Zu viel Sex kontrapriduktiv?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von mistermau 13.04.11 - 16:02 Uhr

Ist zu viel Sex eigentlich kontraproduktiv?
In der Hinsicht, dass durch die häufigere Ejakulation des Mannes nicht mehr so viele Spermien "da" sind?
Oder täusche ich mich?

Beitrag von marina683 13.04.11 - 16:07 Uhr

Ja zuviel#sex soll die Spermien Qualität schwächen!

Beitrag von marina683 13.04.11 - 16:08 Uhr

und verschlechtern...

Beitrag von majleen 13.04.11 - 16:10 Uhr

Nein, die Qualität wird dadurch nicht schlechter, das ist ein Märchen. Die Quantität sinkt, aber trotzdem ist es ausreichend, um ein Ei zu befruchten, wenn er keine Einschränkungen bei der Spermienqualität hat. (Aussage Doc in unserer KiWuPraxis)

Beitrag von 20carinchen04 13.04.11 - 16:12 Uhr

#pro

Dem kann ich nur zu stimmen...

Märchen würd ich nicht sagen; früher hieß es das und leider hängt es noch immer in den Köpfen mancher Menschen.:-p

Alle 2 -3 Tage reichen aus, sagt man... Wenn es jedoch nach nem Jahr nicht geklappt hat oder die Spermienqualität weniger gut ist, sollte man täglich; da man schließlich Qualität gegenüber Quantität bevorzugt.:-p
Aber immer noch gilt: Am besten immer dann, wenn man Lust dazu hat.#huepf

#klee

Beitrag von majleen 13.04.11 - 16:15 Uhr

Ich kann nur sagen, daß bei den SG und künstlichen Befruchtungen bei uns die Qualität immer dann besser war, wenn die Zeit zwischen der Spermaprobe und dem letzten GV davor war. Quantität war etwas weniger, aber nicht wirklich merklich. Mein Mann hat bis jetzt 6x sein Sperma abgegeben :-p

Beitrag von majleen 13.04.11 - 16:39 Uhr

Meinte natürlich, wenn die Zeit zwischen Spermaprobe und dem GV davor kurz war, dann war die Qualität besser

Beitrag von janina81 13.04.11 - 16:17 Uhr

Das habe ich dazu gefunden:

Zitat "Paare mit Nachwuchswunsch sollten sich ranhalten. Denn je häufiger ein Mann Sex hat, desto besser ist offenbar seine Samenqualität. Laut einer Studie sind Spermien um so agiler, je häufiger ein Mann ejakuliert – optimal ist danach täglicher Sex.

Samenbanken hingegen gaben vor allem Männer mit geringer Samenqualität bisher den Ratschlag eine Pause von drei bis fünf Tagen einzulegen, um quasi „Munition für den nächsten Schuss“ zu sammeln. Doch nach Ansicht von Studienleiter Eliyaho Levitas von der israelischen Soroka-Universitätsklinik ist das falsch. „Das Beste, was Paare machen können, ist, die Abstände kurz zu halten.“

Munition war schärfer.

Für seine Studie hatte Levitas 1800 Samenproben von 900 Männer untersucht, die Sexpausen von null bis 14 Tagen eingelegt hatten. Die Ergebnisse zeigten: je weniger Zeit seit dem letzten Orgasmus vergangen war, desto besser die Spermienmenge im Ejakulat sowie die Beweglichkeit und Fähigkeit der Spermien in die Eizelle zu dringen."

Hoffe, dies hat dir geholfen?! Wir gucken auch nicht danach wann und wie oft, weil wir wollen ja ein Kind zeugen UND dabei Spaß beim Sex haben. Sonst wäre das Ganze zu verkrampft und dan klappts erst recht nicht.

Viel Spaß weiterhin!!! #klee

Beitrag von muckihh 13.04.11 - 16:23 Uhr

ne ich denke nicht es kontraproduktiv is, denn ich kann nur von mir berichten und wir haben sehr viel sex (gibt schon ma tage mit 5 mal, war bei uns aber schon immer so)und ich bin im ersten montag nach absetzten der pille schwanger geworden! leider is es zwar nicht bei uns geblieben aber das hat andere gründe gehabt.

also ich denke das man einfach so viel sex haben sollte wie es einem wirklich spaß macht und nicht überlegen sondern einfach fallen lassen

lg mucki

Beitrag von kleinehexe74 13.04.11 - 16:27 Uhr

Puh eure Sorgen möchte ich haben
Zu viel Sex? ich kann im Moment froh sein, wenn man Schatz - u.a. Job bedingt - überhaupt ab und an mal von sich Lust hat, ohne dass ich dazu "auffordere" und bedrängen will ich ihn ja auch nicht- daher alle 2, 3 Tage? 2-3 mal im Monat kommt da schon eher hin. Daher habe mich mir jetzt auch den CBM geholt, um wenigstens halbwegs sicher sein zu können dann wenigstens die richtige Zeit zu erwischen........

Diese wissenschaftlichen Berichte sind ja toll, aber wenn ich ihn mit sowas konfrontiere, kann ichs vermutlich ganz vergessen.:-(

Beitrag von majleen 13.04.11 - 16:33 Uhr

2-3x im Monat GV ist ok, wenn er sonst noch selbst Hand anlegt ;-). Denn bei so seltenem GV sind die Schwimmer wirklich nicht in Bestform. Viel Glück #klee

Beitrag von kleinehexe74 13.04.11 - 16:35 Uhr

Na wenn er Bedarf am selbst Hand anlegen hätte, dann hätte er wohl auch Lust auf #sex.......... :-(

Beitrag von majleen 13.04.11 - 16:36 Uhr

Ne, Männer sind da anders als Frauen...#rofl

Beitrag von kleinehexe74 13.04.11 - 16:51 Uhr

:-) da stimme ich dir zu dass die da anders sind- aber aus früheren Beziehungen eher mit der Erfahrung, dass die eher öfter Lust haben als "frau"

Also ich kanns jetzt nicht beschwören, dass es nicht heißt "selbst ist der Mann" ;-) - aber ich glaub mal eher nicht - zumindest wüsste ich nicht wann.

Tsja dann muss ich wohl mit der schlechter werdenden Spermienquali leben

Beitrag von majleen 13.04.11 - 16:45 Uhr

Unser Doc in der KiWuPraxis meint, daß die Qualität schon nach 1 Tag ohne GV abnimmt.

Beitrag von emilka 13.04.11 - 21:26 Uhr

Hallo kleinehexe,

da kann ich mich anschliessen, diese Sorgen hätte ich auch gern...gibt es zu viel Sex???
Es ist schon merkwürdig dass Mann selbst eintscheidet er will Vater werden und sich freut, dann aber grad mal 1xdie Woche in #sex "Aktion" tritt.
Vielleicht sind wir Frauen ja dem Aberglauben verfallen Männer wollen und können immer, womöglich ist das nicht so...ich denke wenn ich täglich um 5Uhr morgens das Haus verlassen würde zur Arbeit und erst um 17Uhr wieder daheim wäre hätte ich auch nur am WE Lust, oder?!?!

Wird schon werden ,Qualität hin oder her...warten wir auf die#sonne und dann kommen schon die Frühlingsgefühle;-)

schönen Abend allen#winke

Beitrag von kleinehexe74 13.04.11 - 22:24 Uhr

Ich hätte vorhin echt lachen können.
Da muss man sich nur mal im Forum "beschweren" dass der Mann zu wenig in Aktion tritt und schon hat er heute von sich aus Lust ;-)

Der muss irgendwie telepathisch was mitbekommen haben #rofl

Beitrag von chiccy283 13.04.11 - 16:32 Uhr

Hmm irgendwie steht überall was Anderes.
Ich habe schon mehrmals gelesen, dass man bei Kinderwunsch optimal alle 2-3 Tage Sex haben soll und dass täglicher Sex die Spermienqualität verschlechtern soll. Aber wenn ich jetzt das von oben lese steht da ja gerade das Gegdnteil.
Also was ich mal gelesen habe ist, dass statistisch gesehen die meisten Schwangerschaften durch Sex am Vortag des Eisprungs am höchsten sind. Vielleicht hilft das :-)

Liebe Grüße
Chiccy283