Was kann man machen? Vorsichtig lang

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von prinzessinaqua 13.04.11 - 15:34 Uhr

Huhu ihr Lieben,
ich hoffe bin hier im richtigen Forum und es gibt jemand wo mir gute Tips geben kann.
Wir hatten am WE Taufe von unserm Sonnenschein lars, von meinem Mann die Tochter 8 Jahre war auch mit dabei.
Sie und ich haben uns das erste mal gesehen und bestens verstanden es war richtig schön.
Sie lebt in Hannover und wir im Schwarzwald. Die kleine wollte am Sonntag dann natürlich nicht nachhause sie hat geweint und gekrallt verständlich sie hat ihren geliebten Papa 1 Jahr nicht gesehen.
Ich habe ihr dann gut zugeredet und versprochen mit iherer Mama zu klären das sie uns in den Sommerferien besuchen darf. Mit diesem gewissen hat sie aufgehört zu weinen und ist dann auch in Zug eingestiegen.

Zuhause habe ich dann mit ihrer Mutter telefoniert aber eine Hexe sorry für den Ausdruck kommt der gleich. Die hat mich auf das feinste zusammen gepfiffen von wegen das wir keine rechte haben und das Kind nicht sehen dürfen etc. Es wäre ne Ausnahme gewessen das die Maus mit hier her drufte. Es wurde aber gerichtlich geregelt das sie jedes 2 WE zu Papa darf und eben immer die halben Ferien. Jedes 2 WE ist unmöglich zu weit weg aber in den Ferien wäredoch super.
Von der Mutter kam dann das wir dieses Jahr nach Hannover kommen müssen ich meine wir fahren ja im Sep hoch wen meine Mama wieder fit und gesund ist.
Dann kam noch das sie dann in den Sommerferien 2012 mit ihrem Sohn + der Maus uns besuchen kommt.Ich möchte diese Frau aber nicht hier haben da sie meint wunder wer sie ist. Die labbert rum das sie die Stiefmutter von unserem Sohn ist etc.

Zu dem hat uns die kleine Maus einiges erzählt und wir haben uns auch an das Jugendamt gewahnt aber noch keine reaktion es heißt das würden wir uns einbilden.
Die Maus hat gesagt O-Ton:
1. Ich werde in der Schuler verprügelt und von meinem Bruder auch
2.Ich werde im Intimbereich angefasst darf aber nicht agen von wem sonst gibt es ärger.

Zu dem ist die Maus Mo - Fr von 6 Uhr morgens bis 7:40 alleine zuhause mit ihrem Bruder heißt sie muss alleine Frühstück machen sich anziehen und waschen. Wir sind nun am überlegen so hart wie es klingt das alleinige Sorgerecht zu beantragen da wir nicht mehr weiter wissen und mein Mann auch gerne von seiner Tochter was hätte. Wir würden sie ja in Hannover abholen und auch wieder hin bringen.

Was meint ihr dazu?

LG
manu

Beitrag von berry26 13.04.11 - 15:42 Uhr

Ich meine...

Das ist ein Fall für "Mitten im Leben!"....#zitter


Ansonsten ist ein Anwalt vielleicht keine schlechte Idee

Beitrag von prinzessinaqua 13.04.11 - 15:46 Uhr

Das Problem ist das wir das Jugendamt infomiert haben diese aber sagen sowas würd ein 8 Jähriges Kidn nicht sagen. Wir machen uns hier sorgen der Mutter scheint es egal zu sein.
Ein Anwat ist klar das wir das Umgangsrecht wieder her gestellt bekommen aber die kleine Maus braucht jetzt hilfe und nicht wen es zu spät ist.

Und mitten im leben na danke für euch hört sich das vll übertrieben an es ist aber ernst und bitte daher nur ernst gemeint ratschläge und kein Lutig machen.

Beitrag von berry26 13.04.11 - 15:48 Uhr

Polizei?? Anzeige??

Du wolltest ne Meinung und keine Ratschläge!!!

Beitrag von 19face84 13.04.11 - 15:47 Uhr

puuh schwierige Sache!

Erst mal was positives vor ab: Glückwunsch dass du dich so gut mit ihr verstehst, ist ja nicht selbstverständlich, dass das Kind deines Mann dich mag. Freut mich wirklich für dich!

Da das Jugendamt zu informieren war auf jeden Fall richtig. Klingt für mich schon fast wieder nach so einer bösen nachrichtenmeldung wie "das jugendamt war zwar informiert, hielt ein Eingreifen aber für unnötig!" Weißt du was ich meine? sorry, in meinem Hirn sind diese Sachen immer ganz logisch aber leider kann da ja nicht jeder rein sehen.

ihr das mit den Ferien zu versprechen ohne mit der Mutter drüber vorher zu sprechen finde ich allerdings auch etwas unglücklich. Stell dir mal vor, die Kleine würde die Ferien in nem zeltlager verbrigen, was auch schon bezahlt ist. Ich habe grundsätzlich nichts gegen zeltlager und weiß nicht, ob das was für sie wäre. Ist nur ein beispiel. Vielleicht hat sie für die Ferien ja auch schon was geplant wovon ihr jetzt noch nichts wusstet. Kann ja sein, oder? Deswegen würde ich so etwas nie einem Kind versprechen. Klar stehen euch auch Ferien zu mit der Kleinen. Aber dennoch ist das wichtigste immer so was mit der Mutter abzuklären.

Erst mal würde ich beim Amt weiter dran bleiben und notfalls mit medien oder anwalt drohen wenn die sich das nicht wenigstens mal ansehen. so was darf man nciht auf die leichte Schulter nehmen. Das mit dem Sorgerecht würde ich unter den umstanden auch in Betracht ziehen. Macht euchmal beim Anwalt schlau welche Rechte und Möglichkeiten ihr da habt. Ich kenne mich da nämlich leider nicht aus.

Gruß

karin

Beitrag von silbermond65 13.04.11 - 16:06 Uhr

Weißt du ,was mich stört?
Warum versprichst DU dem Kind Sachen ,von denen du gar nicht weißt,ob sie machbar sind ?
Und warum rufst DU die Mutter an?
Dafür ist dein Mann zuständig.Schon sowieso ,wenn das Verhältnis zwischen beiden Parteien anscheinend so angespannt ist.
ER ist dafür zuständig seine Rechte durchzusetzen ,nicht DU.

Beitrag von prinzessinaqua 13.04.11 - 16:51 Uhr

So nun reicht es mal man fragt was und wird doof angemacht naja das können die meisten eh am besten.
Ich frage auch im intressen meines Mannes nach wer sowas eröebt hat.
Ach ja und die kleine müßte die ersten 3 Wochen eh bei uns sein laut Urteil also erstmal richtig lesen dann klappe aufreißen!!!!

Ist dann wohlklar das man es der kleinen verspricht oder?? Ach ne stimmtihr super mamas hättetsie in den Zug geprügelt habe ich ganz vergesen das dies die neue schöne art ist ;).
Sorry aber so komisch wie mich doof anmachen brauche ich echt net, man amcht sich hier genug sorgen umdie kleine da braucht man nicht leute runter machen.
Mein Mann redet mit seiner exfrau eig nicht mehr weil sie null intresse hat.
Aber merke schon man frägt besser nicgts sonst kriegt man eine durf wie vond er Vorrednerin da *löööööööl*.

An die anderen dankeee

LG
Manu

Beitrag von liebelain 13.04.11 - 17:53 Uhr

Hallo Manu,

es ist überaus unhöflich, jemanden, der eine Meinung äußert, die mit der Deinen nicht konform geht, derart anzupöbeln. Und grundsätzlich muss ich der anderen Urbianerin Recht geben: wäre ich die Kindsmutter und die Neue meines Ex-Manns würde mir irgendwelche obskuren Vorschläge unterbreiten (womöglich im selben Tonfall wie Deine vorige Antwort), würde ich komplett dicht machen.
Würdest Du etwa Hinz und Kunz gestatten, sich in die Erziehung Deines Kindes einzumischen? Sicher nicht.

Also: langsam mit den jungen Pferden - und eine Entschuldigung für die unflätige Anmache wäre auch mehr als angebracht.

Beitrag von hedda.gabler 13.04.11 - 18:23 Uhr

Peinlich ... kein Wunder, dass Dich die Kindsmutter nicht ernst nimmt.

Beitrag von silbermond65 13.04.11 - 19:06 Uhr

Mach mich hier gefälligst nicht blöd an,nur weil ich meine Meinung sage.
Dein Mann redet nicht mehr mit seiner Ex........ja,ne klasse Art und Weise ,wenn es eigentlich ums Kind gehen sollte.
Es ist klar,daß man einem Kind was verspricht,was irgendwo auf dem Papier steht? Auch wenn man weiß,daß es eventuell in die Hose gehen wird?
Was die Ex da mit m´dem Kind macht,mag nicht in Ordnung sein ,aber dein Mann scheint da nicht viel besser zu sein.

Beitrag von hedda.gabler 13.04.11 - 18:34 Uhr

Hallo.

1. Halt Dich raus ... Dein Mann hat sich um die Angelegenheit zu kümmern. Wenn er mit der Kindsmutter nicht mehr spricht, ist er selbst schuld, wenn es so läuft. Bißchen mehr Arsch in der Hose wäre angebracht, wenn ihm etwas an dem Kind liegt.

2. Warum nimmt er sein gerichtlich geregeltes Umgangsrecht denn nicht wahr? Stimmt, die Entfernung ist groß, aber zwischen alle 14 Tage und 1x im Jahr (warum hat er die Kleine 1 Jahr lang nicht gesehen?) gibt es ja noch einiges dazwischen.

3. Hör auf dem Kind irgendwelche Sachen zu versprechen ... wenn das Kind weint, was nicht ungewöhnlich nach einem so seltenen Besuchswochenende ist, hat Dein Mann sich dementsprechend um das Kind zu kümmern.

4. Warum rufst DU die Kindsmutter an?

5. >>> Zu dem hat uns die kleine Maus einiges erzählt und wir haben uns auch an das Jugendamt gewahnt aber noch keine reaktion es heißt das würden wir uns einbilden. <<<
Was denn nun? Keine Reaktion des Jugendamtes oder sagte man Euch, dass Ihr Euch was einbilden würdet?

6. >>> Zu dem ist die Maus Mo - Fr von 6 Uhr morgens bis 7:40 alleine zuhause mit ihrem Bruder heißt sie muss alleine Frühstück machen sich anziehen und waschen. <<<
Es gibt selbstständige Kinder, mit denen so etwas geht.

7. >>> Wir sind nun am überlegen so hart wie es klingt das alleinige Sorgerecht zu beantragen da wir nicht mehr weiter wissen und mein Mann auch gerne von seiner Tochter was hätte. <<<
Du solltest Dich mal darüber informieren, dass Sorge- und Umgangsrecht nichts miteinander zu tun haben ... das alleinige Sorgerecht würde bedeuten, dass die Kleine zu Euch kommt. Ist es das, was Ihr wollt?

8. >>> Wir würden sie ja in Hannover abholen und auch wieder hin bringen. <<<
Ach, plötzlich geht das ... aber nur wenn Dein Typ das alleinige Sorgerecht hat oder wie?

9. >>> Dann kam noch das sie dann in den Sommerferien 2012 mit ihrem Sohn + der Maus uns besuchen kommt.Ich möchte diese Frau aber nicht hier haben da sie meint wunder wer sie ist. <<<
Anstatt sich mal zurückzunehmen und sich zu freuen, dass die Kleine ihren Vater sehen kann, schießt Du quer.

10. >>> Von der Mutter kam dann das wir dieses Jahr nach Hannover kommen müssen ich meine wir fahren ja im Sep hoch wen meine Mama wieder fit und gesund ist. <<<
Was hat Deine Mutter damit zu tun, dass Dein Mann seine Tochter besucht?

So, und nun fröhliches prollen und verbales um sich hauen ... wie Du mit konträren Meinungen umgehst, hast Du ja schon beeindruckend gezeigt.
Aber wenn Du dann fertig bist, wäre es nett, wenn Du Dich mit meiner Meinung auseinandersetzen würdest ... das bringt eine Diskussion ungemein weiter.

Gruß von der Hedda.

Beitrag von bensu1 13.04.11 - 19:16 Uhr

#pro

Beitrag von erdbeerschnittchen 13.04.11 - 23:26 Uhr

#pro

Beitrag von lisasimpson 13.04.11 - 19:16 Uhr

eine gute Einschätzung der lage hast du ja von Hedda bekommen.
Eine weiter kann ich dir vielleicht noch geben.
Wie wird der Familienrichter wohl entscheiden, wer die sorge für ein kind tragen sollte?
die mutter, die das kind an 5 tagen pro woche für 1,5 stunden alleine läßt oder der vater der es ein GANZES JAHR nicht ein mal gesehen hat?

hm- da wird die Entscheidung nicht schwer sein..
und in welcher form habt ihr euch ans welches Jugendamt gewendet?
in welcher form kam die Reaktion (oder gab es doch keine?!)

lisasimpson

Beitrag von jeanie25 13.04.11 - 19:23 Uhr

Für mich klingt das ganze sehr nach gehetze!

Wenn ichvon meinem Kind Höre "2.Ich werde im Intimbereich angefasst darf aber nicht agen von wem sonst gibt es ärger.
"
Dann handel ich sofort und diskutier nicht erst über irgendwelche Besuchsrechte.
Also wenn die Kleine das wirklich geagt haben soll kann ich über euch nur den Kopf schüttel.

Außerdem hat Hedda recht, es ist die Sache deines Mannes mit der Mutter über alles weitere zu reden, dich geht das nix an!

Beitrag von redrose123 13.04.11 - 19:46 Uhr

Sie ist gar nichts zu eurem Sohn, dein Mann hat Rechte und wenn sie nicht einlenkt klagt es ein.

Ich wöllte die Ex auch nicht hierhaben;-)

Beitrag von prinzessinaqua 14.04.11 - 10:31 Uhr

So ich glaube manche haben mich hier falsch verstanden richtig weil sie auch nicht die ganze geschichte kennen.

Mein Mann ist janaur 2010 zu mir gezogen durfte seid dem das Kind nicht mehr sehen weil die Kindesmutter dies nicht möchte. Wir haben immer zum Wohl des Kindes geschwiegen.

Nach den Vorkomnissen vom WE haben wir direkt am Montag das Jugendamrt Hannover infomiert, diese haben aber gemeint das seine Tochter gerne so Geschichten erzählen würde und so ein Fall schon mal gemeldet war. Die Kindesmutter aber sagt es wäre nicht der Wahrheit entsprechend.

Warum soll mein mann alleine Nach Hannover fahren ohne mich und den kleinen?? Seine Eltern undsein Bruder wohnen da wir würden gerne gemeinsam da Urlaub machen. Aber ne nach manchen bin ich ja die böse Stiefmutter wen ihr wüßtes was die Kindesmutter alles getan hatvorder kleine da war und auch jetzt würdet ihr nicht so neun mal klug schreiben.

Achso und ich habe die Kindesmutter höflich gefragt weil sie bis datu immer mich sprechen wollte wen was war auch am besagten WE dachte eig das es nun ml fuktioniert. Konnte ich riechen das ihr Plan war das seine Tochter mich nicht leiden kann.

AQch ja das Kind wollten wir vorher shcon in den Ferien abholen hat sie aber nie zugelassn und auch wo wir in hannover wahren mein Mann durfte das Kind nicht sehen. Also gibt ihm nicht die schuld an allem sondern fangt auch beid er Mutter an.

Sorgerecht will mein Mann nun nur weiol es offentsichtlich ist das sie sich keine Gedanken macht oderwürdedas Jugendamt sonst soäußerungen bringen? Wir wollen das es dem Kind gut geht und nicht das sie in Angst leben muss aber das kapiert hier keiner.

Aber danke an die wo meine Situation verstehen und wissen das ich die Ex Frau nicht 2- 3 Wochen in einem kleinen Ort dulden möchte.Das ist dann wohl keine Lösung. Und sorry das ich gestern mich gewagt habe gegen Silbermond zu schiessen aber es liest sich wie wen der Vater der böse ist und die Mutter imemr recht hat. Leider ist das heut zu tage ja der Standard der böse Mann dabei hat sie ihn 2004 wegen einem anderen Mann verlassen. Und wir kammen 2009 zusammen merkt ihr was? Sie gibt mir die schuld obwohl sieabgehauen ist. Bis mein Mann hier her kam durfte er die kleine sehen und dann aufeinmal nicht mehr komisch oder?

Aber egal wir gehen nun zum Anwaltversuchen was zu erreichen weil erstens will mein Mann seine Tochter auch mal um sich haben und 2 gehöre ich nun mal auch zu der Familie tut mirleid. Achso und mein Mann wollteimmer mit seiner Ex Frau reden sie hatkein Intresse dran vor wieder mit steinen geworfen wird und er hat auch das Sorge und Umgangsrecht.

LG
Manu

Beitrag von lieblingsmami27 14.04.11 - 13:17 Uhr

Tut mir leid, aber ich kann das Verhalten deines Mannes nicht im Geringsten nachvollziehen.

"Mein Mann ist janaur 2010 zu mir gezogen durfte seid dem das Kind nicht mehr sehen weil die Kindesmutter dies nicht möchte."

Sorry, aber wenn das mein Kind wäre, wäre es mir schei.. egal, ob die Ex-Frau möchte, dass ich Kontakt mit der Kleinen hab oder nicht.
Du hast ja selbst geschrieben, sie haben geteiltes Sorge- und Umgangsrecht.

"Wir haben immer zum Wohl des Kindes geschwiegen. "

Ist es zum Wohle des Kindes den Vater ein Jahr nicht zu sehen?

Und wenn ihr wirklich glaubt, dass die KLeine mit dem sexuellen Missbrauch die Wahrheit sagt, dann würde ich nicht darauf hoffen und warten irgendwann evtl. mal das alleinige Sorgerecht zu bekommen.
Ich wäre zur Polizei gegangen und mit dem Kind zu einem Kinderpsychiater.
Ganz egal, ob ich die Unterstützung des Jugendamtes oder der Kindesmutter habe.

Ich hoffe für die Kleine, dass sie sich das, aus welchen Gründen auch immer, nur ausgedacht hat.

Beitrag von prinzessinaqua 14.04.11 - 13:56 Uhr

So nochmal zum verständniss was soll er machen wen sie ein Treffen nicht zu läßt??
Kontakt hatten wir per telefon und auch wen sie dann mal bei seiner Mutter war per Web cam.

Nein das wissen wir auch das es fürdie kleine nicht gut war aber was willst du den amchen? Sie lebt in hannover und wir im Schwarzwald. Also mal einfach hin und her geht ja auch wieder nicht. Dann noch eine Kindesmutter wo es nicht zulassen möchte.

DerKindesmissbrauch haben wir doch angezeigt glaube das kommt nicht klar aus meinen texten raus oder möchteüber lesen werden. Pychater etc können wir wohl nicht wen wir sie hier behalten hätten, dann hättewir sicher noch mehr ärger am Hals wie mein Anwalt uns mitgeteilt hat.

Bitte versucht nicht immer nur die ganz schuld auf mich oder mein Mann zu beziehen sondern euch mal in die Situation rein zu versetzen!! Aber ich glaube sowas können leider nur familien wo das selbe mit machen weil eine Exfrau meint der Vater darf das Kidn nicht sehen und das Kind erzählt Märchen.
Im Übrigen ihr braucht euch nicht mehr aufregen haben nun mit dem Anwalt ein Gespräch gehabt und werden das Sorgerecht beantragen. Und auch das Jugendamt wird nun nach dem Telefonat mit dem Anwalttätig den wir möchte nicht schuld seind wen die Maus missbraucht wird. Sollte es wirklich stimmen dann muß man mit der Mutter ganz klar das Gespräch suchen warumsie nicht drauf reagiert hat. Den rest wird man sehen!!

Daher setzte ich dem Thema ein ende!! Danke an alle wo verständniss haben und helfen wollen aber auch danke an solche wo ihr Giftspritzen ohne die Texte richtig zu lesen. Ich hoffe das solche nie in so eine Stuation kommen ;)

LG
Manu