Sehe keine Hoffnung mehr, will, aber kann mich nicht trennen...

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von keineHoffnung 13.04.11 - 20:29 Uhr

Hallo!

Ich bin mit meinem Freund schon knapp 6 Jahre zusammen. Wir haben zwei Kids zusammen. Seit das zweite Kind da ist, hat sich unsere Beziehung verändert - wir sind nur noch am streiten. Ständig gibt es Stress, wegen meiner Eifersucht und wegen vieler anderer kleinen Dinge. Jedenfalls standen wir schon oft vor dem Aus, haben uns aber jedesmal wieder berappelt - meist der Kinder wegen. Das Ganze geht nun seit knapp zwei Jahren so! Und ich weiß, dass sich meine Gefühle für ihn drastisch geändert haben. Ich empfinde nicht mehr als nur Freundschaft für ihn. Die Liebe ist einfach futsch! Ich habe ihm das auch schon gesagt, aber hofft auf ein Wunder, dass wir uns eben wieder verstehen und die Liebe wieder zurück kommt. Er meinte sogar, er versteht nicht warum er sich das noch antut, wo er doch weiß das ich ihn nicht mehr liebe...Aber er möchte "noch" nicht aufgeben...
Wir verstehen uns zwar in den letzten 2 Monaten recht gut, streiten seltenst, aber meine Gefühle sind die gleichen. Ich denke, dass da nicht mehr kommt! Ich würde mich am liebsten trennen, aber ich habe auch ein schlechtes Gewissen ihm und den Kindern gegenüber, wenn ich es tun würde... Ich weiß einfach nicht weiter, weiß nicht was ich machen soll. Ich möchte nicht ewig so leben, möchte endlich wieder mal glücklich sein, denn das bin ich im Moment in dieser verzwickten Situation überhaupt nicht...

Kennt das wer?? Hab ihr einen Rat oder Tip für mich???

Danke....

Beitrag von kennichnurzugut 14.04.11 - 00:09 Uhr

Hallo,




als ich das gelesen habe dachte ich kann doch nicht sein....

Mir geht es genauso wie deinen Freund...ich mache die gleiche situation mit durch...warte jetzt fast 1 jahr das sich was ändert hier...er liebt mich nicht mehr....und mir gehts tatsächlich so wie deinen Freund...scheiss situation....


Nur dann sollte man schluss machen aber das macht mein Freund nicht.....was ich auch nicht verstehe...erliebt mich ja nicht...
und trotzdem hält er mich hier hin...und sagt...."es wird alles wieder gut"und auch die liebe kehrt zurück"...im mai ist es 1 jahr dann....und ich frage mich ehrlich warum ich diese scheisse noch mitmache hier.....


Auf den Rat von den anderen bin ich selber gespannt hier......!!!!!!!!!!




Gruss von einer sehr verzweifelten
kennichnurzugut

Beitrag von kennichauch 14.04.11 - 07:35 Uhr


ICH kann dich auch gut verstehen.

Was bin ich so neidisch wenn ich glückliche Paare sehe!
Okay man sieht ja nur die Fassade, ich denke dann immer die haben sicher auch ihre Probleme, denn mit Sicherheit gibt es nicht die perfekte Partnerschaft, schließlich prallen zwei verschiedene Persönlichkeiten und Charaktere aufeinander.

Ob ich einen Tipp habe?

Du kannst abwarten ob die Phase vorbei geht und es wieder besser wird.
Ihr müsstet natürlich beide an der Beziehung arbeiten und reden.

Oder du sagst ihm das du so nicht mehr glücklich bist und wegen der Kinder die Partnerschaft/Ehe nicht mehr aufrechterhalten kannst.

Eure Kinder bekommen die Streitereien und negative Stimmung ja auch mit und das ist nicht gut. :-(

#liebdrueck

Beitrag von redrose123 14.04.11 - 12:51 Uhr

Was ist es was euch hält? Mitleid? Die Kinder werden sowas meist verkraften wenn man den Streit usw. nicht über sie austrägt. Es ist die Angst vorm allein sein oder?

Ich denke wenn man sich nicht mehr liebt, oder einer den anderen nicht mehr liebt sollte man den Mut haben und sagen es ist besser das man schluss macht, einfach gesagt, aber Ihr merkt doch alle das es nie mehr so wird wie es sein sollte oder?

Beitrag von kennichnurzugut 14.04.11 - 15:13 Uhr

Hallo redrose,

nein die Angst vorm alleinsein ist es nicht,ich glaube alleine mit dem kleinen er ist 3 jahre alt würde es mir besser gehen.
Aber es ist einfach die Hoffnung die in einen steckt...das sich alles zum gutem wendet..und man neu anfängt..

tja nur ohne seine Liebe wird es nix mehr,das muss auch ihm klar sein..

er macht mir auch hoffnungen..sagt dauernd es wird alles wieder richtig schön und die liebe wird auch wieder kommen...aber ich weiss nicht...hinhalten ist das für mich und das ist das schlimmer für mich wenn er das nciht sagen würde,wäre ich schon lange mit dem kleinen wieder in meine alte heimat gezogen......

er sollte echt den arsch in der hose haben es zu beenden,und mir nicht dauernd mit jedem gespräch was man führt hoffnungen machen....

schwierig ohne ende ist das
aber wie gesagt jetzt schon fast ein jahr ohne liebe von ihm ist schon hart..und ich muss auch was tun...ich bin schon mehr als kaputt...und fertig mit den Nerven....

und so wie es vorher war möchte ich es eh nichtehr das ist richtig...aber auch da wollte er ja alles mit ändern..



wahrscheinlich geht es ihm zu gut so...alles wird sauber gehalten essen steht auf dem tisch... und den kleinen sieht er dann auch tagtäglich....





lieben gruss


kennichnurzugut

Beitrag von keineHoffnung 14.04.11 - 19:46 Uhr

Hallo!

Er bleibt, weil er hofft es wird wieder wie früher...
Und ich hab so ein schlechtes Gewissen, weil ich seh wie er leidet... Irgendwie hoffe ich doch mehr, dass er es beendet, dann würde ich mich nicht so schlecht fühlen, dass ich etwa die Familie zerreisen würde... Ich weiß, dass ist feige...#schmoll...

LG

Beitrag von kennichnurzugut 14.04.11 - 21:10 Uhr

ja ich bleibe weil ich denke das es anders wird und er mich vielleicht wieder liebt...

Klar er sieht auch das ich leide...und das stimmt ja auch....


ich denke auch ihm geht es ja so gut wie es jetzt ist bin ja immer noch hier...ich denke mal er will bestimmt das ich es beende wie du schon sagtest das er sich nicht schuldig fühlt...denn dann würde er sich nicht so schlecht fühlen weil ich ja dann schluss gemacht habe...und er steht gut da...und kann dann sagen das ICH ja schluss gemacht habe nicht er....
und ja damit kann er bestimmt besser umgehen als wenn er schluss machen würde....

das schlimme ist wirklich das ist feige von dir...geht garnicht....
und für meinen ist es auch feige......
wäre nur ehrlich wenn er mich nicht liebt ...eben schluss zu machen und nicht 1 jahr hier rumeiern und erzählen es wird alles wieder schön......
feige ,feige ,feige.....

finde das ganz schlimm....ehrlich




#schmoll


gruss kennichnurzugut