36+1 kann ich schon entbinden???

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Hier könnet ihr euch gegenseitig Rat und Unterstützung geben. Lest gern auch in unserem Magazin nach. 

Beitrag von trixie04 14.04.11 - 09:37 Uhr

Hallo...

mein Fa hat schon am anfang der ss zu mir gesagt, dass mein gebärmutterhals verkürzt ist, bei der letzten untersuchung hat er dann auch noch gemeint, er wäre sehr zierlich (was auch immer er damit meint).
ich hab oft schmerzen im becken und unregelmäßig wehen...
falls es jetzt losgehen würde, kann ich normal entbinden und wie ist es mit dem baby und der lungenreife?
hab in der 28ssw cortison gespritzt bekommen, weil ich sehr krank war, mein Fa meinte zum behandelnen arzt, dass das cortison evtl die lungenreife früher entwickelt....kennt sich wer damit aus???

LG und danke für eure Antworten...

Beitrag von kanojak2011 14.04.11 - 09:49 Uhr

Bei 36+1 macht keiner was. Da darf das Kind auf natürlichen Wege kommen und wenn es nichts großartiges hat, wird es sogar auch bei dir im Zimmer bleiben.

Die Lungenreife gibt man bis 34+o.

LG

Beitrag von sarahjane 14.04.11 - 10:42 Uhr

Bei 36 + 1 gibts meist keine (großen) Probleme, und man kann in der Regel spontan entbinden und mit dem Kind Rooming-in betreiben.

In diesem Stadium sind Saug-/Trinkschwächen (an Brust/Fläschchen) häufig, aber mit viel Zeit und Geduld kann man dies oft beheben.


Alles Gute!

Beitrag von barney115 14.04.11 - 11:05 Uhr

Hallo,
also mein Großer wurde bei 35+5 mit 2.550 g und 49 cm geboren und zwar in einem normalen Krankenhaus. Er hatte Gelbsucht, sonst nix und nach 5 Tagen durften wir heim. Mein Kleiner wurde bei 36+6 mit 3.340 g und 50 cm geboren. Der hatte gar nix und nach einer Nacht sind wir heim. Ich würde die beiden allerdings nie als Frühchen bezeichnen.

Beitrag von lilaluise 14.04.11 - 12:09 Uhr

hallo
mein Sohn kam 36+2 zur Welt und hatte keinerlei Probleme nach der Geburt...allerdings bekam er dann eine Neugeborenengelbsucht...!
lg luise

Beitrag von karupsel 14.04.11 - 12:17 Uhr

Hallo,

ich denke auch nicht, dass es Probleme geben könnte. Mein Sohn kam bei 36+1 zur Welt und hatte keinerlei Anpassungsprobleme, obwohl er nur 1.950 g und 44cm hatte. Wir konnten sogar schon nach 12 Tagen nach Hause...

LG Karupsel

Beitrag von nine-09 14.04.11 - 13:29 Uhr

Hallo,

ich habe bei 36+1 nach Einleitung meinen Sohn zur Welt gebracht.
Er war gesund und munter und durfte mit mir nach Hause nach drei Tagen.

Ich hatte einen frühzeitigen Blasensprung,erst meinten sie das sie nicht einleiten sondern warten,doch am nächsten Morgen hieß es dann das eingeleitet wird.

Er ist jetzt 7 Monate und ein Schatz!!!

Alles Gute Dir!!!

LG Janine

Beitrag von leahmaus 14.04.11 - 20:07 Uhr

Hallo Du,

Hey,36SSw ist doch schonmal super!!!!
Und klar kannst du auch spontan entbinden,wenn nichts dagegen spricht!

Die LR wirst du wohl nicht mehr bekommen.

Unsere Grosse Tochter kam vor 4,5J in der 36+0 zur Welt,allerdings nur mit 1960g und 45cm.
Wegen unterversorgung und Gestose.
Sie musste noch 2Wochen im Kh bleiben.

Ich wünsche dir alles alles Gute....

Stephie mit Lea 4,5J(bei 36+0)und Hanna 15Mon(bei 32+2)

Beitrag von abenteuer 16.04.11 - 23:38 Uhr

oh ja.
Habe meine Zwillis auch zu diesem Zeitpunkt spontan bekommen.
2640g und 2120 g schwer.
Nach 3 Tagen sind wir heim. Es gab keinerlei Probleme