ET -6 , Ich kann nicht mehr.. Einleitung fragen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von present2010 14.04.11 - 09:35 Uhr

Mädels,
ich kann nicht mehr.
Meine Hüfte zerstört mich. Ich kann nicht mehr laufen...:-(
Außerdem habe ich Ödeme und Wassereinlagerungen die meine Gelenke so dermaßen zum schmerzen bringen, dass ich nachts wärmen muss wie ne Rheumakranke..
Meine Füße sind soooo dick , dass ich auf ihnen nicht mehr laufen kann..
Ich schlafe nicht mehr und habe 2 andere Kinder zu versorgen.

Was meint ihr, soll ich fragen?

Ich halt es nicht mehr aus.. :-(

Beitrag von present2010 14.04.11 - 09:38 Uhr

Achso, der Befund ist geburtsreif. Alles weich und fingerkuppendurchlässig...

Beitrag von tani-89 14.04.11 - 09:46 Uhr

Ich würd eine Einleitung machen lassen weil ich konnte bei ET+9 auch nicht mehr du bist zwar noch vor ET aber wenn man nicht mehr richtig laufen kann würde ich mal fragen ob sie einleiten.

Ich hatte den gleichen befund bei meiner ersten geburt und sie hat nur 11/2 Stunden von der einleitung bis zur geburt gedauert und die schmerzen waren auszuhalten

Beitrag von traumkinder 14.04.11 - 09:41 Uhr

du weisst doch, je länger dein bauchbewohner drin bleiben darf, desto besser!!!!


wenn du aber für dich sagen kannst: ich kann nciht mehr, weil mir alles weh tut, ich nichts mehr machen kann etc. dann frag nach!! denn quälen bis zu einem gewissen grad ist ja okay, aber bis zum umfallen definitiv nicht!!!


alles gute #liebdrueck

Beitrag von present2010 14.04.11 - 09:43 Uhr

Da hast du Recht, Babylein hat aber schon gute 3600 gramm und ich denke besser wirds nicht..

Ich kann nicht mehr... Ich laufe hier rum , ich bräuchte wirklich einen Stock wie ne Oma. Oder besser noch nen Rollstuhl.. :-(

Beitrag von traumkinder 14.04.11 - 09:47 Uhr

so habe ich mich auch gefühlt!!!! habe mich in mein bett gekrochen und abgewartet!!

wenn du das aber definitiv vor schmerzen nicht kannst... klär alles ab und wege genau ab!! und dann triff für euch die beste entscheidung!!


du bist recht weit, also denke ich nicht das die ärzte dir deinen wunsch verwehren werden... aber bedenke die KS-Narbe, die Narkose, das Gefühl "vielleicht hätte ich doch normal entbinden sollen!?"

Beitrag von present2010 14.04.11 - 09:53 Uhr

KS Narbe? Ich will doch keinen KS.... :-(
Nur ne Einleitung der Geburt mit Gel...
Falsch verstanden?

Beitrag von traumkinder 14.04.11 - 09:57 Uhr

wenn dein kind nicht will, denke ich nicht das du mit ner einleitung schnell zu rande kommst!! denn die kann sich dann noch über tage und mit sehr sehr vielen stunden schmerz hinziehen....


muss nich sein, aber kann so passieren! und dann gehts dir in der zeit vielleicht noch schlechter als jetzt...


Beitrag von bebianbord 14.04.11 - 09:48 Uhr

huhu #winke

mir gehts wie dir....bin heut den 5. tag über dem termin...
und hab gestern abend mal sowas von die nerven verloren...
alles schmerzt man fühlt sich wie ein altes weib kann sich zu nix mehr aufraffen ist ständig müde kann nicht mehr richtig pipi...und und und...

nun is gestern der schleimpfropf abgegangen und ichdachte wirklich es geht heut nacht los...wieder nix...

morgen nochmal ein ctg und wenn bis montag nix passiert leiten wir ein...damit hat zumindest der fa gedroht...ob diese drohung hilft???ich weiß es nicht...

mein vorteil ist es ist mein 1. kind und es macht also nix wenn ich nur rumliege...wobei auch der hund gassi geführt werden muss...und das fühlt sich immer wie eine weltreise an....ohne wc und mit schmerzen in allen knochen....

ich leide mit dir#schmoll

Beitrag von traumkinder 14.04.11 - 09:58 Uhr

gibt doch einleitungs-hausmittelchen ;-)

Beitrag von combu779 14.04.11 - 10:05 Uhr

Du kannst natürlich fragen, aber meistens bleiben sie sturr. Es ist doch aber jetzt nur noch eine Frage der Zeit, bis es da ist. Willst Du Dir die Einleitung wirklich antun??

LG Kati

Beitrag von jenni1981 14.04.11 - 10:22 Uhr

Hallo,

du kannst fragen, aber ob sie es machen ist was anderes. Außerdem heißt es nicht, dass die Einleitung erfolggreich ist. Ich hatte letzte Woche zwei Einleitungen (bei 38+1 und 38+3) und beide zwar mit heftigen Wehen verbunden aber ohne Wirkung auf den Muttermund. Die nächste Einleitung wird mir am Montag bevor stehen bei 40+1. Ich hoffe, dass sich bis dahin alles von allein geklärt hat.

Viele Grüße

Jenni

Beitrag von present2010 14.04.11 - 10:24 Uhr

Und warum haben sie bei dir die EL gemacht? :-)