn mit dem Rad mit Bremse. Kann man daran vorne so ein Körbchen hängen (die Puppe oder der halbe Zoo hier will ja auch mitfahren....) oder geht das wegen dem Bremssystem nicht???

Liebe Grüße
Ina #winke

Beitrag von becki1000 13.04.11 - 17:03 Uhr

Sorry, das kommt, wenn man meint, manche Dinge schon beim "Überfliegen" verstanden zu haben, das mit der Bremse hatte ich falsch verstanden.

Ich müsste glatt nachschauen wegen Deiner Frage mit dem Körbchen, aber so rein vom überlegen müsste da ein Puppenkörbchen ranpassen hängt aber eben ganz von der "Aufhängbreite" ab.

Denke schon, dass mein Sohn das Laufrad auch nächstes Jahr noch nutzen kann. Hier bei uns in der Straße fahren auch einige Kinder, die schon fünf geworden sind, noch ab und an mit ihren Laufräder und gerade die Tochter einer Nachbarin, die aufgrund ihrer großen Eltern vergleichsweise groß ist, düst noch mit ihrem 12-Zoll Laufrad rum. Von daher wird´s wohl auch noch mit fünf passen:-)

Liebe Grüße Becki

Beitrag von zwei-erdmaennchen 13.04.11 - 23:14 Uhr

Hi Becki,

Nix passiert ;-)

Hast recht mit dem Körbchen - dann geht man eben mit LR ins Geschäft und sucht was Passendes dafür...

Danke dir für deine Antwort.

Liebe Grüße
Ina #winke

Beitrag von keep.smiling 13.04.11 - 21:31 Uhr

Wie sicher fährt sie denn? Wie wäre es gleich mit Fahrrad?
Manche fahren mit 3 schon super Fahrrad. Unser Nachbarjunge (okay, sicher eine Ausnahme) wird erst im Herbst 3 und fährt schon lange Fahrrad.

Mein Sohn wird bald 4 und fährt seit letztem Wochenende Fahrrad.

Meine Tochter ist grad 1 geworden und steigt schon selbst aufs Bobbycar und anschieben klappt auch bald - ich könnte mir vorstellen, dass sie mit 3 Fahrrad fährt.

Wäre nur so ein Gedanke - wenn deine schon so lange Laufrad fährt und das sicherlich sehr gut (Füße hochstellen etc - also Gleichgewicht halten), dann klappts vielleicht auch mit einem Fahrrad.

LG ks

Beitrag von zahnweh 13.04.11 - 21:50 Uhr

Hallo,

meine würde motorisch sicher schon Fahrrad fahren können.

Aber das Risikobewusstsein ist noch zu gering gereift, dass mir einfach zu gefährlich ist. Schaut noch in der Gegend herum. Zu 95 % fährt sie an den Rand wenn in der Spielstraße ein Auto kommt, zu 5 % aber nicht - mit Laufrad kann ich sie noch packen und samt Laufrad wegziehen, beim Fahrrad keine Chance. habs mal ausprobiert: Laufrad LR 1, Laufrad XL kann man noch tragen. Fahrrad mal eben wegtragen oder samt Kind wegheben, das ist schon ein Kraftakt. Plus Ausdauer. Eine Strecke geht, Rückweg oft nicht mehr ;-)

Ich glaube schon, dass viele Kinder mit 3 Jahren gut Fahrrad fahren können. Deswegen gleich drauf umsteigen... bei meiner lasse ich mir da noch viel Zeit. ;-)

Beitrag von zwei-erdmaennchen 13.04.11 - 23:23 Uhr

Hi,

erstmal #danke für deine Antwort.

Wir haben auch schon mit dem Gedanken an ein Fahrrad gespielt. Sie ist wirklich sehr fit, mit 9 Monaten gelaufen mit 15 Monaten angefangen Laufrad zu fahren. Roller, etc alles kein Problem. Sie fährt auch recht sicher. Trotzdem möchte ich mit dem Fahrrad noch warten.

Zum Einen erinnere ich mich an meine Kindheit. Ich bin mit dem Fahrrad immer gefahren wenn ich eine Strecke zurücklegen musste. Ging es nur ums rumgurken durch die Siedlung bin ich immer mit dem Roller unterwegs gewesen. Und das beobachte ich bei den ganzen Kindern hier in der Siedlung auch. Die nehmen das Fahrrad um zur Schule/KiGa zu fahren, wenn sie heimkommen nehmen sie ein anderes Gefährt oder Inliner und düsen dann damit rum.

Außerdem kann sie ja noch ewige Jahre Fahrrad fahren - die Laufrad-Zeit ist ja doch begrenzt. Darum möchte ich ihr das noch gönnen. Außerdem weiß ich nicht wie sicher sie mit den Risiken beim Radfahren umgehen würde.

Unsere Kleine wird übrigens am Samstag ein Jahr alt und die saust wie verrückt mit dem Puky Wutsch durch die Gegend. Wenn wir hier in der Nähe spazieren gehen rutscht sie mit dem Teil hinterher. Zum Totlachen #rofl. Die Leute schauen immer ganz verwirrt - ein Baby auf dem Laufrad :-p. Könnte eure bestimmt auch. Unsere checkt das Anschieben auf dem BobbyCar auch noch nicht so wirklich.

Liebe Grüße
Ina #winke

Beitrag von zahnweh 13.04.11 - 21:44 Uhr

Hallo,

meine 3,5 Jahre hat das Puky LR 1

sie bekam es mit 2,5 Jahren, fährt jetzt noch super gerne damit. Ist ca. 96 cm groß (Beinlänge, auf die es ankommt weiß ich nicht!)

Luftreifen sind super! Federn schön (und beim Fahrrad später gibt es ja auch nur noch Luftreifen)

Handbremse eine (nutzt meine aber noch nicht).

Sattel ist etwa mittig und bis sie das erste Fahrrad bekommt, werden noch 1-2 Jahre vergehen (motorisch könnte sie es jetzt schon, Gefahren einschätzen noch zu wenig)


eine Freundin hat das Puky XL
bekommen mit 3 Jahren (1,03 m) und fährt jetzt mit 4,5 Jahren (1,09m) noch sehr sehr gerne damit.

hat zwei Handbremsen. Werden jetzt mit 4,5 Jahren erstmals ausprobiert. Davor mit den Beinen gestoppt.

Sattel ist noch nicht mal mittig und kann somit noch längere Zeit genutzt werden.



Das LR 1 kann man in vielen Läden ausprobieren (dort wo es erlaubt ist, wenn Personal dabei ist). Es ist fast immer vorrätig.

Das XL muss meistens leider direkt bestellt werden mit Kaufbindung.

Was die Farben angeht:
LR 1 gibt es in hellblau und rot. Rosa meine ich inzwischen auch für 10 Euro mehr
XL in rot und blau.

Beitrag von zwei-erdmaennchen 13.04.11 - 23:39 Uhr

Hi,

mit dem Fahrrad habe ich auch noch Bedenken. Meine Mutter und auch mein Mann wollten gleich so eins holen aber mir ist das noch zu heikel #zitter

Auf die Idee mit dem Ausprobieren bin ich noch gar nicht gekommen #klatsch. Danke für den Hinweis. Bin ein alter Internetkäufer darum fallen mir solche Sachen immer nicht ein #hicks

Das LR1 gibt es ohne Bremse in Pink, das mit Bremse gibt es im Lillifee-Design. Da wir zwei Mädels haben wird es sicher eins von beiden werden - es sei denn wir entscheiden uns doch noch für das XL.

Würdest du sagen, dass eine Handbremse Sinn macht oder ist das eigentlich unnötig? Ich meine wenn das Kind deiner Freundin sie mit 4,5 Jahren erstmals testet muss es ja vielleicht nicht unbedingt sein #kratz. Ich bin da eher der Weniger ist mehr-Typ. Je weniger an dem Teil dran ist desto weniger kann auch kaputt gehen :-p. Warum habt ihr euch für das mit Bremse entschieden???

Wenn deine nun 96cm groß ist und der Sattel mittig steht, kann man dann davon ausgehen, dass bei etwa 102cm der Sattel oben wäre??? Weil unsere hat einen total kurzen Oberkörper und ewig lange Beine. Dann würde vielleicht doch wieder das XL mehr Sinn machen. Aaaaaah - ich krieg die Krise. Mein Mann ist dabei leider keine große Hilfe - "du machst das schon" sind seine Worte #augen

Hab gerade gesehen, dass es das LR XL in Feuerwehr-Design mit zwei Handbremsen gibt und in weiß bzw grün hat es nur eine HB. Ich dreh durch - das wird ja immer komplizierter #schwitz. Noch dazu hat das rote so eine Plastikfelge und die anderen eine klassiche Fahrradfelge mit normalen Speichen. Was ist denn nun da wieder besser???

Hiiiiilfeeeeeeeeeeeee #heul #heul #heul

Liebe Grüße und #danke
Ina #winke

Beitrag von zahnweh 14.04.11 - 16:33 Uhr

Hallo,

ja, da kann ich dich verstehen. :-)

Wollte eigentlich auch erst über's Internet bestellen. Da die Preise aber kaum abwichen, aber es sooo viele Marken gab und mir kaum jemand dazu was sagen konnte, sind wir einfach mal in den Laden. Die werden ja hoffentlich Ahnung haben, dachte ich mir.

Mit Bremse haben wir genommen, weil ich gar nicht wusste, dass es das auch ohne gibt. LR1 mit Bremse. Das ganz kleine wäre noch gegangen, aber mit schon ganz hohem Sattel.

dass es bei ihr noch 1-2 Jahre passt gehe ich davon aus. Sie wächst nicht mehr so schnell. Also auch bei 1,02 cm. Ihre Freundin kann auch mit dem meiner noch fahren. Nicht optimal eingestellt aber es würde gehen. Bei hochgestelltem Sattel weiß ich nicht.

Das könntest du im Laden probieren lassen. Sattel einstellen lassen (manche Läden machen das) und schauen, wie hoch der Sattel aktuell bei deiner Tochter sein müsste. Wenn schon seeeehr weit oben, könnte das XL was sein. Wenn noch nicht so weit oben und noch Spielraum ist, vielleicht noch das LR 1.

Zur Plastikfelge evtl. mal im Laden (Fahrradläden haben auch oft Puky Laufräder) nachfragen, da hab ich keine Ahnung.
Ich kenne nur das Feuerwehr XL und sieht gut aus und ist stabil und schon seit gut einem Jahr im Einsatz.

Beitrag von zwei-erdmaennchen 14.04.11 - 23:17 Uhr

Hi,

danke für deine Antwort. Ist echt eine Wissenschaft für sich. Hab heute mal im Fahrradgeschäft angerufen und die haben nach 10 Minuten gemeinsamen Suchens festgestellt, dass sie drei verschiedene große Puky-Laufräder da haben. Da werde ich nun morgen mal hinfahren - vorausgesetzt unsere Tochter ist wieder einigermaßen fit - wir kriegen die Seuche zur Zeit nicht los #schmoll

Ich kaufe halt sehr viel über Amazon weil man da problemlos reklamieren kann. Dort steht in einer Rezension eines XL, dass das Kind mit deutlich mehr als einem Meter Körpergröße gerade mit den Fußspitzen auf den Boden gereicht hat. Na mal sehen.

Ich werde berichten wenn ich mich entschieden habe ;-)

Liebe Grüße
Ina #winke

Beitrag von watru123 14.04.11 - 00:44 Uhr

Wir standen bei vergleichbarer Körpergröße vor derselben Entscheidung. Wir haben uns dann für ein Fahrrad (auch Puky) entschieden und das LR-M behalten.
Für uns war es die richtige Entscheidung. Durch die Laufraderfahrung war das Fahrradfahren lernen absolut problemlos und erweitert den Aktionsradius erheblich.
Das Laufrad haben wir natürlich nicht weggeschmissen, und zuhause fährt er auch heute noch gern mal eine Runde (auch wenn es zum Schießen aussieht, da es mittlerweile für die zwei Jahre jüngere Schwester eingestellt ist).

Zur Frage der Handbremse noch, die oben ein paar mal angesprochen wurde. Das würde ich für zweitrangig halten, zu Anfang wird die - auch beim Fahrrad - sowieso seltenst benutzt. Und dass man das richtige Dosieren der Bremse nicht lernt und das Vorderrad beim Fahrrad sofort blockiert, muss man auch nicht befürchten. Vorderradbremsen an Kinderfahrrädern sind ganz bewusst ältere V-Brake Konstruktionen, die lange nicht so aggressiv zupacken wie moderne Bremsen. Mit der durchschnittlichen Handkraft eines 3 - 5 jährigen ist es - jedenfalls auf festem Untergrund wie auf der Straße - fast unmöglich, das Vorderrad damit zum Blockieren zu bringen.

Ansonsten würde ich einfach mal in ein Fachgeschäft gehen und Deine Tochter probesitzen lassen. Technisch sind die Pukys alle ausgereift, so dass ich den Geschmack entscheiden lassen würde.

Beitrag von zwei-erdmaennchen 14.04.11 - 11:13 Uhr

Hi,

sie könnte vom körperlichen her sicherlich schon Fahrrad fahren. Aber ich traue ihr das vom Risikobewusstsein noch nicht zu. Außerdem brauchen wir nichts um weitere Strecken zurückzulegen (ich habe nämlich kein Fahrrad und werde mir auch keins kaufen - ich hasse Fahrrad fahren ;-)) sondern wirklich für hier in der Siedlung oder im Herbst zum Kindergarten. Aber da kann sie auch mit dem Laufrad hin.

Hier in der Siedlung würde sie dann wohl anstatt des Fahrrads weiterhin ihr kleines Laufrad nehmen aber das ist ihr einfach deutlich zu klein. Sie ist als sie kleiner war deutlich sicherer damit gefahren als jetzt weil sie ihre Beine immer so verrenken muss. Darum wollen wir auch ein neues kaufen.

Danke für die Hinweise mit der Bremse. Dann werde ich das mal hinten anstellen.

Hab grad vorhin im Radlgeschäft angerufen und nach 10 Minuten gemeinsamen Suchens haben sie mir dann mitgeteilt, dass sie die großen Puky's da haben. Na dann werde ich da mal hinschauen und ausprobieren.

Liebe Grüße und #danke
Ina #winke

Beitrag von cooky2007 14.04.11 - 10:26 Uhr

Bei uns gab es kurz nach dem 3. Geb. ein 12 Zoll Fahrrad, kein Laufrad mehr.
Mein Sohn hatte das 10 Zoll Kettler Speedy, passt jetzt mit 1,06 m auch noch drauf.
Zusätzlich dann ein 12 Zoll Fahrrad (ohne Stützräder) und nun noch ein 16 Zoll zum 4. Geb.
Er konnte mit 3 J. 2 Mon. ohne Probleme Rad fahren.

Beitrag von zwei-erdmaennchen 14.04.11 - 11:16 Uhr

Hi,

#danke für deine Antwort. Motorisch könnte sie sicherlich Rad fahren aber die Gefahren kann sie nicht abschätzen. Darum ist mir das echt zu gefährlich. Fahrrad werden wir also frühestens im nächsten Jahr kaufen.

Unsere hat auch das 10 Zoll Laufrad - allerdings von Puky. Aber sie besteht fast nur aus Beinen darum ist das einfach schon deutlich zu klein.

Liebe Grüße
Ina #winke