nach hinten gerichtete gebärmutter

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von coolmum 13.04.11 - 19:47 Uhr

Hallöchen!

Ich bin heute 6+3 und gestern hatte ich fa termin. Da drin bubberts schon ganz fleißig und alles sieht gut aus :-)
Allerdings habe ich seit der geburt meines sohnes ein abgesenktes becken. Ich weiß nicht ob es auch von dem kommt, aber meine gebärmutter ist anstatt aufrecht nach hinten verlagert. Mein fa meinte dass sie sich jetzt dann aufrichten muss und wird und ich damit rechnen kann dass das nicht allzu angenehm wird.

Kennt das wer von euch? Könnt ihr mir erfahrungen mitteilen?

Lg

Beitrag von gwenni77 13.04.11 - 19:56 Uhr

Ich hab keine abgeknickte GM, aber meine Mutter hatte eine und da hat der Gyn über den After die GM wieder aufgerichtet. Dann hatte meine Mom mit der Schwangerschaft mit mir kein Problem mehr.

Was sagt denn dein Arzt dazu?
LG

Beitrag von coolmum 13.04.11 - 20:01 Uhr

Also abgeknickt ist sie nicht, nur irgendwie zu weit hinten. Er meinte eben das ist kein problem, sie wird sich von selbst aufrichten aber ich werd das schon merken und brauch mich nicht wundern senna zwickt und zwackt.

Beitrag von jacky24-1988 13.04.11 - 20:01 Uhr

Also mir hatte meine fa das auch mal gesagt hatte mich damir aber nicht weiter beschaftigt..das ist jetzt schion so 2 jahre her. jetzt woich schwanger bin merk ich auch nichts anderes..hab nur von anfang an sehr extreme rucken schmerzen, ich weiss aber nicht ob das daran liegt.

meine fa damals sagte mir das es garkein pronlem sei und das es nicht viele frauen so haben...

lg jacky 21

Beitrag von mahboula 13.04.11 - 20:04 Uhr

huhu habe sowas auch schonmal zu hören bekommen das sie etwas abgeknickt sein soll bin jetzt in der 10ssw und mein neuer fa hat noch nichts darüber gesagt




glg

Beitrag von moonlight-shadow89 13.04.11 - 20:26 Uhr

Hallo,mein Hausarzt hat damals beim Ultraschall über den Bauch auch zu mir gesagt dass meine Gebärmutter nach hinten gestreckt ist,hat jedoch nicht viel dazu gesagt.. Deshalb denke ich,dass das nicht weiter bedenklich ist und bis jetzt wäre mir eigentlich nix besonderes aufgefallen. Liebe Grüsse Melina mit #ei 18.ssw

Beitrag von angel2110 13.04.11 - 20:36 Uhr

Hallo.

Mein FA hat mir das von meinem ersten Besuch bei ihm bis zu seiner Rente jedes Mal gesagt, dass meine Gebärmutter nach hinten geneigt ist.
Ich habe in der Schwangerschaft überhaupt keine Probleme gehabt (außer die üblichen Wehwehchen wie Mutterbänder und so)

Alles Liebe
LG angel