Darf KiGa Fieber messen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von jeanie25 13.04.11 - 18:17 Uhr

Hallo,

Frage steht ja schon oben. Meine Tochter ist 19 Monate alt, heute habe ich sie aus dem KiGa geholt und mir wurde gesagt das sie sich Mittags so warm anfühlte und sie Tempi (rektal) gemessen haben, war nur leicht erhöht.

Ich mir erstmal nix weiter gedacht, aber irgendwie komm ich jetzt ins Grübeln.
Dürfen die das eigentlich? Im rechtlichen Sinne ist das ja ein "medizinischer Eingriff" außerdem ist es ein sehr großer Eingriff in die Intimsphäre der Kleinen.

Was meint ihr?

Beitrag von kathrincat 13.04.11 - 18:19 Uhr

also, ich würd sowas nicht wollen und es auch sagen, ob sie es dürften, ich denke nciht, selbst der kia macht es nicht.

Beitrag von luri77 13.04.11 - 18:20 Uhr

Hallo!
Also wir durften das nicht.
Wenn sich ein Kind heiss anfühlte, haben wir die Eltern angerufen und gebeten, das Kind abzuholen. Kenne das aus der Praxis auch nicht anders.

LG,

luri

Beitrag von melle_20 13.04.11 - 18:56 Uhr

Also unsere hier messen auch fieber wenn sie denken die Kids sind zu heiss..ABER nur mit dem Ohrmesser... dazu haben sie dann auch die Schutzhüllen und diese werden immer ausgetragen dann...Und die Eltern müssen auch einen Zettel ausfüllen

Meine Tochter ist leider eine der man das Fieber nicht wirklich ansieht...Und es kam 2 mal im KiGa vor dass sie komisch drauf war und schlapp und zack 40,5 fieber...Hätten sie da nicht gemessen wer weiss was passiert wäre...

Würden/ hätten die rektal messen wollen hätte ich den zettel nich unterschrieben

Beitrag von babygirljanuar 13.04.11 - 19:12 Uhr

warum dürfen die das nicht? oder sollten das nicht? kann mich einer aufklären? ich mein, lieber kontrollieren, als dass es zu spät ist #kratz ich hab zb öfters das gefühl, dass sie warm ist und dann ist nichts. manchmal aber schon! wenn die mich jetzt zb anrufen würden (meine geht noch nicht in die kita) und sagen würden meine kleine fühlt sich warm und würde sie abholen und es ist nichts, ist es ja auch nix #kratz

Beitrag von maschm2579 13.04.11 - 20:44 Uhr

Das Problem ist das etwas in das Kind eingeführt wird wo eigentlich nichts hingehört. Ich selber messe bei meiner Tochter auch nicht im After, möchte ja auch nicht das mir jemand was hinten reinschiebt. Ist ja fast wie eine vergewaltigung.... so sehe ich das zumindest.
Und ich würde schon gar nicth wollen das eine andere Person das macht.
bei uns ist es übrigens strickt untersagt und es wird im Ohr gemessen.

Dann lieber abholen ....

Beitrag von annemo 14.04.11 - 10:30 Uhr

#kratz

Beitrag von einszweieinszwei 13.04.11 - 19:19 Uhr

"außerdem ist es ein sehr großer Eingriff in die Intimsphäre der Kleinen"

Öhm, aber wickeln sollen die Dein Kind, oder???

Sorry, aber würden die bei einem so kleinen Kind nicht messen und sagen und die Eltern benachrichtigen obwohl es vielleicht gar kein Fieber hat, würde sich auch jeder beschweren!

Nimms mir nicht übel, aber wenn die Kinder schon so früh abgegeben werden, dann muss man auch schonmal machen lassen..

Beitrag von jeanie25 13.04.11 - 19:28 Uhr

Hallo,

beim Wickeln war ich die ersten male immer dabei, eben damit sie weiß- "alles gut".

Fieber messen ist da ja nun doch ein Unterschied!

Und was das Früh "abgeben" anbetrifft, versteh nicht was du meinst. Was ist daran Früh und was hat das überhaupt mit Fiebermessen zu tun?
Ich würde mir genauso Gedanken drum machen egal ob sie nun 19 Monate oder 6 Jahre alt ist.

Beitrag von einszweieinszwei 13.04.11 - 19:34 Uhr

Naja, ein 6-jähriger, oder auch ein 3-4 Jähriger kann sich ausdrücken und sagen was er hat. Ein 19 Monate altes Kind kann das nicht.

Außerdem hast du geschrieben dass es ein Eingriff in die Privatsphäre wäre. Wickeln ist das auch wenn du vorher 3x daneben standest trotzdem auch.

Ganz einfach, wenn du nicht möchtest das jemand anderes diese Dinge übernimmt, dann gib dein Kind nicht ab. Machst du es, dann sollte das für dich ok sein. Und außerdem solltest du froh sein dass die Erzieher danach gucken und es überprüfen. Das ist nicht selbstverständlich. Die könnten es sich auch einfach machen wenn sie wollten.

Das ist kein Angriff gegen dich, es ist nunmal einfach so.

Beitrag von jeanie25 13.04.11 - 19:41 Uhr

Ich nehm das aber als Angriff gegen mich, deshalb reagier ich vielleicht etwas gereizt -Sorry!

Ich kann es nunmal nicht selber übernehmen und das Wickeln war für mich auch ein Thema, deshalb haben wir das Anfangs zusammen gemacht, die Erzieher wahren da immer sehr verständnisvoll und meine Tocter hatte schnell vertrauen.

Das Fieber messen ist für mich aber doch nochmal was anderes. Mir wäre es einfach lieber wenn das übers Ohr oder die Stirn vorgenommen wird (rechtlich ist das wohl auch sehr klar geregelt, wie ich mich grad belesen habe)
Werd das morgen einfach mal ansprechen- Danke aber für deine Meinung

Beitrag von schwarzesetwas 13.04.11 - 19:26 Uhr

Natürlich dürfen sie das!

Wie sollen sie denn sonst feststellen ob das Kind nur warm vom Toben oder eben Fieber hat?!

Wenn Du auf der Arbeit bist und pausenlos in den KiGa zitiert wirst, weil Dein Kind 37,00° hat oder sogar noch darunter und gesund ist, hast Du bestimmt viel Freude mit Deinem Arbeitgeber und Deine Stelle nicht wirklich lange.

Mal nachdenken schadet nicht!

Lg
SE

Beitrag von jeanie25 13.04.11 - 19:30 Uhr

"mal nachdenken schadet nicht"

dann denk mal nach was es für unterschiedliche Methoden des Fiebermessens es gibt...und welche eine medizinische Ausbildung bedürfen!

Beitrag von rentzi 13.04.11 - 20:04 Uhr

dann muss ich also auch ne medizinische ausbildung machen um bei meinem kind fieber zu messen???
Dann muss ich ja mindestens noch 3 jahre die schulbank drücken :D

Beitrag von koerci 13.04.11 - 20:10 Uhr

Na hör mal, nicht einfach rein-ablesen-raus...da steckt schon mehr dahinter :-p

Beitrag von rentzi 13.04.11 - 20:49 Uhr

Ich dachte so hat sie das gemeint#rofl

Beitrag von maschm2579 13.04.11 - 20:47 Uhr

Naja mal nachdenken wäre gut! Immerhin wird etwas in das Kind eingeführt was dort nicht hingehört. Ich selber würde bei meiner Tochter nie im After messen, ich möchte auch nicht das mir jemand etwas einführt.

Ich denke genauso sieht die TE das auch!

Beitrag von jeanie25 13.04.11 - 19:32 Uhr

Danke für eure Antworten!#Werd das morgen gleich im KiGa ansprechen od es nicht die Möglichkeit gibt übers Ohr/Stirn zu Messen.

Beitrag von schwarzesetwas 13.04.11 - 19:36 Uhr

Ohr bzw. Stirn ist sehr ungenau. Gerade was den Bezug aufs Toben angeht.

Lg
SE

Beitrag von jeanie25 13.04.11 - 19:42 Uhr

Darum gings ja nicht-was genau/ungenau ist, sondern was Erzieher dürfen

Beitrag von ma-lu 13.04.11 - 20:50 Uhr

Genau. Aktuelles Messergebnis bei mir, die ich gerade krank bin: Im Po: 39,2. Im Ohr: links: 38,4, rechts: 38,8. Da verlass ich mich doch wirklich auf das althergebrachte Thermometer.

Gruß
Ma-Lu

Beitrag von widowwadman 13.04.11 - 21:26 Uhr

Wenn ich bei mir im Ohr 38.8 messe weiss ich dass ich Fieber habe, dafuer muss ich dann keinen hoeheren Wert im Ohr messen. Aufs Zehntelgrad kommt es doch echt nicht an.

Hier drueben wird eigentlich nie rektal gemessen, man passt das Messfenster halt der Methode entsprechend an. Bei einem Kleinkind wuerde ich erst recht nichts in den Hintern schieben wollen wegen der Verletzungsgefahr.

Beitrag von tragemama0709 14.04.11 - 08:55 Uhr

Hallo,

bei unserem großen hatten wir im Ohr 37,5 im Po 40,9.

Erst dachten die KKH unser Ohrthermometer wäre defekt, aber dort hatte er auch nur 38,3 und im Po schon 41,3

Beitrag von hippogreif 13.04.11 - 19:44 Uhr

Also ich würde mich doch sehr wundern, wenn sie das bei meiner Tochter im Fall des Falles nicht machen würden. Schließlich sind Ohrthermometer total ungenau und ich verstehe auch echt das Problem beim Fiebermessen nicht. Warum sollen sie das nicht können? Oder nicht dürfen? Hä??? Meine Tochter fühlt sich öfter mal warm an und hat trotzdem kein Fieber. Da möchte ich nicht jedesmal von der Arbeit geholt werden, nur weil einer denkt, sie würde sich warm anfühlen. Und wenn sie wirklich Fieber hätte, dann möchte ich auch ganz genau aufgeklärt werden, wie hoch es war. Wieso soll das die Erzieherin nicht machen? Das ist doch ihre Aufgabe, sich um das Kind vernünftig zu kümmern.
Also wenn ich den Erzieherinnen so wenig vertrauen würde, wie Du das offensichtlich tust, dann würde ich mein Kind nicht in solch eine Einrichtung geben.

Beitrag von jeanie25 13.04.11 - 19:48 Uhr

Ich wunder mich sehr wie hier viel das rektale Fiebermessen unterschätzen.
Hast du dich schonmal darüber informiert was da auch passieren kann?

  • 1
  • 2