Reisverschluß hakt nicht mehr auf....HILFE!!

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von zickenhaushalt 13.04.11 - 20:36 Uhr

Folgendes Problem - ich habe einen Mantel, der grad für diese Mischjahreszeit ne tolle Sache ist, aber nun bekomm ich das gute Stück nicht mehr komplett auf - also der Reisverschluß bleibt unten einfach zusammen. Das is so ein zwei-Zipper-Teil, welches auch funktioniert, kann also den Verschluß von unten öffnen, wenn der Mantel zu ist, also kann ja eigentlich nix verkantet sein, sonst würde das doch auch nicht mehr gehen?
Wenn ich einkaufen muss, steig ich daheim einfach rein und dann eben wieder raus, aber wenn ich wohin zu Besuch fahre oder auf Arbeit, wo ich eben auchnicht allein bin beim ausziehen, möchte ich das nun echt nicht so handhaben....also Mädels, gibts da vllt nen Trick, wie man das Problem wieder lösen könnte??

Liebe Grüße ZH

Beitrag von carlotka 13.04.11 - 20:50 Uhr

Also ich persönlich würde das aber sehr gerne sehen! Lass es bitte so und komm doch bald mal zum Kaffee vorbei #tasse

Beitrag von zickenhaushalt 13.04.11 - 20:56 Uhr

Na schönen Dank auch, da erhoffe ich mir hier nen Tipp und ernte Gelächter - mein Freund grinst sich auch schon immer einen ab, wenn ich in meinen heißgeliebten Mantel "steige" - ich scheine damit echt der Brüller zu sein #rofl Nur finde ich das gar nicht so lustig, hab mir das gute Stück vor drei Jahren gegönnt, dann zwei Jahre ni reingepasst #schein und nun passt er endlich wieder und hat keine Lust mehr:-[ so läuft das hier nicht!!

Liebe Grüße ZH

Beitrag von carlotka 13.04.11 - 21:09 Uhr

Sorry, aber die Vorstellung war grade zu herrlich! #rofl

Beitrag von schwarzesetwas 13.04.11 - 20:57 Uhr

Hast Du schonmal was von einer Änderungsschneiderei gehört?
Reparieren lassen und gut.
Vielleicht brauchst Du nur einen anderen 'Reiter' und gut.
Vielleicht verkantet sich auch nur der Stoff von unten immer rein...

Lg
SE

Beitrag von schwarzesetwas 13.04.11 - 20:57 Uhr

Noch was eingefallen: Etwas Öl auf den Reißverschluss geben?!

Beitrag von maischnuppe 14.04.11 - 08:36 Uhr

Nicht Öl, das wird ranzig und verklebt. Nimm ein einfaches Stück Seife und fahr damit drüber.

Beitrag von purpur100 13.04.11 - 21:07 Uhr

geh mit dem Mantel mal in eine Änderungsschneiderei. Die haben da so ein Teil, wo man die Zipper mit austauschen kann.

Bei mir war auch mal ein Zipper kaputt (war abgebrochen) und die haben dann einen neuen drangemacht.

#klee#klee

Beitrag von wien70 14.04.11 - 15:59 Uhr

Kostet ein Änderungsschneider nicht so viel wie ein neuer Mantel? #gruebel
Es kommt auf den Kaufpreis an, bei einem günstigeren Stück zahlt sich der Gang zum Schneider nicht aus. Ich habe eher sehr teure Erfahrungen mit Änderungen gemacht...#schmoll

Beitrag von purpur100 14.04.11 - 16:00 Uhr

ich hab 5 Euro bezahlt. Dafür hätte ich keinen neuen Mantel bekommen.

Beitrag von wien70 14.04.11 - 16:04 Uhr

Her mit der Adresse!!!#huepf

Wir wollten bei einem Schneider mal einen neuen Zipp in einem Kindermäntelchen. Der Mantel musste 3 Tage dort bleiben und ich habe inklusive Material 35€ bezahlt. Also den Mantel hätte ich ihm am liebsten umgehängt....

Beitrag von purpur100 14.04.11 - 16:27 Uhr

äh, nicht daß wir aneinander vorbeireden. Bei meinem Mantel wurde kein neuer Reißverschluß reingenäht, sondern nur dieser Zipper (das Ding wo man dran zieht) ersetzt, also der kaputte Teil entfernt und ein neues Teil dran.

Beitrag von wien70 14.04.11 - 16:48 Uhr

Also ich bin jetzt kein Experte, aber wenn der Zipp kaputt ist, welcher Teil auch immer, gehört meistens ein neuer rein. Super, dass das bei Dir so unkompliziert geklappt hat. Aber wir sind offenbar Spezialisten im Ruinieren von Reissverschlüssen: Schuhe, Jacken, Westen,... und da geht nix mehr zum Reparieren, nur Austauschen. Und oft zahlt es sich dann eben nicht mehr aus...

und ich gebe zu, ein wenig auch faul zu sein. Den Gang zum Änderungsschneider überleg ich mir fünfmal. Wie gesagt, eine Kinderweste um 40€ ist in Wahrheit hin, wenn der Zipp alle macht...;-)

Aber bei Stiefel hat es mich schon oft geärgert, denn da geht ja nix mehr ohne Zipp.

Momentan habe ich das Zippproblem bei einer Hose. Du siehst, bin immer aktuell!;-)

Beitrag von purpur100 14.04.11 - 17:02 Uhr

bei mir war nicht nur das Ding, wo man dran zieht ab, sondern dieser "Schlitten" na das Teil eben, das rauf- und runterfährt, durchgebrochen.

Wenn bei mir mal nur das Teil, wo man dran zieht, abgeht, dann mach ich ne Sicherheitsnadel durch. Funktioniert prima ;-)

Immer vorausgesetzt natürlich, daß der Reißverschluß ansich noch funktioniert.

Beitrag von wien70 14.04.11 - 17:16 Uhr

Also langsam werden wir hier zu Zipp-Experten...#cool

Meine Schwachstelle ist, wenn der Zipp (der Schlitten oder wie auch immer das große Ding heißt) nicht mehr in seiner Bahn läuft. Wenn er also schon am Anfang (oder Ende) rausgegangen ist und nichts in der Welt ihn wieder in seine Umlaufbahn bringt. Dann geht nix mehr. Gebrochen ist mir das Teil selbst noch nie, da hast Du mir jetzt was voraus...#schwitz

Aber bei Kinderstiefel war das unser Problem Nr. 1 (wenn ein Problem auftrat, meistens waren sie eh ok) und bei den Preisen vom Schuster, nein danke, lieber gleich aufgeben.

Dann ist ja auch zu bedenken, ob man in einer Stadt wohnt oder wie ich nun am Land. Ich wüßt jetzt nicht mal, wo so ein Änderungsschneider ist. Aber Deine 5€ toppen alles, wenn dann noch Hilfe in der Nähe ist, kann der Frau ganz oben geholfen werden. Ich würde resignieren#hicks