meine motte will ständig an die brust

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Wann soll ich mit dem Abstillen beginnen und mit Beikost starten? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von nine1003 14.04.11 - 08:35 Uhr

hallo ihr lieben...

meine maus ist jetzt 2 1/2 wochen alt und ist auch ein echt liebes und ruhiges kind...
seit 3 tagen will sie aber alle halbe bis stunde an die brust trinken.. ich hatte meine hebi gefragt und ihre aussage war nur, ich solle versuchen es mit den anlegen rauszuzögern.. dann fängt unsere maus aber immer mit schreien an.. bin nun am überlegen auf flasche umzustellen..

hatte jemand ähnliche erfahrungen? wie habt ihr das gemacht? habt ihr tipps für mich??

Beitrag von belala 14.04.11 - 08:56 Uhr

Hallo nine,

auf Flasche umstellen macht dann noch weniger Sinn.

Wenn sie halbstündlich gestillt werden möchte, dann stille sie!
Es wird auch wieder weniger werden.
Bzw. wenn es mit dem Stillen wirklich gut klappt, kannst du auch einen Schnuller testen oder besser noch, sie an deinem kleinen Finger saugen lassen.

LG,belala

Beitrag von mama-von-meleena2010 14.04.11 - 08:57 Uhr

Hallo.

Erstmal Glückwunsch zur Geburt.
Zweitens was deine Hebi sagt finde ich total Blödsinn, es gibt Phasen da wollen die kleinen und deine ist wirklich noch kleine öfters an die Brust. Ich habe sowas mit meiner Maus auch immer mal wieder und die ist schon 4 Monate.

Stille nachbedarf deine Maus holt sich was sie braucht und Mumi ist nach 60-90 minuten verdaut.

Sollte sie jedoch nur Nuckeln wollen denn das bedürfniss soll bei den kleinen ja sehr stark sein kannst du ihr auch einen Nuckel anbieten so der Rat meine Hebi damals. Aber sollte sie wirklich Hunger haben dann lass sie trinken und stelle um Gotteswillen nicht auf Flasche um es wird sich ganz bestimmt wieder ändern :D

LG Manu mit Meleena die seit gestern auch wieder alle 1,5-2 std trinkt obwohl wir schon bei 4h waren

Beitrag von mss.fatty 14.04.11 - 09:48 Uhr

hi,

wenn du stillen willst, lass blos die finger von der flasche.
babys haben manchmal so phasen in denen sie nur an der brust hängen. das wird auch wieder weniger.

augen zu und durch!

Beitrag von chez11 14.04.11 - 09:59 Uhr

Hallo

deine hebi erzählt mist.

stille deine maus nach bedarf, meine wird 11 wochen und kommt tagsüber auch noch jede stunde.

erstmal ist es wichtig damit die milchproduktion in gang bleibt, vielleicht brauch sie jetzt auch mehr und so kurbelt sie an das bald mehr kommt.

2. nicht jedes baby trinkt sich proppe satt um die nächsten stunden zu überstehen, meine trinkt lieber kleinere mengen und kommt dafür öffter, milch ist mehr als genug bei mir da.

meine erste war genauso.

also stille sie wenn sie möchte, das ist ganz normal#winke

Beitrag von -mell1982 14.04.11 - 10:06 Uhr

Hallo,
hast du denn das gefühl das deine Maus von deiner Milch satt wird?
Ich hatte ein ähnliches Problem und habe dann gemerkt das mein kleiner Wurm nicht satt wird und deswegen kommt.
Ich habe dann zugefüttert und das klappt auch ganz gut, meistens braucht er abends noch eine Zufütterung weil abends meistens weniger Milch da ist.
Sollte es daran liegen könntest du Caro-Landkaffee oder Karamalz oder ein Alkoholfreies Bier versuchen.
Und natürlich Stilltees.

Beitrag von sarahjane 14.04.11 - 10:48 Uhr

Aufs Fläschchen umstellen oder einfach per käuflicher Säuglingsmilch zufüttern kannst Du jederzeit.

Gerade junge Säuglinge haben ein großes Saugbedürfnis, dass man auch mit einem Schnuller (Avent und MAM werden von vielen Brustkindern gut angenommen) befriedigen kann. Schont auch die Brust.

Beitrag von eurasia 14.04.11 - 12:02 Uhr

Hi Du,

nicht aufgeben :-) Meiner kam damals auch jede Stunde und hat dann immer ne halbe Stunde zum Trinken gebraucht. Das ist tierisch anstrengend, aber es wird besser.

Jetzt ist mein Kleiner 9 Wochen und kommt alle 3-4 Stunden und nachts habe ich 5-6 Stunden Ruhe.

Auch wenns schwer fällt, versuch durchzuhalten. Ich glaube weniger, dass es mit der Flasche besser wird, bzw. die Abstände größer werden. Und dann auch noch die ganze Arbeit mit Destillieren, neu mischen und warm machen? Dann kommst du aus dem Füttern gar nicht mehr raus.

Wenns natürlich gar nicht mehr geht, dann zwing dich nicht. Aber Stillen ist in der Regel immer besser.

Take Care und viel Kraft,
eurasia