Reicht das?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von sternchent 13.04.11 - 22:47 Uhr

Meine Lieben,

nachdem uns die Kiwu nach dem 1. Termin kaum Hoffnung auf eine ICSI gemacht hat, erfahre ich heute (nach dem 2ten SG), dass wir nur eine Insemination machen sollen. Hier mal kurz die wichtigsten Daten des 2ten SG:

Dichte: 10,643 MIO
Spermatozoenanzahl: 21,286
lebend: 15%
A: 3%
B: 10%
C: 2%
D: 85%
Normalformen: > 15%

Ich bin sooooo unschlüssig!? Reicht das für ne Insemi? Ich fühl mich echt unwohl dabei...

Alle sagen, ich soll positiv denken, aber haben wir überhaupt Hoffnung? Ich kann nicht dran glauben...

Tanja

Beitrag von -anonym- 13.04.11 - 22:53 Uhr

Hallo
Die Normwerte sind zwar jetzt anders bei so einen SG.. Es gibt meines Wissens kein A und B mehr.. /Finde aber die Auflistung nicht mehr)
Würde ich persönlich höchstens 3 Versuche per IUI machen weil es halt doch in meinen Augen wenig % sind. Wunder gibts aber immer wieder habe ich schon alles erlebt.

Danach würde ich auf jedenfall keine IVF machen sondern nur eine ICSI. Es sind zwar 15% da aber ich habe schon oft erlebt das halt doch bei einer IVF die Berfruchtungsrate leider nicht so gut war.. und man mit einer ICSI die vielleicht 500 Euro mehr kostet es vielleicht noch zu ein paar Kryos geschafft hätte.

Beitrag von lila301 14.04.11 - 08:26 Uhr

Hallo Tanja,

das SG von meinem Mann sah etwas besser aus.
A: 10 %
B: 10 % den Rest weiß ich nicht mehr. Wir haben 4 IUIs hinter uns, leider alle negativ und die 1. ICSI (keine IVF aufgrund des schlechten SG) war auch negativ. Es kann klappen, muss aber nicht. Bei uns kommt noch erschwerend hinzu, dass meine Eileiter nur zeitverzögert durchlässig sind. Sodass wir nie wussten, ob meine Eizelle dorthin kommt wo sie hin soll. Wobei die BS auch schon 2 Jahre her ist. Die Ärzte raten erstmal zu einer weniger belastenten Methode. Wenn deine Eileiter durchlässig sind, wird ich es mit 3-4 IUIs versuchen. Kannst auch gern mal in meiner Visitenkarte lesen.

LG und viel#klee
Lila

Beitrag von falca 14.04.11 - 08:47 Uhr

Hallo Tanja,

ich schließe mit meinen Vorgängern an. Max. 3 IUI's würde ich machen, danach musst Du wohl oder übel auf ICSI/IVF umsteigen.

Ich kenn's so... Bei mind. 10 Mio. #schwimmer nach Aufbereitung kann man eine IUI machen.

Würdest Du die IUI im Spontanzyklus machen oder musst Du stimulieren?

Ich drück' Euch die Daumen, dass es bald klappt.

LG Lisa