Was soll ich nur machen?

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von nadine-elia 13.04.11 - 17:56 Uhr

Hallo,
ich heisse Nadine und bin 22 Jahre alt und brauche dringend einen Rat.
Ich habe bereits einen Sohn aus einer früheren Beziehung(geplant).
Er ist jetzt 16 Monate alt.
Mit seinem Erzeuger war ich 3 Jahre zusammen,waren verlobt haben zusammen gewohnt und irgendwann kam der Kinderwunsch.
Haben uns hingesetz drüber geredet und entschieden es zu versuchen.
1 Monat später war ich schwanger.
Alles war ok bis ich dann im 4.Monat schwanger war und erfahren musste das er eit 3 wochen noch eine Freundin neben mir hatte.
Wir trennten uns und er behauptete ab dann er sei nicht der Vater des Kindes.
Eine Abbruch wäre noch gegangen aber kam für mich nicht infrage.Vaterschaftsanerkennung ging dann vor Gericht und hat sie dann anerkannt.Kümmert sich aber nie um seinen Sohn.Hat ihn bis jetzt 5 mal gesehen
Jetzt habe ich seit knapp einem Jahr einen neuen Freund.Er wohnt 200 km enfernt von mir.Er ist iraker(yezide)und muss wegen seiner religion und seiner Familie auch später eine yezidin heiraten das heisst eine Beziehung auf zeit denn in ca 10 jahren will er heiraten.
Jetzt bin ich ungewollt schwanger obwohl wir immer verhütete haben.
Wo wir es erfahren haben haben wir entschieden das wir das schaffen trotz der Entfernung und obwohl wir uns irgendwann trennen müssen.
Er ist 3 jahre jünger als ich und macht eine schulische Ausbildung als Bekleidungstechnicher Assistent und verdient daher kein Geld.
Ich dürfte ihn auch nicht als Vater eintragen lassen denn in seiner Familie gibt es noch Blutrache oder Ehrenmord und falls die Familie es raus bekommt das wir ein kind haben würde unser leben in Gefahr sein.
Ich arbeite 3 mal in der Woche als Nageldesignerin bekomme Hilfe vom Amt und habe keine 3 jährige Berufsausbildung nur das Diplom zur Nageldesignerin.
Jetzt aufeinmal sagt mein Freund er will das ich das Kind weg machen lasse weil wir uns ja irgendwann trennen müssten und ich dann 2 kinder von 2 Vätern hätte und weil er wenn er weiss ich bin schwanger und bald kommt ein kind sich nicht auf die schule und seine Zukunft konzentrieren kann.Er kann mich finanziell auch nicht unterstützen.
Jetzt weiss ich nicht was ich machen soll.
Soll ich das Kind behalten?Soll ich es weg machen?
Ich bin so unsicher und weiss nicht weiter...

Beitrag von wartemama 13.04.11 - 18:17 Uhr

Einen Rat kann ich Dir nicht geben; ich kann Dir nur sagen, daß ich niemals einem anderen Menschen zuliebe eine Schwangerschaft abbrechen würde.

Lasse Dir beraten (z.B. Pro Famila).

Alles Gute! #blume

LG wartemama

Beitrag von blaubaby79 13.04.11 - 18:18 Uhr

hallo meine liebe,


ich würde auf mein herz hören ja,es klingt so das du dieses kind schon möchtest es aber von deinem freund abhängig machst.
klar es war net geplant ja,aber du entscheidest.
das was mich sehr erschüttert ist das diese beziehung wohl keine möglichkeit hat um ein happy end zu finden.
ich weiss die liebe geht komische wege aber bitte nimm es mir nicht übel.
du lässt dich mit einem mann ein wo du weisst er muss eine jungfräuliche Frau seines glaubens heiraten.
das was mich stutzig macht das er direkt so klar macht von wegen meine familie darf nix wissen ehrenmord und hin und her.
das problem ist wobei kein problem aber wenn du das kind bekommst und beziehst was vom amt ja und gibst keinen vater an können die dir die zahlung verweigern ausserdem hat dein kind ein recht zu erfahren wer der vater ist.
ich denke er bekommt jetzt angst von wegen ne sie muss es wegmachen weil du ihn ja damit unter druckt setzten könntest,von wegen unterhaltszahlungen und so weiter.
für mich hört sich das leider so an, sorry das ich das so sagen zu muss.
er hat sich nen netten zeitvertreib gesucht, ja um seine bedürfnisse zu befriedigen,und du bist leider der verlierer du wusstest es die ganze zeit das es eigentlich aussichtslos ist.Hättest du damit leben können jahre über jahre eine beziehung zu führen die keine chance hat zu wachsen?
ich würde das beenden für dich und dein kind/er.
und egal wie du dich entscheidest mache das was dein gefühl dir sagt und mache deine entscheidung nicht von diesem mann abhängig,glaube mir ich spreche aus erfahrung.


gruss alex
ich wünsche dir alles gute

Beitrag von nadine-elia 13.04.11 - 18:32 Uhr

Hallo,
danke für deine lieben und klaren Worte.
Also ich denke es ist einfach das ganze drum herum.
Meine Familie.Die Angst das ich das nicht schaffe mit 2 Kindern.
Angst vor der Zukunft. Jobmässig.
Einfach alles irgendwie.Ich habe einfach Angst das mich meine Familie auch im Stich lässt.Ohne Ihre Unterstützung könnte ich nicht mal arbeiten gehen.Meine Großeltern passen auf meinen Sohn auf.
Ab September geht mein Sohn in den Kindergarten aber was ist dann?ich kann nicht erwarten das meine Großeltern sich auch um das 2.Kind kümmern während ich arbeiten bin und ein Babysitter ist einfach zu teuer für mich.Ich müsste wenn dann schon Vollzeit arbeiten aber da wo ich jetzt arbeite ist einfach nicht genug zu tun das ich vollzeit arbeiten könnte und und wenn ich vollzeit arbeiten könnte was mache ich dann mit dem 2.Kind.Ich habe einfach Angst.

Beitrag von blaubaby79 13.04.11 - 18:57 Uhr

ich verstehe dich

ich war 20 beim ersten und 21 beim zweiten also ich weiss wo von ich rede männer haben mich sitzen gelassen ich hatte keine familie die mir half.
soll ich dir was sagen ich habs geschafft.und bin so stolz.
ich habe sogar meine ausbildung einen tag vor der geburt meines zweiten kindes abgelegt.
es geht alles wenn man nur möchte.
ich hatte zum glück eine freundin die auch nen kleinkind hatte sie nahm mir meine kids damit ich meine ausbildung machen konnte.
dafür nahm ich ihres wenn sie mal was hatte.
ich war auch net arbeiten hatte aber ein bv.
hab nur die berufsschule gemacht.
klar ist es blöd als amtbezieher da zu stehen aber weisst du was lass die leute reden ja,es ist ja net für immer.



Beitrag von meandco 13.04.11 - 18:28 Uhr

a) nicht deswegen einen abbruch in betracht ziehen. das er nicht will ist kein triftiger grund #aerger

b) lass dich bloß nicht rumkriegen. er wird als vater eingetragen und basta. es vor seiner familie geheimzuhalten ist sein problem, aber normalerweise wird doch so ein kind einfach ignoriert #kratz
was ich eher glaube: solange er sich in d aufhalten will (und für mich hört sich das so an) ist er unterhaltspflichtig - würde er zurückgehen, muss er soweiso nicht mehr zahlen sofern es keinen vertrag mit dem land gibt. ich nehm daher an, dass er nicht zahlen will und sich das ganz einfach vorgestellt hat. also: eintragen lassen, wenn er in d bleiben will muss er zahlen #cool

ein kind allein großzuziehen schaffst du ja schon - dann gehen auch zwei #pro

lg
me

Beitrag von nadine-elia 13.04.11 - 18:36 Uhr

Das ist auch nicht mein Grund das ich das in betracht ziehe sondern ob ich das alles alleine schaffe.
Klar ich hab schon 1 Kindgeschafft aber 2 sind einfach eine andere Sache.
Ich habe es auch nur so gut hin bekommen weil meine Familie mich unterstützt hat und ich denke bei dem 2.werden sie es nicht machen.
Mein Freund hat einen Deuschen Pass also daran wird es nicht liegen :-)

Liebe Grüße
Nadine

Beitrag von meandco 14.04.11 - 00:10 Uhr

wer nicht als vater eingetragen ist ist nicht verpflichtet zu zahlen ... also geht es genau darum, deutscher pass hin oder her #augen das ist immer der nummer 1 grund nicht als vater eingetragen werden zu wollen!

und wie gesagt: nur in ländern mit denen es keinen vertrag gibt kann man den vaterschaftszahlungen entkommen - das will er nicht.

ergo: wenn er bleiben will und als vater eingetragen ist, muss er zahlen. ganz einfach.

lg
me

Beitrag von amina-85 13.04.11 - 18:34 Uhr

hey, lass dich drücken #liebdrueck

das ist ja ne echt schlimme situation. ich kann dir nur den einen rat geben. wenn es wirklich definitiv so ist, dass dein freund absolut nicht bereit um dich zu kämpfen und ihr euch irgendwann trennen müsst....so trenne dich besser jetzt schon.

ich weiß wie du ungefähr denkst...war auch in einer solch ähnlichen situation. ich war länger mit einem marokkaner zusammen....wollten auch immer zusammen sein. früh wusste ich schon, da er ehrlich zu mir war, dass er von der mutter ( familie ) aus auch eine marokkaner heiraten soll. sie hätte es nicht akzeptiert. aber wir waren sooooooo verliebt, dass wir uns nicht trennen konnten und man denkt immer....ach vielleicht wird ja doch alles anders und die familie aktzeptiert mich doch irgendwann mal.....NEIN!!!!!! und ich sage dir....der trennungsschmerz wird immer stärker um so länger du mit ihm zusammen bleibst!!

natürlich du bist jetzt ss und das verkompliziert die sache....aber dieses kind kann nichts dafür, dass die situation so ist....und eine abtreibung eines kindes dessen vater du absolut liebst.....ich glaube sowas verkraftet man nicht. überlege es dir gut!!!!!!!!! deinen freund wirst du nicht ewig haben....aber dein kind!!

und die sache mit dem ehrenmord und blutrache....das macht mich wütend :-[ hat das dein freund gesagt, dass die familie jemanden umbringt, wenn sowas vorkommt?? hat das bei ihm schon mal jemand gemacht???? vielleicht sagt er das auch, weil er möchte, dass du abtreibst....aber vielleicht hat er auch einfach angst...klar!!!!!!

aber ich will hier nur mal klar stellen....meistens wird ehrenmord etc sofort mit dem islam im zusammenhang gebracht......dies hat aber absolut nichts mit dem islam zu tun!!!!!!!!!!!! ( denn wenn dein beitrag gelesen wird und es steht iraker und ehrenmord...an was wird gedacht?? islam ) ist klar...denn es gibt welche die sowas machen....aber was manche angeblichen muslime machen...ist nicht gleich islam!!!!!!!!!!!!!!

wollte das nur kurz sagen...sorry, aber ich möchte nicht, dass nicht wieder was schlechtes vom islam gedacht wird....denn ist er absolut nicht.

bin selbst deutsche....frei, selbstbewusst erzogen worden und bin zum islam konvertiert....da der islam nicht so ist, wie in den medien dargestellt...
sorry für mein #bla

aber zurück zu dir....du tust mir grad so leid, weil ich weiß, wie schrecklich weh das tut.....aber man kann es nicht ändern....manche kulturen sind so....

behalte das kind ( wenn dein herz ja zu dem kind sagt )...trenne dich ( klar einfacher gesagt als getan...aber irgendwann ist die trennung...mach dir das klar ) ...aber du schaffst das....ganz bestimmt!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

ich wünsche dir alles alles gute und viel kraft und dass du die richtige entscheidung triffst #liebdrueck

ganz lieben gruß,

amina

Beitrag von nadine-elia 13.04.11 - 18:48 Uhr

hey,
danke für deine herzlichen Worte.
also zu dem Ehrenmord.Leute aus seiner Familie haben seinen Couseng und seine Freundin umgebracht weil die nicht vom gleichen Stamm waren bei Yeziden gibt es ja 4 verschiedene Schichten.
Die Familie von seiner Mutter haben 2 Auftragskiller bezahlt damit sie seinen Vater im Irak umbringen weil er eine Mulimin geheiratet hat nach der Trennung von seiner Mutter und sie ein Kind gezeugt haben.Yeziden haben ja was gegen Moslems also eig gegen alle die nicht Yeziden sind.Ich weiss hört sich an wie in einem Film ist aber wirklich so hat er mir vor der Schwangerschaft alles erzählt.Ich mache es ja nicht nach ihm abhängig sondern nach dem ob ich das alles schaffe.ich hab einfach angst davor mit 2 Kindern alleine zu sein.Wie alles wird.Wie meine Familie reagiert will ich garnicht wissen.Bei meinem Sohn hat meine Oma gesagt treib ab-.-
und jetzt streiten die sich um den:-)
Aber ein 2.?ich weiss erlich nicht on ich das schaffen werde....

Liebe Grüße
Nadine

Beitrag von minnimilk 13.04.11 - 18:56 Uhr

Schatzi nicht schlimm aber das heisst nicht Mulimin hahaha meintest doch bestimmt Moslimin hehehe

Beitrag von nadine-elia 13.04.11 - 19:10 Uhr

ne wenn richtig dann muslimin haha jetzt ist es richtig

Beitrag von amina-85 13.04.11 - 19:01 Uhr

ohhh wie schrecklich.....so was :-[

puhhh...ich denke wirklich es ist das beste wenn du das kind behälst...sowieso trennung und kein kontakt mehr mit ihm....die familie ist ja total gefährlich!!!!!!!

ich kann nur sagen....ich habe einen kinderwunsch aber noch keine kinder....deswegen weiß ich nicht genau wie es wirklich mit einem kind ist....viel verantwortung, ziet, arbeit und geld....klar die sitution wird schwieriger.....aber es ist zu schaffen ( das liest man dióch hier so oft :-) ) und deine familie wird erstmall nicht begeistert sein und auch evtl sagen treib ab!!!!! aber im nachhinein werden sie das enkelkind urenkel usw genauso lieben und es nicht mehr missen wollen.....es ist dohc so, wenn mal ein baby geboren ist und man in seine kleine äuglein schaut....dann kann man doch nicht mehr neg denken????

ich verurteole keinen der abtreibt....das muss jeder für sich entscheiden, aber wenn man die entscheidung dazu trifft...muss man denke ich fest dahinter stehen...absolut nicht daran zweifeln.....denn wenn dein herz zu sehr mitspielt....kann ich mir vorstellen tut eine abtreibung richtig psychisch weh...und nicht nur auf kurze zeit....aber das ist nur meine meinung und vorstellung....

alles gute #blume

Beitrag von amina-85 13.04.11 - 19:21 Uhr

ich kannte auch gar nicht yazidin ( hab jetzt mal gegooglet :-) ) die haben mit dem islam absolut nix zu tun.....wieder was dazugelernt...

...aber dennoch das was ich gesagt habe...wollte ich loswerden ;-)

Beitrag von nadine-elia 13.04.11 - 19:27 Uhr

ja siehste mal..was dazugelernt heute hehe danke auf jeden fall für deine meinung ich muss einfach mal drüber nachdenken.ich hab morgen dem ultraschall termin und freitag bei profamilia mal gucken

Herzliche Grüße

Beitrag von maike2708 13.04.11 - 21:08 Uhr

Das ist ja ne Geschichte. Weiß er denn wo du wohnst? Ganz ehrlich ich hätte um mein leben und das meines ungeborenen Kindes Angst. Aber trotzdem würde ich mich dafür entscheiden der Wurm kann nix dafür.
Ich würde mir vielleicht auch Rat suchen bezüglich dieser ehrenmorde. Du musst dich und dein Kind schützen.

Ich drück dir die Daumen das es ein happy end für dein Würmchen gibt.

Beitrag von nadine-elia 13.04.11 - 21:37 Uhr

ja klar weiss er wo ich wohne es kommt ja jedes wochenende zu mir;-)
ja hoffe ich auch mal abwarten morgen auf die ultraschalluntersuchung

Liebe grüsse:-)

Beitrag von salida-del-sol 13.04.11 - 21:48 Uhr

Hallo, liebe Nadine-Elia,
vielen Dank, dass Du uns so viel Vertrauen entgegenbringst, indem Du so offen über Deine Lebenssituation redest, und was Dir Angst und Sorge macht.
Es kann nicht darum gehen, was Du machen sollst, sondern darum, dass Du eine Entscheidung treffen kannst, auf die Du in vielen Jahren stolz sein kannst.
Es geht nicht darum was Dein Freund will. Denn Du bist die Mutter, und das Kind wächst in Dir heran. Es tut nichts zur Sache, dass Du dann 2 Kinder von 2 Vätern hast. Denn erstens wird der Wert eines Kindes nicht dadurch bestimmt, wer der Vater ist, sondern dass es in Dir heranwächst. Und 2. haben die Beiden eine Gemeinsamkeit: sie haben Dich zur Mutter, beide sind ein Teil von Dir.
Eine Abtreibung für einen anderen lohnt sich nicht. Häufig wissen Freunde nicht, was sie da von ihrer Freundin verlangen. Sie denken ein Eingriff und alles ist beim Alten. Aber sie übersehen die Tatsache, dass Mutter und Ungeborenes bereits eine unbeschreibliche Einheit sind, und es für die Mutter eine Verlusterfahrung werden kann, die sie über Jahre hinweg körperlich und psychisch belasten kann.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol

Beitrag von redrose123 14.04.11 - 09:36 Uhr

#schock

Beitrag von aggie69 14.04.11 - 14:31 Uhr

Ganz ehrlich - ich würde in so einem Fall professionelle Hilfe suchen und nicht die Hausfrauen im Internet um Rat fragen
Es gibt Beratungsstellen, die sich mit sowas auskennen.
Ohne Deinen Freund schlecht machen zu wollen - Religion hin oder her - wenn Mann einer Frau ein Kind macht, dann sollte Mann auch den Arsch in der Hose haben und dazu stehen. Er geht einfach den bequemsten Weg.... Liebe würde immer einen Weg finden - und wenn Ihr beide weggeht und irgendwo anders neu anfangt.

Beitrag von nadine-elia 14.04.11 - 16:14 Uhr

Ja wie du es schon sagst hat er dazu nicht die eier sag ich mal :-)
Er ist einfach zu jung und denkt ach weg machen ist die einfachste lösung aber wie es mir dabei geht ist ihm irgendwie egal.Ja geh ja morgen eh zu Profamilia aber es ist immer besser 10 mehrere Meinungen als nur eine zu hören.Von meiner Familie höre ich eh nur Negative...

Beitrag von kyra97 14.04.11 - 21:30 Uhr

hallo liebe nadine,

das war ja ein voller abend gestern für dich, als du ins forum eingestiegen bist! und klar, du bist ja echt in bedrängnis, seit dein freund auf einmal sagt, dass er nicht will, dass du euer kind bekommst.

dein heutiger tag hat mit dem ultraschall sicher wieder eine neue perspektive gebracht? wie geht es dir jetzt, mit dieser gewissheit, dem bild und der genauen wochenangabe?

du denkst schon ganz „im doppelpack“ – das spricht aus allem was du schreibst. und dabei ist deine angst groß, alleine mit zweien zu sein. du gehst schon mal von der trennung aus, die ja sowieso irgendwann ansteht .... leider .....

aber sag: warum meinst du, dass deine familie nicht ein zweites mal so einen tollen „umschwung“ hinlegen könnte. das begeistert mich richtig an deiner ganzen geschichte:

".... und jetzt streiten die sich um den :-)" - kann man auch gut verstehen, wenn man ihn sieht auf deiner vk! ;-)

deine eltern sind wahrscheinlich beide noch berufstätig. aber deine großeltern wären dann ja gerade wieder frei, wenn elia in den kindergarten geht und das zweite langsam ankommt!?? (oder ist das ein bisschen frech? #schein) wieso rechnest du im moment nur mit negativen reaktionen aus deiner familie?
vielleicht hast du am wochenende nach arztbesuch und beratung die power, es ihnen zu sagen. dann brauchst du auf jeden fall nicht mehr länger angst haben vor einer blöden reaktion. – und überleg mal: gibt es noch andere menschen in deinem leben, auf die du dich gut und gerne verlassen kannst? und dein freund - kommt er am wochenende?

du, vergiss nicht, dass du es mit elia geschafft hast! obwohl es am anfang gegenwind gab. das ist eine großartige leistung!

ich hoffe du schreibst wieder - ich bin gespannt!

liebe grüße und ein wirklich gutes wochenende, mit guten überraschungen!!

kyra

Beitrag von jakutia 15.04.11 - 09:39 Uhr

Guten Morgen!

Als ich so reingelesen habe, habe ich gemerkt, bei Dir ist ja richtig viel los – persönlich und auf Deinen Beitrag hin. Du möchtest gerne Meinungen anderer hören, so schreib ich Dir auch noch.
Ein tapfere junge Frau mit einen süßen, kleinen Sohnemann. Und bei der 2. Schwangerschaft stehst Du nun wieder alleine da, auch wenn Du zunächst den Rückhalt Deines Freundes hattest. Selbst wenn Du keine finanzielle Unterstützung von ihm erwarten kannst, darf er Dich nicht zum Schwangerschaftsabbruch drängen. Heutzutage hat es in Deutschland viele Möglichkeiten der finanziellen und sozialen Unterstützung für Mütter in einer Notlage. Eine Beratungsstelle kann Dir helfen, an zusätzliche Mittel zu kommen, die von verschiedenen Stiftungen zur Verfügung gestellt werden. Hoffentlich bekommst Du dort auch Tips, wie Du in Deiner jetzigen Situation Deinem Freund am besten begegnest. Wenn Du einen Schwangerschaftsabbruch in Erwägung ziehst, musst Du ja sowieso zur Beratung, die auch eine Aufklärung über die physischen und psychischen Folgen eines solchen beinhaltet. Wenn du Zweifel hast, möchte ich Dir Mut machen, die Herausforderung anzunehmen. So ein Forum bietet ja schon mal eine Plattform zum Austausch über Ängste, Sorgen und Freuden. Darüber hinaus liebe Menschen an Deiner Seite, die diesen nicht leichten Weg mit Dir gehen, wünscht Dir von Herzen Jakutia.

Beitrag von mokkatoertchen 30.05.11 - 22:45 Uhr

Ach, ist das schön, wenn Leute das Reden anfangen, die sich eigentlich nicht auskennen ;)

Liebe Nadine...

ich habe nicht alles gelesen, würde dir aber gern mal ne PN schicken, wenn du magst? Hoffe du hast dich für dein Kind entschieden. Ich habe ein halbyezidisches Baby und ich hätte mir eine Abtreibung nie verziehen. Kenne aber die Probleme mit der Familie zu gut...

Also, wenn du magst...wir können uns gerne mal austauschen ;)

Alles Liebe!