Die wunderbare Geburt von Baby-Ylvie

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von nofretete84 13.04.11 - 17:58 Uhr

Am Dienstag Morgen, den 05.04.2011 bin ich wie jeden Tag um 6Uhr aufgestanden, um den Großen für die Schule fertig zu machen.
Als ich Ihn gegen 7Uhr aus dem Haus geschickt habe, hatte ich plötzlich wieder, wie auch schon die Tage zuvor, einige leichte Wehen, was ich aber nicht weiter beachtet hatte.

Ich hab mich dann nochmal ins Bett gelegt, weil ich die ganze Nacht wieder nicht richtig liegen konnte und dementsprechend müde und knatschig war.
Um 10Uhr bin ich dann wieder aufgestanden, mein Schatz und ich haben noch gemütlich gefrühstückt und um etwa 11.30Uhr habe ich plötzlich gemerkt, dass ich etwas nass im Schritt wurde.

Bin dann gleich zur Toilette und hab nachgesehen. Das der glasige, leicht schmierige Ausfluss Fruchtwasser war, war mir ziemlich schnell klar. Hab dann gleich meinem Schatz Bescheid gesagt und der wurde jetzt richtig nervös!

Ich wollte aber erst noch in Ruhe Duschen gehen, bevor wir uns auf den Weg ins Krankenhaus machten. Hab auch vorsichtshalber noch im Kreissaal angerufen, ob es ausreichen würde, wenn ich erst innerhalb der nächsten Stunde käme, ich musste ja auch noch warten, bis der Große um 12.45Uhr aus der Schule kommt!

Mein Schatz hat in der Zwischenzeit schon mal das Auto vollgepackt und hockte nun auf heißen Kohlen, bis ich endlich startklar war und der Große nach Hause kam.
Der war natürlich auch total aufgeregt, als wir ihm gesagt haben, die Hausaufhaben müssten warten, weil seine Schwester jetzt kommen mag!
Wir sind dann los und haben den Großen bei Oma und Opa vorbei gefahren und sind weiter ins Krankenhaus.

Dort angekommen im Kreissaal haben sie erstmal ein CTG gemacht und den Muttermund untersucht. Laut Frauenarzt war er am Vortag auf ca 2cm offen, nun nur noch auf 1cm.
Schon doof, aber der Test ergab auch, dass es wirklich Fruchtwasser war, das ich verloren hatte und so durften wir dann sowieso bleiben.

Wir sind dann noch zur Patientenanmeldung und als wir wieder im Kreissaal waren, bekam ich gleich mal eine Venenkanüle gelegt und hab mich mit der Hebamme bekannt gemacht.
Sie hat mich gleich gefragt, ob ich denn schon ein Schmerzmittel wolle – huch, ja die Wehen, die hatte ich ganz vergessen^^ Sie kamen zwar alle 10 Min, aber ich hatte sie vor Aufregung total ausgeblendet und hab kaum was davon gemerkt.

Also sind mein Schatz und ich – ohne Schmerzmittel – nochmal zur Cafeteria, haben nen Rundruf gemacht bei den Omas und Opas, und uns mit Essen versorgt. Mittlerweile war es dann 14Uhr und wir sind wieder zum Kreissaal!
Die Hebamme hat uns gleich in Empfang genommen und ins Entbindungszimmer gebracht.

Die Wehen wurden nun auch stärker und kamen öfter, so alle 5 Min., waren aber immer noch gut auszuhalten.
Mein Schatz und ich haben es uns dann bequem gemacht, ich durfte mir dann schon mal ein schönes Kittelchen überwerfen, und zwischen den Wehen, haben wir immer mal wieder geblödelt und gealbert! Die Hebamme war schon total baff, als sie eine Stunde später wieder kam und ich total gechillt im Lehnstuhl saß und mit meinem Schatz gegackert hab! Die Wehen musste ich zwar mittlerweile schon gut veratmen, aber sie dauerten immer nur ca 20 Sek. So dass ich nach einer Wehe immer gleich wieder total entspannt war.

Um 17.30 Uhr kam dann die Hebamme wieder und untersuchte den Muttermund, der bereits auf 9cm offen war! Sie sagte, ich solle dann langsam mal meine gewünschte Gebärposition einnehmen (ich wollte liegen, weil ich mich in jeder anderen Posotion zu sehr verkrampfte und während einer Wehe nirgends einkrallen konnte). 18.00Uhr - Noch immer ohne Schmerzmittel (die Kanüle kam mir mittlerweile unnütz vor) wurden die letzten 2-3 Wehen schon ziemlich unangenehm und dann, bei der letzten platzte auch die Fruchtblase und dann merkte ich auch schon den starken Druck den Kopfes und musste pressen.

Es war jetzt kurz nach 18.00Uhr. Die Presswehen empfand ich als total fürchterlich, ich wusste gar nicht wie ich mich wenden sollte und es war ein echter Kraftakt zwischendurch noch richtig zu atmen!
Irgendwann hörte ich die Hebamme sagen, als der Schmerz so den Höchstpunkt erreicht hatte, das ist jetzt das Köpfchen. Die letzten 2 Min hab ich auch nur noch sehr verschwommen wahr genommen, aber irgendwann machte es *flatsch* und da lag sie <3 um 18.17Uhr

Die Hebamme und die Ärztin haben sie schnell etwas abgewischt, Mausi hat einmal kurz und kräftig geschriehen, wurde in ein paar Handtücher gepackt und schon hatte ich sie auf dem Bauch liegen.
Es war im Grunde alles so unkompliziert und schmerzarm, dass ich gar nicht richtig glauben konnte, dass es jetzt vorbei war und unser Schneckchen tatsächlich jetzt da ist!
Ich hab immer noch auf das ganz große „Aua“ gewartet^^

Plötzlich waren auch noch alle weg, was ich gar nicht mitbekommen hatte und so konnten mein Schatz und ich erstmal in Ruhe unser kleines Wunder betrachten: So ein hübsches Kind und alles war dran! Wir waren einfach nur begeistert und konnten uns überhaupt nicht satt sehen und auf einmal standen auch noch meine Eltern und mein Großer in der Tür. Der große Bruder war total aufgeregt und hat richtig gezittert. Er hatte auch gleich ein Geschenk für seine kleine Schwester mitgebracht. Ein kleines Schafpüppchen, das er ihr auch gleich in den Arm gelegt hat. Auch er war sofort verliebt in sein Schwesterchen und hat die ganze Zeit über nur gemurmelt „Die ist so süß“

Ein großartiges Erlebnis und ich bin sehr froh und stolz, das alles in natura und ohne Schmerzmittel geschafft zu haben.

LG nofretete mit Eric Ian + Baby Ylvie Alruna

Beitrag von sam80 13.04.11 - 19:22 Uhr

Herzlichen Glückwunsch!!! Eine sehr schöne Geburt wie es sich liest. Und beim part mit deinem Großen hatte 80ich glatt Tränchen in den Augen.

LG
sam80

Beitrag von gutrun 13.04.11 - 19:23 Uhr

Liebe nofretete,


sehr schöner Bericht und an deiner stelle hätte ich da liegen können.
Meine Gbeurt mit meinem Sohn war genauso von den Wehen her wie deine, ich wünsche dir und deiner Familie alles gute und viel Spaß mit dem Zwerg.


lg gutrun

Beitrag von blackylotus 13.04.11 - 22:14 Uhr

ich habe pippi in den augen ......

das liest sich schon so traumhaft....

Alles gute :)

Beitrag von nofretete84 14.04.11 - 18:34 Uhr

Danke für die lieben Antworten :-D
Es freut mich wirklich sehr, dass euch der Bericht gefallen hat!!

Wünsch euch allen noch eine schöne Zeit mit euren kleinen ;-)