Muß ich mich arbeitslos melden?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von pmaa 14.04.11 - 10:47 Uhr

Hallo zusammen,

Hab einen befristeten Arbeitsvertrag bis zum 31 Mai 2010. Mutterschutz hat am 4 April begonnen. Werde anschleißend 1 Jahr zuhause bleiben. muß ich mich deshalb arbeitslos melden??

Laut Aussage der Krankenkasse bin ich über das Elterngeld Krankenversichert.

Danke

Beitrag von kleener_drache 14.04.11 - 11:13 Uhr

Hallo!

Bei mir ist es ähnlich.
Mein Vertrag lief bis 04.02.2011 und der Mutterschutz fing am 17.01.2011 an.
Bin über das Elterngeld krankenversichert und melde mich erst 3 Monate bevor das Elterngeld ausläuft beim Arbeitsamt.

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.

LG

Beitrag von lia.maus 14.04.11 - 11:56 Uhr

ich würde mich beim Arbeitsamt melden, allein schon aus dem Grund, weil du ja gar kein Geld haben wirst, wenn Du arbeitslos bist und da würd ich ALG 2 beantragen.. ich weiß ja nicht wie deine situation ist, ob dein mann viel verdient oder nicht ..
ich glaube, das Du Dich gar nicht unbedingt Arbeitslos melden musst, aber genau weiß ichs nicht . kannst ja trotzdem mal hinfahren & Dich bisschen informieren !

lg, Lia - 29ssw (:

Beitrag von sandi1907 14.04.11 - 13:08 Uhr

Hallo

Ich glaube du musst dich erst dann wieder bei denen melden, wenn du dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen kannst.
Kriegst ja auch dann erst Alo-Geld.
Krankenversicherung läuft während dem Elterngeld über die KK, sagte man mir.
LG

Beitrag von susannea 14.04.11 - 14:48 Uhr

Eigentlich heißt es erst melden, wenn du dem Arbeitsmarkt zur Vefügung stehst, zumal die frist von 3 Monate vorher ja eh schon vorbei sit.

Sosnt empfehle ich immer die einzuhalten, dann spart man sich nachher die Bergrüdung für das verspätete melden!

Beitrag von jacma 15.04.11 - 17:08 Uhr

Du brauchst dich erst melden wenn du dem Arbeitsmarkt wider zur Verfügung stehst, sprich Kind in Unterbringung, da gelten auch die 3 Monate vorher nicht. so wurde es mir auf dem Amt gesagt, wollen mich nicht sehen bis ich wieder arbeiten kann. Bearbeitung des ALG1 Antrages soll woghl jetzt auch recht fix gehen so , dass du auch nicht ewig auf dein Geld warten wirst.

LG Jacma mit Bauchzwerg 24+4 inside