Brauch euren Rat bez. KS oder Spontan

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von sunshinemutti88 13.04.11 - 19:15 Uhr

Zu meiner Geschichte

Meinen Sohn habe ich Spontan entbunden wurde damals 4 tage nach ET eingeleitet und es ging alles supi... bis auf gerissen von vorne bis hinten und nen Arzt auffen Bauch war es recht schnell. Inerhalb von 12 Stunden Wehen und 2 Std davon Presswehen.
Daten:
3665g
KU. 34,5
51 cm

Dann die Geburt meiner Tochter.
14 vorm Et ins KH wegen schlechter Herztöne :( versucht jetzt schon einzuleiten ging nichts so zog sich das alle 3 Tage rein und wieder nach 2-3 Tagen raus, die zeit verging und ich war mittlerweile 14 übern ET.. hatte sämtliche warianten mit einleiten durch bis sie am 30.7 mir die Fruchtblase gesprenkt haben und mich an den Wehentropf gehangen haben von Mittags um 13 Uhr bis abend 19 Uhr Künstliche Wehen von feinsten wollte schon seit 15 Uhr PDA... die ich dann um 19 Uhr bekahm und ein wenig Linderung kahm..
Habe dann geschlafen eine Hebi kam ca jede Std. rein Fiebermessen.
Mittlerweile war es nach mitternacht und auf einmal ging alles ganz schnell würde in halb besudelten Kopf gefragt ob PDA oder Vollnakose.... Notkaiserschnitt.. :( Ich habe wohl um die 40.5 Fieber bekommen genau weiß ich das nicht mehr leider. Meine tochter war danach 1 1/2 Tage auf ITS :(
Daten
4041g
KU 36 cm
50cm


Nu bin ich wieder schwanger es wird wieder ein Mädchen :) nu stell ich mir die frage versuch ich nochmal Spontan zu entbinden oder lass ich direkt nen Kaiserschnitt planen... Nun dazu kommt noch ich möchte unbedingt wieder Stillen .... nach den Kaiserschnitt hatte ich solche probleme mit der Narbe :( konnte kaum sitzen gut nach der ersten geburt auch nicht aber da war es nicht so schlimm...

Was würdet Ihr machen?????
SRY fürs #bla#bla aber ich weiß echt nicht was ich machen soll


#winke und ne #tasse Tee für jede
Lg Melissa mit Bauchbewohnerin Lucy morgen 20SSW

Beitrag von pye 13.04.11 - 19:23 Uhr

hmmm in deiner lage? womit du dich am wohlsten fühlst ist ja wirklich heftig...einerseits spontan ist schöner, aber wenn du bei jedem kind so einen stress hattest, wäre geplanter ks vielleicht doch ne erwägung, ich bin eigentlich ne gegenerin von geplanten ks, aber bei sowas könnt ichs echt verstehen, das man irgendwann den kaffee auf hat :(
viel glück bei der entscheidung#herzlich

Beitrag von lilly7686 13.04.11 - 19:46 Uhr

Hallo!

Hm, schwierig. Eigentlich bin ich persönlich kein Freund von KS. Ich habe zwei Töchter und beide waren ungeplante KS. Sollte ich jemals ein drittes Kind bekommen, würde ich in jedem Fall nochmal versuchen, spontan zu entbinden.
Aber das bin ICH.

Bei deiner Geschichte... Ich würde sagen: hör auf dein Gefühl und dein Herz.
Wie gesagt, ich würds spontan nochmal versuchen.

Stillen nach KS ist kein Problem. Es gibt tolle Stillpositionen für KS-Mamas. Gerade für die ersten Wochen ;-)
Lass dich da von einer Stillberaterin begleiten :-)

Alles Liebe!

Beitrag von anika1812 13.04.11 - 19:53 Uhr

Hi.....

da du nur einen KS hattest kannst du es auf dem normalen wege versuchen..ich hatte leider schon 2 deshalb wird mir jetzt zu einem 3 geraten den ich auch machen lassen werde...beschwerden hatte ich nach einem KS nicht..mit dem stillen hat auch alles supi geklappt.....

lg anika (ET-19)

Beitrag von sunshinemutti88 13.04.11 - 19:58 Uhr

Danke für eure Antworten werde es mir nochmal durch den Kopf gehen lassen... aber bin schonmal nen stück weiter DANKE

Beitrag von sophiechen2004 13.04.11 - 20:01 Uhr

Hallo Melissa,

es ist echt schwierig dir etwas zu raten!!!

Aber wenn es keine größeren Gesundheitsprobleme gibt - würde ich es auf normalem Weg versuchen!

Und zum Stillen, probier es einfach - bei mir hat es bei unserem 2. Kind trotz KS auch geklappt!

LG

Simone

Beitrag von niki1412 13.04.11 - 21:11 Uhr

Hallo Melissa,

ich kann Deine Gedankengänge gut nachvollziehen.
Ich will es mal kurz machen, bei mir war es so:

1. Geburt Notkaiserschnitt (in der 26.SSW)
2. Geburt ET+9 eingeleitet mit Gel, 2 Tage Wehen, Mumu fest verschlossen, Herztöne des Kindes schlecht, Fruchtblase geplatzt, Fruchtwasser grün... Notkaiserschnitt bei ET+11
3. Geburt geplanter Kaiserschnitt (weil mir in 2 KHs dazu geraten wurde und weil es gefährlich werden konnte durch zwei vorhergegangene KS und schneller Geburtenfolge)

Ich muss sagen: der geplante KS war für mich der reinste Spaziergang. Keine Hektik, sogar ein freundlicher Händedruck mit Oberärztin und Anästhesist war noch drin. Gut, mir blieb nun eh keine andere Wahl... aber ich war dann auch etwas erleichtert es nicht noch einmal spontan probieren zu müssen, einfach weil die zweite Geburt derart langwierig und anstrengend war. Damals hatte ich ja erst 1 KS und wollte es unbedingt spontan schaffen, unbedingt die "normale" spontane Geburt erleben. Dieses Mal war mir das gar nicht mehr so wichtig. Klar, die Schmerzen nach einem KS sind heftig. Aber ich war dieses Mal nach vier Tagen wirklich wieder fit. Man muss zusehen dass man in Bewegung bleibt ohne sich zu überlasten. Nachteil ist natürlich dass man nun schon weiß was auf einen zukommt, das kann besonders dann quälend sein wenn man einen geplanten KS bekommt. Ich bin die letzte Woche vor dem KS-Termin fast verrückt geworden. Vorteil ist aber auch dass man sich ein wenig darauf vorbereiten kann, vor allem innerlich.

Ich wünsche Dir jedenfalls alles Gute, egal wie Du Dich entscheidest... Du schaffst das! #klee

LG Niki mit Helena #blume und Julius #klee

Beitrag von sarahjane 13.04.11 - 21:46 Uhr

Bei der Vorgeschichte ist ein KS vielleicht ratsamer.
Lasse Dich am besten von Deinem Gynäkologen beraten.

Nach einem KS kann es zwar schwierig werden, ein Baby (ausschließlich) per Brust zu ernähren, einen Versuch ist es jedoch allemal wert.

Beitrag von schnatterinchen 14.04.11 - 09:41 Uhr

Ich hatte beim zweiten einen KS, wegen schlechter Herztöne- unserer Stillbeziehung hat das nicht geschadet. Die ist sogar besser als beim ersten (spontan), weil ich gelassener war und eine tolle Hebi hatte!

LG, Anne