irgendwie heisst es bei jedem schnuller kiefergerecht...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sabine7676 13.04.11 - 20:22 Uhr

hallo,

da unsere kleine zum schlafen immer noch ne schnulli braucht hab ich mir gedacht, ich kauf mal nen anderen. hatten bisher immer die kugelrunden - davon die kleinste größe. es steht aber nie auf der packung ob die nun gut sind oder nicht und ich bekomm sie auch nicht mehr so leicht.
so nun steht ich vor dem regal und plötzlich steht auf allen, egal ob mam oder andere form, daß diese art kiefergerecht sein soll.
ja was denn nun, die die man drehen und wenden kann wie man will und immer gleich sind oder sind jetzt die anderen besser #kratz
her mit tipps!
ach ja, ich hab mal mam gekauft, für 0-6 monate und ich find die schon riesig :-(

danke

Beitrag von sunnymore 13.04.11 - 20:26 Uhr

Ich fand Dentistar toll, weil der Schaft ziemlich schmal ist!

Lg,
Sonia

Beitrag von -janna- 13.04.11 - 20:36 Uhr

Wir haben auch viele Dentistars, weil die ja diesen Knick im Schaft haben und als einzige Schnuller dieses Zahnfreundlich Logo haben. Ob sie jetzt wirklich die Besten sind, keine Ahnung.

Beitrag von whiteangel1986 13.04.11 - 20:36 Uhr

unser sohn hatte von geburt an, bis zu seinem 2. geburtstag die von MAM die man drehen und wenden konnte. (silikon, gr.2!) Er hat die kleinen als baby nie gewollt, immer verloren und sich unbeholfen gefühlt. (lag vielleicht auch dran das er selbst sehr groß war.) Daher habe ich auch nie die gr. gewechselt. Ab seinem 2. geburtstag habe ich die schnulli´s ganz entwöhnt.

Ich denke, das dass Kiefergerecht draufsteht, das sich die schnulli´s dem gebiss anpassen. Nichts desto trotz, sind schnulli´s langfristig schädlich.

1. durch den pausenlosen gegendruck, (egal wie sie geformt sind)
2. das dauernuckeln kann dennoch karies verursachen
3. denke ich, das sich die kleinen durch die schnulli´s eher krankheiten holen. (jetzt wo ich den schnulli zum 2. geburtstag ganz abgewöhnt habe, ist er komischerweise seltener krank #gruebel
4. kann es zu fehlerhaften reden kommen (mein kind war nachts immer mehrere stunden wach und hat sich leise mit sich selbst unterhalten. MIT dem ding im mund)

Im nachhinein bin ich wirklich der ansicht, das die kleinen die dinger ab dem 2. geburtstag nicht wirklich brauchen, sondern es einfach eine "blöde" angewohnheit ist. Bei der entwöhnung von unserem habe ich es deutlich gemerkt. Ich habe zu ihm einfach gesagt, "heute brauchst du das ding nicht". Es gab wenig wiederstand, erst nach 2 tagen. Aber ich habe deutlich gemerkt, das es auch ohne schnulli ging. Es dauerte einfach nur die umstellung ein paar tage. (tagsüber brauchte er das ding eh nicht)

Alles gute WhiteAngel

Beitrag von hanne2108 13.04.11 - 21:02 Uhr

Hallo,

habe immer die von MAM genommen. Und nehme Sie auch heut noch und meine Kleine ist 2,5 Jahre. Hatte das Thema auch bei Ihrem ersten Zahnarztbesuch im Februar angesprochen. Ich muss dazu sagen, es war wirklich ein Kinderzahnarzt, der nur für die Kleinen da ist. Wer einen tolle Adresse in Hannover brauch, ich hab Sie. Der meinte es ist noch wirklich im Rahmen, das Sie ihren Schnuller nimmt.
Mittlerweile entwöhnt Sie sich selber und fordert ihn nur zum schlafen und in stressigen Situationen. Probier es einfach aus mit welchem Schnuller deine Kleine zu recht kommt. Deine Maus zeigt es Dir schon. Ich hab alle Sorten durchprobiert, bis ich bei MAM gelandet bin.

LG Katja

Beitrag von ma-lu 13.04.11 - 21:07 Uhr

Hi,

NATÜRLICH steht auf allen Packungen "kiefergerecht". Das nennt man WERBUNG....

LG und nix für ungut

Ma-Lu
(deren Tochter immer nur Avent-Schnuller hatte, der Sohn hingegen Nuk Genius)

Beitrag von sabine7676 14.04.11 - 12:54 Uhr

ach nee....

aber mal ehrlich. ich finde nur wo kiefergerecht drin ist, sollte es auch drauf stehen und wenn schnuller nun mal sch.. sind, sollte diese art von werbung nicht erlaubt sein!

lg

Beitrag von simplejenny 14.04.11 - 10:48 Uhr

ja es geht bei der Kieferentwicklung um den Schaft und die Zunge. Die Zähne sollten wohl nicht so weit auseinander stehen (also Oberkiefer zu Unterkiefer). Also beim Schnullerkauf am besten auf einen schmalen Schaft achten. der Dentistar hat das zum Beispiel, aber es gibt jetzt auch den tollen von Mam Perfect (der grüne Schnulli)

http://www.mam-babyartikel.de/

Sonst gehts halt auch darum die Zunge nicht so weit nach hinten zu schieben - da ist der Dentistar eben abgeschrägt und der von Mam ist ganz weich sodass die Zunge ihn wegbewegen kann.

Die Krischrunden sind glaub ich ehr nicht so toll.

Liebe Grüße
Jenny

Beitrag von qayw 14.04.11 - 11:37 Uhr

Hallo,

erstmal kommt es darauf an, was das Kind will. Der beste Schnuller hilft nicht, wenn das Kind ihn nicht nimmt. ;-)

Grundsätzlich denke ich, man sollte den Schnullergebrauch möglichst früh auf's Schlafen und wenn sich das Kind nicht so wohl fühlt, einschränken. So mit zwei sollte man versuchen, den Schnuller ganz abzugewöhnen.

Letztendlich sind die Dinger alle schlecht für die Zähne und für's sprechen lernen.

LG
Heike