Erste IUI, und schon vor Echovist Angst!

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von annima89 13.04.11 - 18:04 Uhr

Hallo!
Gestern haben wir endlich den BEhandlungsplan für unsere erste IUI bekommen! Muss sagen, soo große Hoffnung hab ich in die IUI nicht, wir sollen auch nur ein oder 2 machen und dann zur ICSI übergehen, wegen der SG von meinem Freund. Aber trotzdem freu ich mich auch riesig dass endlich etwas losgeht und Bewegung in die ganze Sache kommt! :-)

Müsste demnächst meine Mens bekommen und soll dann am 3. Zyklustag in die KIWU Klinik kommen wegen Echovist. Also die spritzen wohl Kontrastmittel direkt in die Eileiter um zu sehen ob sie durchgängig sind.
Da hab ich ja ehrlich gesagt schon totalen Bammel davor! Tut das nicht tierisch weh, so eine Spritze in die Eileiter? Wer hat das denn schon machen müssen?

Naja, trotz der Angst freu ich mich und hoffe natürlich trotz allem auf ein positives Ergebnis #zitter Allen, die auch demnächst eine IUI machen, viel Glück! #klee

LG

Beitrag von tina179 13.04.11 - 18:29 Uhr

Hallo,

ich hatte ein Echovist und auch Riesen-Bammel davor...... aber es ist wirklich nicht der Rede wert :-)

Du bekommst Kontrastmittel in die Gebärmutter und per US wird dann kontrolliert, ob´s durchläuft. Ich bin danach gleich wieder auf die Arbeit gegangen ;-)

Keine Angst, und alles Gute!

#winke

Beitrag von kebi76 13.04.11 - 22:19 Uhr

hallo,

ich hatte auch einen echovist.

du bekommst durch einen winzigen katheter eine ganz kleine menge kontrastmittel eingeführt.
bei mir war nicht mehr zu spüren als bei einer normalen gynäkologischen untersuchung.
bin danach direkt zur arbeit, war kein problem.


mir wurde noch gesagt, ich könnte zur sicherheit vorher ein leichtes schmerzmittel nehmen (paracetamol, ibuprofen) - hatte ich zufällig morgens genommen, da ich kopfweh hatte...

sollte irgendetwas weh tun, kannst du direkt bescheid sagen und die ärzte brechen die untersuchung ab.

ich wünsche dir alles gute,
kebi76