Elterngeldfrage

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von funnymaus85 13.04.11 - 22:17 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich habe da mal eine Frage:

Wie ist dieser Abschnitt zu verstehen?

"Familien mit mehr als einem Kind können einen Geschwisterbonus erhalten. Hier werden bei der Einkommensermittlung vor der Geburt des zweiten oder eines weiteren Kindes die vorherigen Zeiten mit Mutterschaftsgeld und mit Elterngeld nicht mitberücksichtigt. "

Ich habe mein Elterngeld auf 2 Jahre gesplittet und beziehe daher noch bis Mai 2012 Elterngeld. Wenn ich jetzt bis dahin ein Geschwisterchen entbinde wird mein Elterngeld dann genauso berechnet wie bei Domenik (jetzt 9 Monate) :-)

Vielen Dank für eure Antworten...

Liebe Grüße

Beitrag von haruka80 13.04.11 - 22:27 Uhr

Huhu,

frag da mal lieber im Finanzen und Beruf, ich glaub, da haben die mehr Ahnung.

Der Geschwisterbonus ist aber etwas, was man bekommt, wenn man 2 Kinder unter 3 hat. Mein 2. Kind wird kommen, wenn der 1. 28 Monate ist und bis zum 3. Geburtstag bekomme ich dann 75€ Geschwisterbonus monatlich. Ich bekomme das Minimum an Elterngeld, weil ich nicht wieder gearbeitet habe aber auch kein GEld vom Staat bekomme.

L.G.

Beitrag von beat81 13.04.11 - 22:36 Uhr

Huhu,
nein, so ist das leider nicht. Auch wenn du dein Elterngeld auf 2 Jahre splittest, gilt dies nicht als Bezugszeit des Elterngeldes. Hoffe das ist verständlich. Ich meine damit, dass trotzdem die Zeit ab dem 1. Geburtstag deines Kindes gezählt wird, auch wenn du da quasi noch den hälftigen Elterngeldbetrag bekommen hast.

Der Geschwisterbonus selber beträgt lt. meiner Erinnerung 10 % des Elterngeldes, mind. aber 75 Euro und wird bis zu 3. Geb von Kind 1 gezahlt oder wenn man 2 Kinder unter 6 Jahren hat. (bitte nochmal nachlesen)

Diese Splittung des Elterngeldes auf 2 Jahre nützt nur etwas in steuerlicher Hinsicht, denn da gilt das Elterngeld jeweils in dem Jahr als Ertrag, in dem es zugeflossen ist.

LG beat