Ich bin so hin und her gerissen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von maggirockt 13.04.11 - 20:41 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ach man nachdem ich nun gestern im KH zum Doppler war und erfahren hab, dass ich wieder einmal ein viel zu großes KInd bekommen werde geht es mir echt nicht gut.
Ich grübel und grübel und grübel den ganzen Tag und auch die ganze Nacht.
Gestern stand für mich fest, dass ich unter diesen umständen einen KS machen lasse und heute fühle ich mich, als würde ich aufgeben und den Schwanz einziehen #heul.
Ich habe mit dem Chefarzt schon kurz darüber gesprochen und auch mit meinem Partner. Sicherlich geht es nicht nur um die Gesundheit des Kindes, sondern auch um meine. So eine Geburt wie bei meinem Sohn schaffe ich einfach nicht noch einmal. Der Kopf hat so dermaßen fest gesteckt, aber auch so, dass kein KS mehr möglich war und er also egal wie auf jeden Fall raus musste auf normalem Weg.
Es steht also nur eine frühere Einleitung oder ein KS im Raum. So eine Einleitung ist auch Streß pur für beide Seiten und kann auch über Tage gehen, außerdem ist meine Maus bis dahin ja trotzdem weiter gewachsen #zitter........Vernunftsmäßig tendiere ich echt zum KS, ich hab einfach selber auch so viele gesundheitliche Probleme die ich bei meinem Sohn nicht hatte, wo ich denke das sie mir die Geburt ncoh mehr erschweren werden.

Was sagt ihr denn?

LG Maggirockt mit Jannis (6) und Bauchprinzessin 33.SSW

Beitrag von misshappiness 13.04.11 - 20:51 Uhr

Mach den KS.
Ich kann das schon nachvollziehen.
Aber mal ehrlich, Dein Mann und Dein Kind brauchen Dich. Gesund und munter und selbst wennes gut geht, geholfen hat es dann auch keinem auf eine natürliche Geburt zu bestehen.
Einleiten vor dem Termin ist auch nicht ohne Risiken für Kind und Mutter.
Noch dazu ist es purer Streß, auch für euer Baby.
Das bringt doch alles nichts, dann lieber ein paar wenige Tage vor ET per KS und sich mit dem blöden Gedanken anfreunden.
Dafür allerdings relativ sicher sein können das ihr beide heile bleibt.
Ich würde es jedenfalls so machen, dabei bin ich auch kein Freund unnötiger KS.
In diesem Falle scheint er aber nötig zu sein !

LG
und toitoitoi
misshappiness

Beitrag von maggirockt 13.04.11 - 20:56 Uhr

Deine Antwort ist grad Balsam für meine Seele. Ich hatte echt das Gefühl ich spinne und bin ein Feigling weil ich über nen KS nachdenke. Irgendwie treibt es mir grad die Tränen in die Augen. #heul Diese blöden Hormone.
Ich danke dir...

Beitrag von misshappiness 13.04.11 - 21:22 Uhr

Der Witz an der Sache ist das ich jetzt auch heule weil da irgedwo ne Frau sitzt und heult weil ich ihr was aufmunterndes geschrieben hab....
HORMONE...
datt is doch nich wahr !#rofl#heul#rofl

Beitrag von maggirockt 13.04.11 - 22:10 Uhr

#rofl schön das ich nicht allein bin

Beitrag von femme84 13.04.11 - 21:06 Uhr

Huhu
also ich würde auch einen Kaiserschnitt machen lassen! Heut zutage gibt es doch grade solche mittel, damit man (bzw. Frau) nicht leiden muss und auch für das Kind wirds um einiges einfacher.
Was bringts dir, die Geburt einleiten zu lassen, es zuerst nnormal zu versuchen, um dann nicht doch plötzlich im OP zu liegen, weil es nicht weiter geht. Zumal du ja schon mal so eine (ich nenns mal) unschöne Geburt hinter dir hast!

Also handle in deinem Sinne und im Sinne deines Kindes und lass den sicheren KS machen. Das ist keine Schande! (Auch wenn hier so einige anderer Meinung sind, was ich nicht verstehen kann).

LG und eine angenehme Geburt #winke

Beitrag von maggirockt 13.04.11 - 21:11 Uhr

Ja das sind ja eigentlich auch meine Gedanken #kratz....
Vor allem wenn ich bedenke ich bin jetzt in der 33.SSW und sie entspricht der 38.SSW. Sie ist jetzt schon 51cm groß bei 2970g und einem KU von 33cm. Wo soll das hinführen. Sicherlich sind alles nur schätzwerte, aber bisher wurden diese Werte von zwei verschiedenen Ärzten bestätigt.
Danke für deine Meinung #winke