Doofe Frage.....aber wichtig...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von electronical 13.04.11 - 16:08 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich hab da mal ne Frage...
Ben bekommt seit 2 Wochen Brei... Seit dieser Woche bekommt er Pastinake+Kartoffel. Nun ist heut wieder großer Kochtag und ich bin die ganz Zeit am Grübeln in welchem Verhältnis ich denn einfrieren soll????
2 Teile (sagen wir mal 2EL Pastinake) Gemüse, 1 Teil Kartoffeln (1EL) und dann noch 20g Rind?
Oder muss ich echt ALLES abwiegen bevor ichs einfriere??
Hinzu kommt ja, dass ich es wenn es aufgetaut ist, im Topf in etwas Wasser erwärme... Da es Ben sonst viel zu dick ist.....

Könnt ihr mir bitte helfen, damit mir ein Licht aufgeht? :-D
Ich weiß, es is wahrscheinlich eine selten dämliche Frage :-D

LG Jule mit Ben (5,5Monate)#verliebt

Beitrag von marie170306 13.04.11 - 16:17 Uhr

hallo jule
wie einfrieren kann ich dir auch nicht genau sagen. aber ich gebe meiner tochter immer das, was wir auch essen. halt püriert. ich würze es nicht so viel. hab zuerst auch immer vorgekocht und dann eingefroren. aber mir wurde das zu lästig. und seit 3monat machen wir es jetzt so. sie ist 8.5monate. hatte nie probleme mit blähungen, stuhlgang... versuch das doch auch mal. ist echt super. und wenn du mal unterwegs bist, dann pürierst ihr am tag davor eine grössere portion und füllst das dann ab.
lg nicole

Beitrag von electronical 13.04.11 - 16:58 Uhr

Hey

Danke aber ich möcht gern für ihn kochen :-)
Hab grad Pastinake gekocht und nun sind die Kartoffeln dran....
Mist, dass mir keiner helfen kann....
Weiß auch gar nich mehr wo ich das gelesen hab in welchem Verhältnis gekocht wird....

Danke trotzdem.

LG

Beitrag von kleineelena 13.04.11 - 17:10 Uhr

Mhhh, da ich keine Küchenwage zu hause hab und auch nicht extra eine kaufen möchte, wieg ich immer im Geschäft ab ;-).
Also 2/3 Gemüse auf 1/3 Kartoffel-so ungefähr, aufs genaue Gramm guck ich da nicht. Ich kauf alles lose im Bioladen. Ich koch immer alles zusammen und pürrier auch alles zusammen. Ich nehm zum einfrieren die Via Becher von Philips die haben ne Gramm-Anzeige und passen in den Babykostwärmer. Ich frier eigentlich immer Portionen von 180 bis 200 g ein, die ißt meine Maus eigentlich meistens auf.
Pastinake, Kartoffel wird immer was dicker, da mach ich nach dem auftauen auch einen schluck Wasser mit ran. Pastinake, Zucchini, Kartoffel wird von haus aus bissel flüssiger, da muß ich immer aufpassen, das ich nicht schon beim pürrieren zu viel Kochwasser nehme.

An Fleisch selbst kochen hab ich mit noch nicht ran getraut, des geb ich aus dem Gläschen dazu. Ich frier dann ne kleine Portion, so 120g Kartoffel Gemüse ein und geb dann ungefähr 1/2 Glas Fleisch dazu.

So, ist jetzt #aha ?

Beitrag von electronical 13.04.11 - 17:17 Uhr

Danke :-D
Ja ein wenig schlauer bin ich jetz.
Allerdings hab ich ja nu schon alles klein gemacht ;-)
Naja.....Muss ich wohl irgendwie allein durch jetzt :-D
Wird schon schief gehen...

Also Fleisch is ja schon fertig. Hab ich gedampfgart (:-p ) und dann püriert und eingefroren... nur Pastinake und Kartoffel will ich zusammen haben.
Kann ich denn dann wenn ich mit dem Fleisch angefangen hab, auch mal Kürbis/Kartoffel/Rind geben? Oder sollte man da wieder eine gewisse Zeit warten?
Oh man, is schon ein komplexes Thema....

LG

Beitrag von kleineelena 13.04.11 - 17:35 Uhr

Na, was soll denn da großartig schief gehen? Ich glaub dein Zwerg wird sich nicht beschweren wenn du mal nicht das perfekte Mischungsverhältnis eingehalten hast :-p
Also ich hab nur ganz am anfang bei reinem Gemüse immer so 3 Tag das gleiche gegeben, um zu gucken ob sie vielleicht was nicht verträgt. Hab aber halt nur das gegeben was es in den kleinen Gläschen gibt, also Karotte, Kürbis und Pastinake.
Seit dem Kartoffel und später Fleisch dabei sind gibts sozusagen "Bunt durch den Gemüsegarten". Wenn ich selbst gekoche, gibts dann halt mal 5 Tage das gleiche, nehm ich Gläschen gibts fast jeden Tag ein anderes.
Wirst du aber sicher merken wenn dein Schatz mal was nicht so verträgt.

Also meine Maus hat eigentlich alles vertrage, nur Mais mit Pute scheint ihr nicht zu schmecken :-p

LG
Isabelle & Elena, die gleich Bettfertig gemacht wird

Beitrag von sunberl 13.04.11 - 17:24 Uhr

Also ich koche auch selber:
Hinsichtlich der Dicke des Breis: Gib mehr Kochwasser bei pürrieren dazu.

Beim pürrieren: Großer Topf oder Schüssel: 2 Teile Gemüse, 1 Teil Kartoffeln (mehlige).

Einfrieren: Vorportiniert max. 190g in kleine Gefrierbeutel. Kannst abwiegen oder wenn Du ein Breiglas da hast, mal testen wieviel Kochlöffel das sind.

Öl mache ich immer erst nach dem auftauen dazu.

Beim Fleisch etwa 30g pro Portion (da ist ein guter Esslöffel voll.

Auftauen: Ich mache den Gefrierbeutel kurz in heißes Wasser. Dann bekomme ich den Inhalt gut aus den Beutel raus und stelle das Ganze noch ca. 2 Min. bei 400 Watt in die Mikrowelle. Öl ran und wenn Fleisch dabei ist auch ein-zwei Löffel Apfelsaft (bio) für das Vitamin C. Umrühren FERTIG!!!!#mampf

Beitrag von sunberl 13.04.11 - 17:26 Uhr

Ach ja.....Vergessen. NICHT WÜRZEN#zitter

Kein SALZ!!!!

Beitrag von electronical 13.04.11 - 17:29 Uhr

Danke dir :-)