An die Urbia Detektive...(vllt. n Silopo?)

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von frau-mietz 13.04.11 - 22:53 Uhr

Holla die Waldfee!

Muss ich ja mal jetzt so sagen.

Ich lese hier ja regelmäßig, aber so einige unter Euch "entlarven" ja regelrecht andere, die sich mit einem Zweitnick angemeldet haben.


Ich merke es erst, wenn ich einen Hinweis von Euch lese.

Wie macht ihr das denn? (Habt ihr ein überdurchschnittliches Gedächtnis)

Wie ich schon erwähnte, lese ich hier oft und versuche zu helfen...

Mir ist manchmal schleierhaft, wie ihr Leute enttarnt.

Oder ist es einfach offensichtlich und ich bekomme gar nichts mit #kratz

(vielleicht interessiert mich einfach nur der Kern der Aussage)

Ich finde das krass :-)

Ich achte da gar nicht so drauf.
Ich möchte Wissen weitergeben und Tipps geben.
Warum ist es so schlimm? (mal von Fakes abgesehen)

Ihr ollen Sherlocks :-D

LG

Beitrag von enni12 13.04.11 - 22:55 Uhr

Hallo,

also ich hab in diese Richtung jetzt noch nichts "entlarvt" aber hin und wieder fällt es mir auch auf ;-)
Ich habe aber (leider) ein gutes Gedächtnis für sinnlose Sachen #augen
Dazu gehören halt auch viele jemals gelesene Beiträge...

LG

Dani

Beitrag von frau-mietz 13.04.11 - 23:02 Uhr

Echt?

:-)

Naja, ich bin da vielleicht etwas zu gleichgültig (?)

Ich antworte halt, wenn ich ne Antwort habe :-)

LG #winke

Beitrag von enni12 13.04.11 - 23:05 Uhr

Im übrigen finde ich dich sehr nett: Deine Antworten haben immer einen helfenden Charakter und nicht dieses "los-wir-prügeln-alle-drauf-ein-sie-liegt-ja-schon-am-Boden" ;-)

Beitrag von frau-mietz 13.04.11 - 23:12 Uhr

Oh, Mensch, das ist aber lieb :-)

Ich gebe die Antworten so, wie ich selbst behandelt werden möchte.

LG

Beitrag von enni12 13.04.11 - 23:16 Uhr

Ich auch aber viele scheinen hier eher Frust abzulassen...

Bleib wie du bist!

Beitrag von frau-mietz 13.04.11 - 23:20 Uhr

Danke. :-) Du auch!

Beitrag von hedda.gabler 13.04.11 - 23:18 Uhr

Hallo.

Ich für meinen Teil habe offensichtlich ein Gespür und Gedächtnis für bestimmte Schreibstile, da ich selbst gerne und viel mit Sprache/Sprachstil umgehe ...

... aber meist ist es so, dass sich die Betreffenden früher oder später selbst enttarnen (z.B. in einem Parallelthread, in dem sie plötzlich sagen, sie hätten einen Zweitnick, in dem es dann anstatt um eine Tochter um einen Sohn geht).

Gruß von der Hedda.

Beitrag von frau-mietz 13.04.11 - 23:36 Uhr

Hmmm, komisch dass die es nicht "cleverer" machen.

Ups, ich glaub jetzt sogar ,dass ich weiß wen Du meinst.

Naja, aber man kann doch trotzdem sachlich sein, oder?

Was die in ihrem Privatleben machen ist doch eigentlich Wurst.

Auch wenn die öfter posten, als für so manchen hier ok ist...


Wenn es ätzt, dann schreib ich nichts. Aber warum wird man manchmal so böse (damit meine ich die Allgemeinheit)

LG

Beitrag von hedda.gabler 13.04.11 - 23:40 Uhr

>>> Was die in ihrem Privatleben machen ist doch eigentlich Wurst. <<<

Na ja, nicht wirklich ... schließlich geht es ja in diesem öffentlichen Diskussionsforum in den meisten Bereichen ums Privatleben;-)

Beitrag von frau-mietz 14.04.11 - 00:03 Uhr

Ja, da gebe ich Dir auch Recht.

Aber wenn jemand sich als Frischling hier anmeldet...

Warum ist er immer gleich jemand anderes, der hier schon mal "zig" Jahre war...


Vielleicht ist der ja doch n ganz anderer?

Vielleicht braucht jemand Hilfe, die er wohl scheinbar woanders nicht so leicht bekommt?

Es geht mir darum, zu helfen. Warum muss man immer auf alten Threads hacken.

Es kann doch auch sein, dass sich Sachen ergeben haben, die nicht gepostet werden.
Denn werden Threads rausgesucht, die gar nichts mehr mit der Situation zutun haben.
Es war eventuell mal so, aber warum wird gehackt?
Es kann doch ein neues Kapitel der TE sein, man muss doch nicht jeden Quatsch hier posten. Mag sein das sich viel geändert hat.( Denn wird eh gesagt, das es langweilt)....(nicht von Dir, allgemein)

Ich finde es doof alte Beiträge hinzuzufügen.


Warum kann man denn nicht sachlich bleiben, dass ist das was mich echt anpisst.

LG

Beitrag von windsbraut69 14.04.11 - 09:17 Uhr

"Was die in ihrem Privatleben machen ist doch eigentlich Wurst. "

Das Privatleben ist ja Thema der Beiträge...

LG

Beitrag von frau-mietz 14.04.11 - 09:47 Uhr

Schon, aber sollte man sich das Recht herausnehmen und urteilen, obwohl man nur einen winzigen Teil kennt?

Ich finde es ist kein Wunder, dass manche mehrere Nicks haben.
Was ich manchmal hier als Antwort lese, ist ja wirklich fies und hilft nicht weiter.


LG

Beitrag von windsbraut69 14.04.11 - 12:41 Uhr

Ich hab jetzt keine böswilligen Beiträge im Kopf dazu, frag mich aber seit längerem, was ein Zweitnick hilft, wenn man wirklich Antworten/Hilfe haben möchte und damit das Gesamtbild verzerrt....

LG

Beitrag von frau-mietz 14.04.11 - 12:50 Uhr

Ein Beispiel kann ich auch grad nicht bringen. (Denn müsste ich suchen, dafür hab ich jetzt nicht die Zeit und Lust)

Tja, hab keine genaue Ahnung.Nur eine Vermutung.

Scheint aber wohl ein Sinn dahinter zu stecken.

Beitrag von windsbraut69 14.04.11 - 12:57 Uhr

Ich hab mich jetzt an dem hier im Thread aufgetauchten Beispeil wohl aufgehangen...und da ist es völlig sinnfrei, vernünftige hilfreiche Antworten zu erwarten, wenn man das Drumherum mittels anonymem Zweitnick unterschlägt..

LG

Beitrag von ayshe 14.04.11 - 18:37 Uhr

##
frag mich aber seit längerem, was ein Zweitnick hilft, wenn man wirklich Antworten/Hilfe haben möchte und damit das Gesamtbild verzerrt....
##
Ich habe hier in den ganzen Jahren auch schon so manches gelesen und auch Streitigkeiten erlebt.

Es bilden sich eben zu manchen Themen Gruppen mit unterschiedlicher Meinung, die sich auch streiten.
Und wenn ein User nun mehrfach fies angemacht wird, dann kann ich mir sehr gut vorstellen, daß er einfach mal eine neutrale und vourteilsfreie Meinung hören will und nicht eine, die sofort anhand seines Nicks schon phantasievoll interpretiert wurde und dann gleich in eine Anmache verläuft.

Beitrag von sassi31 14.04.11 - 12:42 Uhr

Interessanter Ansatz.

Aber sollte man sich dann das Recht herausnehmen, fremde Menschen um Hilfe zu bitten, die nur einen winzigen Teil kennen? Der Spieß lässt sich nämlich auch umdrehen.

Beitrag von frau-mietz 14.04.11 - 12:46 Uhr

Das Forum ist dafür da Fragen zu stellen.

Aber nicht dafür, niedergemacht zu werden.

Keiner ist gezwungen zu antworten.

Beitrag von hedda.gabler 14.04.11 - 12:47 Uhr

Jetzt übertreib mal nicht ...

Beitrag von frau-mietz 14.04.11 - 13:00 Uhr

Ich übertreibe nicht.

Hast du vergessen, dass Du hier selbst mal unendlich von jemanden genervt und angegangen worden bist?

Beitrag von hedda.gabler 14.04.11 - 13:02 Uhr

Ne, aber das habe ich a. nicht als niedermachen empfunden und b. geregelt.

Beitrag von frau-mietz 14.04.11 - 13:06 Uhr

Achso, naja vielleicht war es der falsche Begriff.

Aber ich denke, Du weißt jetzt was ich meine.

Beitrag von sassi31 14.04.11 - 14:05 Uhr

Ich glaube, du verstehst nicht, wie ich das meine.

Mir gehts bei der Frage nicht darum, dass Leute hier nieder gemacht werden. Sondern darum, dass bei einer unerwünschten Antwort immer gleich ein "Du kannst das nicht beurteilen. Du kennst mich und die gesamte Situation doch garnicht.". Grundsätzlich mag das ja auch stimmen. Aber wie kann man dann einen Rat von den Usern hier erwarten, wenn man nur einen winzigen Teil der Situation bekannt gibt? Auch eine erwünschte Antwort bezieht sich ja immer nur auf den geschilderten Vorfall und berücksichtig nicht die gesamte Situation.

Beitrag von windsbraut69 14.04.11 - 15:23 Uhr

Nein, das Forum ist keine Auskunftei, sondern zum Diskutieren gedacht!

Und was nützt mir eine wunschgemäße Antwort, wenn sie an der Realität vorbeigeht, weil bewußt Fakten verschwiegen oder falsch dargestellt werden?