Wann Einnistungsblutung?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von crazyhasi1981 14.04.11 - 10:16 Uhr

Hey,

hab mal wieder eine Frage.
Bei mirs ists schon ne Weile her, dass ich mich mit dem Thema beschäftigt habe, denn ich plane eigentlich kein Kind. ich schreibe hier, weil ihr euch hier damit aber bestens auskennt.

Also:

Mens am 14.03.2011
Antibiotika-Behandlung 8.3. - 11.3. und 16.3. - 20.3.
Pilleneinnahme vom 19.3. normal begonnen

Habe dann meine Mens am 4.4. wieder bekommen statt am 11.3. also eine Woche früher als normal und mit der Pille aufgehört.

Kann das ne Einnistungsblutung gewesen sein? Mir ist seit 2 Tagen ziemlich übel...

Ab wann könnte ich testen??

Hoffe, ihr könnt mir folgen...

LG von Crazy

Beitrag von bhiala 14.04.11 - 10:33 Uhr

Klingt ziemlich durcheinander. Wenn man doch weiß das man Antibiotika nimmt und kein Kind plant wieso verhütet man dann nicht noch anders ? Erste Frage ;-)

Wie lange und wie stark war denn die Blutung ???

Beitrag von crazyhasi1981 14.04.11 - 10:49 Uhr

Tja, das mit dem Verhüten weiß ich doch. (insgeheim ist da aber ein Wunsch #schein) Alsö wäre es nicht wirklich schlimm, wenn da jetzt was geht...

Also die Blutung war nur zwei Tage, zwar genauso stark wie die mens, aber ich hab da eh immer sehr wenig. Komme trotz Entbidung mit Mini-Tampons aus.

Beitrag von bhiala 14.04.11 - 10:54 Uhr

Hm aber ne normale Regelblutung spricht ja eigentlich net auf ne Schwangerschaft hin. So nen bisschen und das ein Tag lang eher aber gleich 2 Tage hm....

Vielleicht kann dir einer der anderen Mädels ja noch was anderes sagen aber ich glaub nicht das da was ist.