fragen über fragen wegen beifüttern....bitte Antworten:-)

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von 1182 13.04.11 - 22:25 Uhr

hallo unsere zwillinge sind nun 18 wochen und seit 2 wochen füttern wir zu..mittags karotten mit kartoffeln und abends Brei...
mittags essen sie ein halbes gläschen ( dann verweigeren sie) und ca. ne stunde später trinken sie noch 60 ml Milch...den Brei abends hauen sie immer weg;-)
kann man auch mittags brei geben? oder gibt es ein brei für mittags?
oder habt ihr ein tipp..wie ich es machen kann das mittags eine flasche wegfällt....

wäre froh wenn mir welche antworten würden, das ich beruhigt sein kann auf dem richtigen weg zu sein.

lg marina mit Ben und Lenny

Beitrag von karra005 13.04.11 - 22:35 Uhr

du könntest jeden Brei zu jeder Uhrzeit geben. Ich gebe Gemüse-Fleisch zb. auch Abends oder gries zum Mittag. Oder isst du zuhause auch immer mittags nur Gemüse und abends nur gries?;-) ich glaube nicht.

Beitrag von sweetelchen 14.04.11 - 00:50 Uhr

18 Wochen?
Ist das nicht einwenig früh?

Meine Hebamme meinte man sollte erst ab dem 6 Monat Beifüttern, weil der Darm dann alles viel besser verarbeiten kann.

Beitrag von lilly7686 14.04.11 - 07:21 Uhr

Guten Morgen!

Also mit 18 Wochen schon zwei Breimahlzeiten? Das ist schon sehr heftig!
Normalerweise führt man EINEN Brei ein (und den nicht vor vollendetem 5. Monat) und einen Monat später erst den zweiten!

Und Milch sollte im ersten Lebensjahr Hauptnahrung sein.

Lg