Fellwechsel..............

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von 2joschi 13.04.11 - 20:27 Uhr

Hallo,

mein Kater (2 Jahre) haart momentan wie die Sau.....das ist heuer echt extrem......überall Haare. Wie lange dauert der Fellwechsel bzw. gibt es irgendein Mittel, pflanzlich, das ihm den Fellwechsel erleichert???

Wenn der so weiter macht ist er in 2 Wochen kahl....:-p

Haben auch ein Baby (11 Wochen) deswegen find ich den extremen Fellwechsel nicht so prickelnd.....:-(

lg Susi, Linchen (11 Wochen) und der haarige Joschi

Beitrag von marzena1978 13.04.11 - 20:58 Uhr

Hat bei uns der Winnie auch extrem, wir haben auch ein Baby der gerade fleissig am krabbeln ist und meint alles probieren zu müssen.#gruebel
Wir saugen 2 mal täglich. Ich glaube mehr kannst eh nicht machen, irgendwann mal ist es rum, ich weiss aber nicht wie lange es dauert, wenn es so weiter geht können wir uns hier eine dritte Katze basteln.#rofl
Mein Winnie ist übrigens Freigänger aber es reicht nur wenn es zwei oder drei mal zum Fressen kommt und schon ist alles voll Haarmäuse.;-)

Lg Marzena+Winnie#katzeund Schnubbi#katze(der kein einziges Haar verliert)#kratz#freu

Beitrag von 2joschi 13.04.11 - 21:05 Uhr

Ja, unser Josef (Joschi) ist auch Freigänger...saug auch jeden Tag....hab auch noch so nen blöden Läufer an der Haustüre. Da hängt auch Fell drin-jeden Tag-da könnt ich mir auch nen Pulli stricken.....#rofl Für den Josef, wenn der so weiter macht, ist er im Winter eh kahl, dann braucht er den Pulli...Stell mir da gerade bildlich vor....#rofl

Beitrag von 2joschi 13.04.11 - 20:59 Uhr

und gleich noch ne Frage obendrauf....er hat am Sonntag Frontline bekommen (Spot on) und gerade habe ich ne Zecke entdeckt, zwar noch relativ klein, aber immerhin....sollte das Frontline nicht dagegen auch schützen....:-[

Bei uns hat es zwar gestern geregnet, aber der Wirkstoff sollte doch ins Blut übergehen, oder?????#gruebel
Falls nicht, was mach ich dann?? Kann ihm doch nicht schon wieder ne Dosis draufhauen, oder doch???

Danke für eure Hilfe....

Beitrag von marzena1978 13.04.11 - 21:14 Uhr

Wir nehmen auch Frontline, hat sich die Zecke fest gebissen? Bei uns ist es so das sie auch mal welche rein bringen aber die beissen sich nicht fest, die hole ich dann immer so raus wenn ich sie absuche.
Frontline ist kein 100prozentiger Schutz, aber hilft super, wir hatten vorher 5-8 Zecken täglich, jetzt vielleicht höchstens zwei, drei im Monat.:-D
Ich persönlich würde keine zweite Dosis drauf tun.

Lg Marzena#winke

Beitrag von 2joschi 13.04.11 - 21:19 Uhr

Josef hat so dichtes Fell...weiß nicht ob die festgebissen war..die bekam ne Feuerbestattung......:-p
Wir hatten auch schon Flöhe dieses Jahr....#schockTrotz Spot on...das war aber das billige vom Fressnapf....bin total geheilt von diesen Viechern heuer...#zitter

Vor allem mit dem Baby....

Beitrag von doreensch 13.04.11 - 22:48 Uhr

Die vom Fressnapf taugen überhaupt nix

Du brennst dem kater das Fell wo zecken sind ab? Oder wie kann ich mir vorstellen das die zecke ne feuerbestattung bekommt und du nicht weißt ob sie festgebissen war?

Beitrag von marzena1978 13.04.11 - 23:10 Uhr

Nein, sie nimmt die Zecke ab und zündet sie mit Feuerzeug an....dann blobb platzten sie.#schein Wir spülen sie im Klo runter.

Lg#winke

Beitrag von kimchayenne 14.04.11 - 07:51 Uhr

Über die Wirksamkeit von Frontline und anderen Parasitika kann man sich streiten,inzwischen dürften da viele Tiere Resistenzen gegen entwickelt haben.Vielleicht versuchst Du es mal mit biologischen Mitteln wie z.B. Knoblauch,Kieselgur oder Formel Z,es dauert zwar auch einige Zeit bis sich da ein Schutz aufgebaut hat aber dafür ist nicht umbedingt mit Nebenwirkungen zu rechnen.
LG KImchayenne

Beitrag von kimchayenne 14.04.11 - 07:45 Uhr

Hallo,
bürstest Du euren Kater?Und was fütterst Du?
LG KImchayenne

Beitrag von 2joschi 14.04.11 - 09:27 Uhr

Ja, ich bürste ihn täglich. Er bekommt Naßfutter (mal dies, mal das, meist Felix oder Sheba) und Trockenfutter (da bekommt er Josera).

Beitrag von moppelpoppel 14.04.11 - 10:14 Uhr

Ich gebe unserem Kater tgl.1-2 Bierhefetabletten. Zusätzlich bekommt er Taurin ins Futter.
http://www.zooplus.de/ask?query=taurin&num=20&form=suchen
Ich nehme das von Felini. Er wird jeden Tag gebürstet.
Du solltest ausserdem auf ein hochwertiges Nassfutter umsteigen.
Welches mit hohem Fleischanteil und ohne Zucker und Getreide.
Gibt es auch bei Zooplus z.B. das von Grau
http://www.zooplus.de/ask?query=grau&submit=Suche+%3E


Damit haben wir das Problem mit den Haaren gut in den Griff bekommen.
Und das Fell ist schön glänzend und seidig geworden.

Beitrag von moppelpoppel 14.04.11 - 10:18 Uhr

Ach vergessen: Trockenfutter braucht keine Katze! Macht nur dick und kann zu Nierenproblemen führen. Kannst du getrost weglassen

Beitrag von kimchayenne 14.04.11 - 11:38 Uhr

Hallo,
danke du hast schon alles prima erklärt.
LG KImchayenne