Menogonstumulation, wie viel ?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von franzismama 13.04.11 - 19:53 Uhr

Guten Abend,
Ich habe eine Frage.

Habe in den letzten 5 Tagen mit insgesamt 9 Portionen Menogon stimuliert.
Heute am 10 Zyklustag waren auf dem Ultraschall links ein Follikel mit 15 mm
und rechts ein Follikel mit 18,5 mm.

Nun wurde mir gesagt das ich Heute, Morgen und Übermorgen noch je 2 x Menogon spritzen soll,
also bis zum 12 ZT und dann am 13. Zt mit Brevactid auslösen soll
und am 13.und 14 ZT. *knuddel* gut wäre.

Wir haben ja schon 2 Jahre Kinderwunschklinik hinter uns und sparen auf eine IVF
aber es scheint mit doch sehr viel Stimulation für die nächsten 3 tage zu sein wenn
die Folli`s jetzt schon 15mm und 18,5mm betragen,oder ?

Beim vorletzten Zyklus hat ein anderer Arzt der Praxis am 11.ZT mit Folli Größe 15mm gesagt ich soll
in 3 Tage wiederkommen (da allerdings ohne Stimulation)und nach 3 Tagen ist der Eisprung schon voll im Gange gewesen also zu spät für *knuddel* .

Deshalb wundere ich mich nun...
Hoffe ich spreche nicht in Rätseln und ihr könnt mir folgen ?
Was soll ich bloß tun ?? :?:

Liebe Grüße von
Franzismama

Beitrag von inesmt 14.04.11 - 06:56 Uhr

Guten Morgen!

Ich habe nun den ersten Zyklus (nach Laparoskokopie mit div. Behebungen von versch. Schwangerschaftsverhinderern) mit Puregon stimuliert. Ich war gestern auch total nervös und hab mir gedacht, ich hätte bereits einen ES.
Ich hab dann für mich festgestellt, dass ich einfach schon zu übersensibel bin und versucht, mich auf mein KIWI zu verlassen. Heute Abend werde ich sehen, ob die Hoffnungen berechtigt waren.
Für dich kann ich nur sagen: Wenn du den Arzt gefunden hast, bei dem du dich sicher fühlst, schau, dass du nur einen Arzt hast, bei dem du Termine ausmachen kannst. Der kann deine komplette Geschichte viel besser im Überblick behalten.
Ich fühl mich sehr gut aufgehoben und habe nun nur mehr einen Arzt. Den kann ich jederzeit tel. erreichen, wenn ich ganz dringende Fragen habe.

Meine Eilis waren übrigens 15, 13, 12 und 11 rechts und 4x 10 links am ZT9 und heute ZT12 soll ich wieder hin zum Schauen bzw. für die Auslösespritze.

Wenn du das Glück hast und deinen Mann in deiner Nähe weißt, dann kann ein bisschen "vorarbeiten" oder "nacharbeiten" ja nie schaden. Ich muss auf die IUI hoffen, da mein LG viel im Ausland ist. Also, wenn möglich, nutzt die Zeit...

Und mach dir nicht so viele Sorgen (ich weiß, es ist schwer, aber tu etwas, damit es dir gut geht)!

Ich wünsch dir alles, alles Gute!

GLG Ines

Beitrag von franzismama 14.04.11 - 23:47 Uhr

Vielen Lieben Dank, Ines !

Ich drücke Dir auch die Daumen das es klappt#ei

LG Franzismama