so schnell ausgeträumt

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen in der Familienplanung über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von xennia 13.04.11 - 20:02 Uhr

hallo, bin seit jahren schon stille mitleserin doch heute habe ich eine so schlimme Nachricht bekommen, dass ich mich einfach mal ausheulen möchte. Kurz zu meiner Vorgeschichte. Versuchen schon seit über 2 Jahren Schwanger zu werden. Sind seit Oktober 2010 in einer Kiwu. 4 Insimination erfolglos... dann endlich beginn der icis..ja denkste ein zyste von 6 cm... also warten 2 Zyklen später also nun im April der Startschuss..
Und dann heute der Brie dass bei meinen Genen ein starke Anomalie festgestellt wurde.. genauer sind wohl 2 chrohmosomen vertauscht.
Habe nun ein vielfach höheres Risiko für eine behinderung des Kindes.
Müssen nun eine genetische Beratung machen.. Falls er dies so bestätigt werden wir wohl auf eigene Kinder verzichten müssen..

Danke fürs zuhören. Ich wünsch euch allen viel viel Glück und Kraft

Beitrag von nicki031 13.04.11 - 20:09 Uhr

das tut mir leid! ich hoffe das in Deutschland das "Verfahren" per PID erlaubt wird und das dies für euch eine möglichkeit ist ein gesundes Kind zu bekommen! Drücke euch alle Daumen!

Beitrag von -anonym- 13.04.11 - 20:20 Uhr

Hallo
Ganz aufgeben würde ich noch nicht. Es gibt in Deutschland die erlaubte Polkörperdiagnostik und die filtern wirklich nur die defekten Eizellen der Frau aus. Ob das Sperma nämlich einen DNA Defekt aufweist kann man so nicht prüfen. Aber dein Problem kann damit behoben werden.

Und wenn du zb von 10 Eizellen nur 2 gute hast dann ist das halt so bekanntlich reicht nämlich eine perfekte Eizelle um schwanger zu werden.

Beitrag von nani. 13.04.11 - 20:23 Uhr

Auch ich habe ausgeträumt. Ich habe es gerade schon im frühen Ende geschrieben, ich habe das Gleiche wie du. Es tut mir leid, dass auch du betroffen bist und fühle mit dir.

Aus finanziellen Gründen können wir uns momentan weder PKD noch PID leisten wobei PKD auch nicht alle Chromosomen testen kann habe ich gelesen... ich weiss nicht ob unsere Translokation dabei heraus gefunen wird.

Nach nun 3 Jahren Geschwisterwunsch und 2 Fg´s 2010 und 2011
schickte mich die Kiwu zur Abortdiagnostik:

die erste Diagnose: latente Schilddrüsenunterfunktion + Hashimoto

Ich dachte das war´s - nun schön l Thyroxin nehmen und alles wird gut

zwei Wochen später das Ergebnis der Blutgerinnung: alle Hauptwerte i.O. aber ererbter Genotyp 4G/4G - ab positiver Test ASS und HEPARIN empfohlen.

Ich dachte: SO, DAS WAR`S und war sooo HOFFNUNGSVOLL!!!!!!!!!

Bis gestern, SCHOCKDIAGNOSE, ich stehe vor den Trümern meines Kinderwunsches, es ist Aus und Vorbei - es sei denn ich mag russisch Roulette spielen, weitere FG`s Totgeburten, Spätabbrüche oder behinderte Kinder riskieren

Ergebnis der Humangenetik: balancierte Translokation und somit zu 99 % der Grund meiner Fehlgeburten. Ich habe dann wohl immer Eizellen mit den kaputten Chromosomen erwischt... Jeweils eines aus den Chromosomenpäärchen 3 + 5 haben bei mir ihre Enden vertauscht.

Nun bleibt mir nur eines: Froh und dankbar über mein gesundes Kind (8) zu sein, und zu hoffen er hat meine gesunden Chromosomen abbekommen, und nicht ebenfalls die balancierte Translokation, denn dann wird er später mit seiner Frau ebenfalls Probleme beim Kinderwunsch bekommen ;.( Ich bete für uns.

Ich bin am Ende meiner Kräfte.

Nun muss wohl oder übel zu meiner FA und über Verhütung sprechen.
Horror - jeden Abend die Pille schlucken und erinnert werden, dass man eine SS verhindern MUSS obwohl man sich nichts sehnlicher wünschst?!
Schrecklich....

Falls du meinen Beitag hier von gestern lesen magst:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=50&tid=3106788

Ich werde mir nun psychologische Hilfe suchen. Ich komme damit einfach nicht klar.......................

Alle meine Wünsche und Träume zerstört...

Ich drück dich #liebdrueck

Beitrag von madigaa 13.04.11 - 23:12 Uhr

Hey nani,
lass dich#liebdrueck
das klingt ja echt alles saudoof#schmoll
Ja, freue dich über dein Kind, und ja sei auch mal bitter traurig, dass ein zweites gesundes Kind soo schwer zu bekommen scheint....denn auch wenn ihr ein Kind habt, so steht euch der sehnliche Wunsch nach einem weiteren Kind absolut zu;-)
Die Idee mit der seelischen Hilfe ist gut, da muss man nicht erst bekloppt sein um da hinzugehen, nein, auch ein großes tiefes Loch in das man gefallen ist lohnt, fremde Hilfe, die ganz unvoreingenommen und wertfrei ist, in Anspruch zu nehmen:-)
Und wer weiss, was vielleicht nächstes Jahr alles schon möglich ist??? Auch die Medizin entwickelt sich ständig fort...
LG und immer den Kopf oben halten, auch wenns schwer fällt
madigaa

Beitrag von nani. 14.04.11 - 12:18 Uhr

#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck

Danke madigaa

Beitrag von wasnun 13.04.11 - 21:47 Uhr

Hallo
SChau mal
http://www.fertinet.de/pv_obj_cache/pv_obj_id_7FE4DECED4AE78EB5856676354A1009F23D91A00/filename/Calimera-02-2010-6_terme.indd%5B1%5D_tcm5-6953.pdf

Seite 5 - vielleicht ist das für euch interessant

Weißt du welche Cromosomen bei dir nicht passen?
Bei unserem Kind sind auch Cromosome vertrauscht -ausgang war vor der Geburt: Kind zu 95% Behindert. Nach der Geburt: Kind zu 99,9% Gesund....jedoch Träger.

Uns macht PID Hoffnung für sie später.

Wenn du magst kannst du mir auch über PN schreiben
lg wasnun