Schnupfen und Muttermilch

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lonerich 14.04.11 - 09:39 Uhr

Meine Kleine hat so starken Schnupfen. Die Plynth Tropfen helfen super, will ich ihr aber nicht unbedingt geben.

Habe gehört das man auch Muttermilch in die Nase geben kann.

Wie oft macht man das?Und wie schnell tritt eine Wirkung ein?

Beitrag von tidebu 14.04.11 - 09:42 Uhr

Meine Hebamme sagt immer, mindestens bei jedem Stillen, wenn es geht am anfang sogar öfter.

Morgen müsste es dann schon etwas besser sein, kann trotzdem ein paar tage dauern

Beitrag von sarahjane 14.04.11 - 10:46 Uhr

Frauenmilch hilft in der Regel weder besser, noch schlechter, noch langsamer oder schneller als die Tropfen aus der Apotheke. Du wirst Geduld beweisen müssen.

Beitrag von wir3inrom 14.04.11 - 11:44 Uhr

Keine Ahnung, aber davon jede Menge!!!

Beitrag von forfour 14.04.11 - 12:15 Uhr

Hallo,

hol dir doch Kochsalzlösund aus der Apotheke, gibt es in nasentropfenflaschen. Das löst sehr gut an und dann kommt die Mumilch beim Stillen von ganz alleine wieder in die Nase, ein paar Tropfen landen dort ja in der Regel schon.

VG forfour