Nach 3 Kindern und 3 Kaiserschnitten sterilisation möglich?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sunny210285 14.04.11 - 10:16 Uhr

Hallo ihr Lieben.
Und schon hab ich wieder eine Frage. Wie schön das es euch gibt.
Mein Mann und ich haben entschieden das ich mich nach dem jetzt dann dritten Kind, der auch wieder ein Kaiserschnitt sein muss dann gleich mit sterilisieren lassen möchte.
Jetzt sagen mir einige das ich noch zu jung dafür bin. (Frauenarzt noch nicht gefragt)
Ich bin 26 Jahre alt, dies ist jetzt dann mein drittes Kind mit dem dritten Kaiserschnitt. Ich habe bei den Jungs nicht immer eine schöne SChwangerschaft gehabt und schon einiges an Krankenhausaufenthalten gehabt.
Jetzt denke ich das es dann auch mal reicht. Meine Narbe möchte ich nicht weiter dann belasten (mal ganz abgesehen von den finanziellen Hintergründen)
Also rein gesundheitlich würde ich schon sagen wäre das eine gute Entscheidung. Bin ich wirklich noch zu jung dafür?
Liebe Grüße
Sunny mit Andree 3 1/2, Domenik fast 1 und miniminiwürmchen

Beitrag von shiningstar 14.04.11 - 10:18 Uhr

Wenn Du Dir sicher bist, dann würde ich es beim KS gleich mitmachen lassen.
Meine Mama hat vier Kinder bekommen -das erste mit 20, das vierte mit 26. Und nach dem 4. Kind war für meine Eltern klar, nun ist Schluss, und meine Mama hat sich sterilisieren lassen.
Und meine Eltern haben es keine Sekunde bereut, bis heute nicht (gut, sind inzwischen auch beide über 50 :p).

Beitrag von sunny210285 14.04.11 - 10:19 Uhr

Ja das mit der sterilisation is auch schon sicher und würde es dann auch direkt mit machen lassen. Nur bekomme ich halt immer wieder zu hören das es die ärzte nicht machen werden weil ich noch zu jung sei.

Beitrag von shiningstar 14.04.11 - 10:21 Uhr

Das glaube ich nicht....

Beitrag von pummelchen7182 14.04.11 - 10:24 Uhr

doch leider ist sie zu jung das machen die Ärtze nicht da sie sich immer noch zu einem Kind entscheiden könnte auch mit 35!

Beitrag von pummelchen7182 14.04.11 - 10:22 Uhr

ja ich glaube du bist wirklich zu jung

Beitrag von xiangwang 14.04.11 - 10:24 Uhr

Kann sein das es dir angeboten wird, war bei einer freundin auch so.
Die hatte auch 3 kids bekommen, und beim 3. hatte man es Ihr angeboten gleich mit zumachen. Sie war auch in deinem Alter.

Fragen kostet nix ;-)

Beitrag von haruka80 14.04.11 - 10:26 Uhr

HAllo Sunny,

ich hab auch schonmal drüber nachgedacht, weil ich keine hormonellen Verhütungsmittel vertrage und auf keinen Fall n weiteres Kind möchte, das 2. schon nicht so geplant war. Ich würde mal beim FA anfragen, mir wurde gesagt, ab 35 würden Ärzte das machen, wenn es aber keine medizinische oder psychische Diagnose dafür gibt, muß man die Kosten selbst tragen. Es wäre dann immer von Vorteil, wenn der Mann es machen lassen würde.
Wie gesagt, ich hab mal nebenbei einfach gefragt, bei mir wirds wohl kein Thema werden so wirklich, da nehm ich lieber Spirale und Kondom oder mein Mann hat PEch gehabt. Irgendwas wird uns schon einfallen nach der Geburt. Ich hab nämlich n bisschen Angst, dass ich mit Ende 30 doch noch mal sage: "na ja, vielleicht klappts ja doch noch mit nem Mädchen." und es dann nicht mehr geht, obwohl ich mir nicht vorstellen kann, ein 3. Mal schwanger zu sein.

L.G.

Haruka 20+0

Beitrag von bjerla 14.04.11 - 10:27 Uhr

Soweit ich weiß, muss man mind. 30 sein für die Steri. Aber so richtig kenne ich mich da auch nicht aus. Frag doch mal im KH nach oder googel mal.

LG B. (die es nach dem 3.KS auch so machen würde)

Beitrag von agrippinia 14.04.11 - 10:36 Uhr

Also mir raten ALLE Ärzte dazu und wir wollen es auch bei drei Kindern belassen, also wenn mein Bäuchlein offen ist wird es direkt mitgemacht!!!!Bin 31 und es ist fraglich einen 4 KS durchzuführen!!!So sagen meine Ärzte!!!

Alles gute!!!!

Beitrag von angelcare-85 14.04.11 - 10:36 Uhr

NAch 3 ks bekommst du eine steri, egal wie alt du bist.
Meine war auch geplant aber als unsere maus raus wollte hat das kh gestreikt und wir mussten in eine andere klinik. Dort wurde beim not-ks keine steri mit gemacht weil ich in dieser klinik kein Aufklärungsgespräch hatte

Beitrag von delirium 14.04.11 - 10:41 Uhr

meine freundin hatte mit 26 ihr drittes kind mit ka entbunden und eine steri machen zu lassen, als sie dann da war, sagte der arzt nö das ging nicht sie sei zu jung und sie war auch 26, finde ich ne frechheit, muss man ja selber wissen.

deutschland braucht ja angeblich mehr kinder, vielleicht gehts ja darum:-[

Beitrag von gobiam 14.04.11 - 11:47 Uhr

Hallo
Eine Antwort kann ich dir nicht geben, aber mir gehts gard andersrum:
bekomme Nr 4 (14SSW) und damit 4 KS - mehr soll man ja nicht - also wäre es für viele nur logisch (bin fast 32 Jahre alt) dass ich eine Steri mitmachen lasse...
Aber was weiß ich denn, was noch alles in meinem Leben passiert?

Vielleicht heißt es ja in 3 Jahren, dass einem 5ten KS nix im Wege steht (ärztliche Forschung/ Wissen verändert sich ja)???

Schließlich haben sie mir beim 1ten KS 2005 auch gesagt: ab jetzt immer KS! Und als Nr 2 2007 sich auf den Weg gemacht hat, hätte sie normal kommen können... da hat sich die Meinung ja auch geändert (wurde aber ein NotKS, wg ihren Herztönen).

Bei den Gedanken die ich mir da mache, glaube ich nicht, dass ich dafür bereit bin.... Lote du deine Situation aus (auch wenn man es eventuell es dannruckgängig machen könnte - vielleicht klappt das bei dir dann ja nicht mehr???) Wenn du dir sicher bist, wer soll dann was dagegen haben?
Gruß und alles Gute

Beitrag von siem 14.04.11 - 14:14 Uhr

hallo

meine bekannte ist nun 25 und hat 4 kinder im alter von 9 jahren, gerade 2 und 10 monate alte zwillinge. die zwillinge hatten sich eingeschlichen und sie ist definitiv mit der familienplanung durch und hatte sich beim ks bei den zwillis gleich mit sterilisieren lassen. da war es kein problem, das sie so jung ist. da war die kinderanzahl wohl ausschlaggebener.

lg siem

Beitrag von yvie27 15.04.11 - 16:06 Uhr

Hallo,
ich möchte dir nur raten....sei dir wirklich gaaaaanz sicher. Die jetzigen Lebenumstände sagen dir vielleicht es ist genug, aber in den nächsten 15-20 Jahren die du ja noch fruchtbar bist, kann sich so viel verändern und es ist ein großer Schritt.

Ich bin 36 und habe im März mein viertes Kind bekommen, das war mein dritter Kaiserschnitt und ich war mir total sicher, ich lass mich sterilisieren.
Hatte Glück, die Klinik in der ich entbunden habe, hat das sogar umsonst gemacht. Ich wurde mehrfach gefragt, musste unterschreiben wurde über die Risiken aufgeklärt, aber ich war sicher, kein fünftes Kind!

Jetzt ist die Sectio und die Sterilisation fast 5 Wochen her und es gibt nicht einen Tag an dem ich meine Entscheidung nicht bereue.
LG
Yvie