Bitte schaut mal!!!

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von sternbiene 14.04.11 - 10:14 Uhr

Guten Morgen,
meine kleine wird nächste Woche ein Jahr alt und trinkt nach wie vor nachts etwa 2 Flaschen mit je 100-120ml Milch.
Meine KÄ meint einmal, das könne man so lassen und das nächste Mal heißt es "unbedingt abgewöhnen" ??!!

Was nun? Ist weiß ja nicht mal ob es HUnger ist??!! Vielleicht isst sie bei Tag zu wenig und holt sich ihre Mahlzeit dann nachts.. Ich weiß nicht...
Sie frühstückt logischerweise nichts, ist ja noch satt von der Nacht.. Isst mittags etwa 150gr Menü (oder vom Tisch), Nachmittags etwa 100gr GOB, Abends etwa 160gr Milchbrei. Und vorm Schlafen noch ein Fläschen mit etwa 120ml. Milch.


Soll ich es ihr abgewöhnen? Wäre ja auch für die Zähen besser.
Aber wie? Schnulli oder ein anderes Getränk wird nachts nicht wirklich akzeptiert...

Was soll ich tun?

Beitrag von wunki 14.04.11 - 11:39 Uhr

Ich weiß nicht, wie das bei "Flaschenkindern" ist...Ich glaube es gibt ja Milchnahrung, die - wie Mumi - nichts groß ausmacht und Milchnahrung, wo man aufpassen muss (wg. Übergewicht). Auch ist es nicht unbedingt gut für die Zähne...aber sind wir mal ehrlich: Der Schnuller auch nicht. ;-) Also: Ich denke (die Art der Pulvermilch mal außer Acht gelassen), dass du deiner Tochter die Flasche schon lassen solltest...allerdings würde ich drauf achten, dass sie die Flasche bekommt zum Trinken und sobald sie wieder schläft bzw. satt ist, diese wieder wegkommt. Dann nuckelt sie nur zeitlich begrenzt.

Aber wie gesagt: Ich habe keine Ahnung von Flasche, weil mein Sohn noch nie eine in der Hand, geschweige denn im Mund hatte. ;-)

Mein Sohn ist 10 Monate alt und stillt noch sehr häufig...nachts kommt er min. 5 Mal. Ich denke gar nicht dran, ihm das abzugewöhnen. a) schadet es ihm ja nicht und b) wird er es wohl brauchen - ob er wirklich hunger oder durst hat, sei mal dahingestellt....aber er kann ja auch Nähe suchen (er liegt aber auch direkt an der Quelle, weil er mit bei uns im Bett schläft)

LG Wunki

Beitrag von babyglueck09 14.04.11 - 16:53 Uhr

hallo!
also ich finde das sehr wenig was deine maus so isst. abends wird ihr der milchbrei viel zu wenig sein!
gib ihr doch mal richtiges abendbrot! mit einem jahr sollte sie das ja auch schon essen und du wirst sehen, dass sie dann nachts sicher nicht mehr 2 flaschen braucht!

lg