tochter bügelperle verschluckt

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von caroleni 13.04.11 - 21:42 Uhr

hallo meine tochter hat vor einer stunde eine bügelperle verschluckt meint ihr das ist gefährlich? sie ist 4. keine beschwerden äusserlich. krankenhaus hab ich angerufen die meinten das kommt wohl auf natürlichem wege wieder raus. hab aber trotzdem bedenken. hat jemand erfahrung?

Beitrag von jolin80 13.04.11 - 21:46 Uhr

Hallo ,

also Erfahrung haben wir keine aber ich hätte dir jetzt das selbe gesagt wie die im Krankenhaus .
Die kommt von alleine wieder raus , ich würde mir da nicht so viele Gedanken machen ;-)

lg

Beitrag von bine3002 13.04.11 - 21:47 Uhr

Falls es dich beruhigt: Ich habe als Kind mal 10 Pfennig verschluckt. Kam wieder raus, klebt jetzt in meinem Fotoalbum ;-)

Der Magen-Darmtrakt schafft es sogar spitze und scharfkantige Gegendstände in der Regel wieder rauszukriegen. Die werden eingeschleimt und sogar gedreht, damit es passt. Ich habe mal gehört, dass nur ca. 10 % aller verschluckten Gegenstände operativ entfernt werden müssen. Und eine Bügelperle gehört sicher nicht dazu, die ist doch viel zu klein.

Beitrag von stoepsel2707 13.04.11 - 21:47 Uhr

Eine Bügelperle ist ja sehr klein und hat auch keine scharfen Kanten so das es irgendwie etwas verletzten könnte beim Weg durch den Körper. Die wird sich mit dem Stuhlgang wieder nach aussen begeben. Mit 4 kann sie ja sagen wenn sie irgendwie Bauchscmerzen oder so bekommt was ich nciht glaube bei einem so kleinen Gegenstand. Also nicht so schlimm;-)

LG Melli

Beitrag von luna1976 13.04.11 - 22:12 Uhr

Hi,

ich glaube auch, daß die von allein wieder raus kommt.

Lieben Gruß Luna

Beitrag von celia791 13.04.11 - 22:55 Uhr

Hallo,

meine beiden Kinder (6 und 3) haben auch schonmal etwas verschluckt. Meine Tochter mit 3,5 ein 2 Cent Stück, mein Sohn vor kurzem eine Magnetkugel mit Durchmesser 1cm. Beide Male haben wir im KKH angerufen, die uns dann sagten, dass es wieder rauskommt. Mussten dann ein paar Tage lang jede Windel/Töpfcheninhalt durchschauen. Bei der Grossen hat es glaube ich, 4 Tage, beim Sohn 3 Tage gedauert. Kommt nach 5 Tagen immer noch nichts oder stellen sich irgendwelche Beschwerden wie Bauchweh etc. ein, dann doch nochmal nachschauen lassen.
Aber wie gesagt, es kommt eigentlich immer wieder raus.

Lg Celia.

Beitrag von amore77 14.04.11 - 07:00 Uhr

Hallo,

hat sie dabei gehustet?
Wenn sie sie nur verschluckt hat ist das kein Problem, sollte sie dabei gehustet haben könnte sie in die Lunge gekommen sein.
So war dies bei meiner Tochter sie hatte im Kiga mit Bügelperlen gespielt, sie hatte Husten wollte die Hand vor den Mund halten und hat so die Perle quasi verschluckt.
Wir waren mit ihr im Krankenhaus für insgesamt 5 Tgae und die Bügelperle wurde aus der Lunge geholt.
Ich will Dir keine Angst machen, nur eben kann ein Fremdkörper in der Lunge gefährlich sein.
Hat sie dabei nicht gehustet, kann sie gar nicth in die Lunge geraten sein hat uns der Arzt damals erklärt.

Liebe Grüße

Silvia

Beitrag von caroleni 14.04.11 - 07:35 Uhr

gehustet nicht dirkekt muss wohl aber im hals stecken geblieben sein weil sie sagte es hängt und dann trank wie etwas und sagte jetzt ist es gut. muss ich mir jetzt doch gedanken machen?

Beitrag von ungeheuerlich 14.04.11 - 10:22 Uhr

Nein mußt Du nicht!

Beitrag von ungeheuerlich 14.04.11 - 08:55 Uhr

Das Problem erledigt sich von alleine und wird dann mit dem Toilettengang weggespült ;-).

Beitrag von happybunny83 14.04.11 - 09:15 Uhr

das ist jetzt nicht dein ernst, oder?? #schock #kratz

Beitrag von caroleni 14.04.11 - 11:21 Uhr

was meinst du damit?

Beitrag von michaela_76 14.04.11 - 09:23 Uhr

Huhu,
Du brauchst Dir keine Gedanken zu machen. Die Perle ist ja nicht scharfkantig.
Meine Tochter hat ihren ersten Wackelzahn verschluckt. Da hab ich nun wirklich nicht nachgeschaut wann er wieder unten rauskommt.

Gruß
Michi

Beitrag von engelchen28 14.04.11 - 10:14 Uhr

huhu!
da sollte nix passieren. ich habe als kind diese steckperlen verschluckt, als beweis, wie toll ich das konnte - meinen freundinnen gegenüber. mehrere! und (so vermute ich) sie sind alle wieder rausgekommen...!
ich glaube auch nicht, dass du die ausscheidungen deiner tochter durchkämmen musst...! die perlen sind ja kaum größer als ein apfelkern, der ja auch manchmal aus versehen mit runtergeschluckt wird.
lg
julia

Beitrag von die.kleine.hexe 14.04.11 - 10:28 Uhr

hallo,

die kommt von alleine wieder raus !
ins ohr stecken ist schlimmer #schwitz

lg,hexe

Beitrag von caroleni 14.04.11 - 11:24 Uhr

vielen lieben dank für eure zahlreichen antworten. da es mir ja aber doch keine ruhe gelassen hat hab ich heute morgen nochmal beim kiarzt angerufen. er meinte in den meisten fällen ist es so wie ihr gesagt habt das es durch den darm wieder raus kommt. ABER es kann auch vorkommen das es in die lunge gelangt wir sind dann zum abhorchen in die praxis und der sagte das beide lungen frei sind wenn sie darin wäre würde er das hören und es müsste entfernt werden. so jetzt muss ich nur darauf warten und suchen das wir es in den nächsten tagen finden ;o)

kleine kinder kleine sorgen, ..........................

liebe grüße