Ich Liebe die Pubertät jetzt schon

Archiv des urbia-Forums Jugendliche.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Jugendliche

Viele Eltern sehen der Pubertät ihrer Kinder mit Schrecken entgegen. Welche Probleme tauchen wirklich im Zusammenleben mit einem Teenager auf? Was, wenn AlkoholDrogen und Verhütung zum Thema werden? Tauscht hier eure Erfahrungen mit anderen Teenie-Eltern aus.

Beitrag von autschn 14.04.11 - 11:03 Uhr

Meine liebe Tochter 12 Jährchen fürt sich im moment auf wie eine wilde :(
Ich erkenne sie echt nicht mehr wieder

-vor einem Monat das erste mal Blau gemacht mit Freundin
-kurze Zeit später haben sie zusammen einen Schultisch beschmiert und damit eine Lehrerin aufs übelste beleidigt
- Alles was ich sage wird übelst beschimpft und nicht gemacht und wenn sie es macht nur mit x mal Türen knallen (die tür is mittlerweile kaputt durchs geknalle)
-Behindert und Verf***** sind an oberster stelle bei ihren aktuellen Wortschatz
- Ich bin schwanger die erste reaktion von ihr war "kannst du das ding nicht abtreiben lassen?"
- und und und
Gestern hat mich allerdings der grösste schlag getroffen ...die Telefonrechnung kam 150 Euronen :-[ von diesen 150 Euro sind alleine 75 von ihr wo sie ihren Freund ständig auf Handy angerufen hat ! Und das obwohl er haustelefon hat und ich ihr jeeedes mal sage ruf nicht auf handy an das ist teuer..."ja mama mach ich ja nich weiß ja das es teuer is"

Ich mein Pubertät hin oder her ich war auch kein Engel aber sie ist doch erst 12 #aerger

Ich frage mich jetzt schon wie das erst mit 15-16 sein wird #zitter
Wie gesagt ich bin schwanger und der ganze stress is ja auch nich gut fürs Baby und dann hab ich ja auch noch meine 5 Jährige hier die das ganze Theater ständig mitbekommt hier und sich auch schon einiges gut abschaut

glg Yvi

vllt könnt ihr mir ein paar tips geben wie ich das ganze entspannen kann

Beitrag von susanne85 14.04.11 - 11:19 Uhr

Hallo,

ich sage dir einfach mal was ich bei den sachen machen würde. ich hoffe du hast ein partner an der seite der dir hilft

1. Türe knallen

Droh ihr an, jedes mal Türe knallen, gibt ab sofort 2 Tage die Türe raus, und zieht das auch durch. Sie nimmt sich damit ein Stück Privatsphäre.

2. Thema Telefon

Entweder sperrt Handynummern, oder kauft ihr ein Handy von Tshibo. Gebt ihr dort pro monat z.b. 15 euro und bucht davon die Hausnetzflat. Ist das Guthaben alle , pech gehabt.

Hier ist handeln gefragt, beim nächsten mal sind das 500! Die 75 Euro würde ich abarbeiten lassen oder vom Taschengeld nach und nach einziehen, damit sie versteht wieviel Geld das ist.

3.
Beleidigungen und co
Hätten für mich Sofort Konsequenzen. Sie hat sich ordentlich zu benehmen, anderfalls würde ich ihr leider Tv, Internet(straft meistens richtig) Telefon oder auch Hausarrest androhen und auch machen.
Für Schimpfwörter könnt ihr z.b. eine Regel aufstellen, jedes mal schimpfen sind 50 cent.

Und abschliessend leg ich dir noch am Herzen nimm dir Auszeiten aber sei jetzt hart und konsequent. Sie ist 12 und macht schon Aufstände die sind gewaltig. Jetzt kannst du noch lenken, später nicht mehr.

Lg
Viel muße und Glück

wenn du lust hast zu quatschen wenn es mal wieder besonders schlimm war, melde dich per pn-

Beitrag von zum-licht 14.04.11 - 14:26 Uhr

Hallo,

deine Antwort gefällt mir sehr gut.

Liebevoll konsequent!!! Sehr schön.

Werde ich mir merken, wenn es bei unserem Sohn mal soweit sein sollte!

Danke!!!!!!

Liebe Grüße

Ines

Beitrag von dackel05 16.04.11 - 19:56 Uhr

Hallo,

die Türstrafe gefällt mir, die werde ich mir auf jeden Fall merken.

LG

Beitrag von seepferdchen555 14.04.11 - 12:08 Uhr

Ja Kinder sind fast immer nicht einfach. Wenn sie klein sind hat man seine sorgen und wenn sie "gross" sind dann wird es meist auch nicht stressfreier. Aber es heisst ja nicht das deine Grosse mit 15 oder 16 noch schlimmer sein muss, vielleicht is sie ja dann auch ganz pflegeleicht. Die Pubertät ist halt immer anders und auch bei jedem verschieden.
Was die Telefonrechnung angeht, würde ich ihr das per Taschengeldkürzung schon in Rechnung stellen. So lernt sie am eigenen Leib wie das ist wenn man das bezahlen muss was man "bestellt" hat und vielleicht fällt es ihr dann leichter das nächste mal den Festnetzanschluss zu nehmen. Wem ihr keinen Stress und Streit habt, dann rede mit ihr noch mal ganz in Ruhe und erkläre ihr wie sich der Streit und der Krach auf das Baby auswirken kann. Aber ohne Vorwürfe. Ich glaube nicht das sie dir bewusst schaden will. Ansonsten ist es natürlich als Fremde immer schwer einen guten Rat zu geben. aber wenn sie wieder mal Stress macht, dann verlass den Raum. Lass dich nicht von ihr auf die gleiche Stufe ziehen. Ich weiss aus eigener Erfahrung das man sich schnell in einen Streit ziehen lässt. Aber du musst auch an das Baby denken. Geh raus, atme 3 mal tief durch. Auch wenn es am Anfang schwer ist.
LG

Beitrag von leiahenny 14.04.11 - 13:51 Uhr

Es muss nicht schlimmer werden, dass ist diegute Nachricht.

Aber Pubis sind anstrengend.
Leg daher nicht jedes Wort auf die Waage was sie sagt - im Prinzip
verhalten sich Pubis etwa wie 3 Jährige in der Trotzphase.

Natürlich must Du Grenzen setzen, aber im Gegensatz zu anderen hier bin ich der Meinung auch Mütter müssen hier lernen Freiräume zu geben und Distanz aufzubauen. Gleichzeitig ist die junge Dame ja womöglich auch noch ziemlich eifersüchtig auf das neue Baby.

Wegen dem Telefon, warum hat sie kein Handy mit einer Flat ? Dann bist Du entspannter und sie kann stundenlang telefonieren.

Beitrag von redrose123 14.04.11 - 14:44 Uhr

Fürs Blaumachen würd ich sie jeden Morgen hinfahren und Mittags wieder holen;-)

Fürs Fluchen und Beleidigen 2 euro Strafe

Die Türe hätt ich nach dem 3ten mal zuhauen ausgehängt

Telefon beim Anbieter auf Handy sperren lassen ;-) Haben meine Eltern wegen mei9nem Bruder auch gemacht

Mit dem Baby ich denke das sie eh in einer schweren Phase ist und nicht weiss was sie sagte oder wie hart der spruch war.....

Beitrag von sneukje 14.04.11 - 19:11 Uhr

"Fürs Blaumachen würd ich sie jeden Morgen hinfahren und Mittags wieder holen"

Huhu,

jetzt musste ich mal schmunzeln. Das Abholen Morgens und Mittags hat bei meinem Bruder und auch mir mal so gar nichts dazu beigetragen uns vom schwenzen abzuhalten :-p

Mein Bruder wurde sogar manchmal in die Schule reinbegleitet. Im Unterricht war er dann trotzdem nicht.

Zum Glück für unsere Eltern hat diese "Phase" bei beiden nicht sehr lange gedauert.
Ich sehe es heute als austesten. Also quasi wie bei einem Kleinkind. #rofl

P.S. Wir haben beide einen Abschluss. Ich Abitur und mein Bruder Real.
Ich will damit nur sagen, ein bißchen schwenzen, so lange es nicht zur Gewohnheit wird, ist nicht schön aber auch kein Weltuntergang.

Lg

Beitrag von sneukje 14.04.11 - 19:13 Uhr

schwänzen nicht schwenzen.... #hicks

Beitrag von marion2 15.04.11 - 17:56 Uhr

Hallo,

"Wie gesagt ich bin schwanger und der ganze stress is ja auch nich gut fürs Baby und dann hab ich ja auch noch meine 5 Jährige hier die das ganze Theater ständig mitbekommt hier und sich auch schon einiges gut abschaut"

Die Schwangerschaft nimmt keinen Schaden. Schieb sie nicht vor.

Ich könnte wetten, dass du das zu oft machst.

Gruß Marion

Beitrag von autschn 16.04.11 - 23:48 Uhr

Du scheinst mich ja zu kennen :)
Aber du wirst dich wundern wir verliehren kaum ein wort über die schwangerschaft hier grade weil sie damit nicht klar kommt....aber es gibt halt leute die alles und jedem in eine schublade schieben müssen...
Wenn ich sowas lese kommt mir echt die galle hoch#klatsch


Allen anderen vielen lieben dank für euche tipps und auch aufbauenden Worte#danke

Liebe grüsse Yvi

Beitrag von alpenbaby711 17.04.11 - 19:44 Uhr

Türe: Die idee mit dem Aushängen finde ich klasse bei mir hätte es jedoch schon längst was gesetzt. Weil Knallen ist eine Sache das sie nun kaputt ist eine andere. Zieh was vom Taschengeld ab

TElefon: Da würde ich auch Kostenbeteiligung verlangen. Schließlich lügt sie dir ins Gesicht sie weiß es ist teuer. Jetzt weiß sies wenns mit bezahlen muß. Oder sorge fürs sperren der Nummer. Wenn du ne ISDN Anlage hättest ginge das nämlich

Ela

Beitrag von manavgat 17.04.11 - 21:24 Uhr

Ich habe damals in ein Telefon investiert, welches man sperren konnte per PIN-Code. Wir hatten das ständig, auch im Urlaub vom Hotelzimmer aus. Das Hirn der Pubis ist permanent spazieren, da kannste nur wachsam sein. Lass Dein Handy nicht rumliegen.

Jetzt ist meine Tochter 18 und wenn ich auf der Telefonrechnung so was sehe, dann ziehe ich es vom Taschengeld ab.

Gruß

Manavgat

Beitrag von santarellina 18.04.11 - 15:39 Uhr

Hallo!

Aus Erfahrung kann ich sagen, die ausgehängte Zimmertüre wirkt Wunder!

Ca. 1 Stunde nach der regulären Zu-Bett-geh-Zeit kam meine pubertierende Dame (fast 15) heulend angeschlichen - sie könne so nicht schlafen. Seit dem ist das Thema eigentlich durch...

Was das Telefon angeht - da hilft wirklich nur vom Taschengeld einhalten. Haben wir jetzt für die nächste Gasabrechnung angedroht - wegen Dauerduschen!#wolke

Wir planen Nachwuchs - das Mädel ist völlig ausgeflippt, der hysterische Anfall war absolut filmreif! Unter anderem sind dann auch Sätze gefallen, wie "so ein Ding kommt mir nicht ins Haus" etc. Später hat sie dann zugegeben, dass sie Angst hat, das mein Freund sein eigenes Kind dann "natürlich" lieber hat als sie und das wir dann weniger Zeit für sie haben...

Da kann man nichts machen, wir warten einfach ab, was passiert wenn es soweit ist - und freuen uns, wenn die Pubertät endlich vorbei ist. Irgendwann müssen die ganzen gekappten Synapsen ja wieder funktionieren#augen

Beitrag von moni66 22.04.11 - 19:46 Uhr

HI
ich kenne das meine ist im Moment auch so
Sie wird nächsten Monat 14 und die letzten zwei Wochen waren nicht leicht
Aber eines habe ich gemerkt, Strafen bring nichts aber gar nichts, weil damit schürrt man noch mehr
Ich habe mal mit einer Psychologin gesprochen, eine Bekannte meiner Freundin, die hat gemeint man soll es wirklich wenn sie einem betiteln mit Humor sehen, auch wenn es schwer fällt.
Man soll Abmachungen treffen, bittet sich dich um etwas, dann sage ok, aber nur wenn du mit diesen Wörtern aufhörst eine Woche lang willst du die nicht hören, bittet sich dich beim nächsten Mal um etwas und sie hat sich daran gehalten, dann mache es, hat sie sich nicht daran gehalten, dann mache es nicht, auch wenn sie wütend wird, klare Ansagen ganz wichtig.
Im Moment ist es so, dass wirklich im Kopf der Teenies der volle Umbau stattfindet und die oft gar nicht wissen, was sie sagen und tun
Da gibt es ja den Spruch, werden die Eltern komisch pubertieren die Kinder, und so ist es.
Ich habe das jetzt mal versucht so ein paar SAchen zu machen und es hat meist gut geklappt. Es ist nicht immer leicht und ich werde auch wütend, aber es ist besser geworden und auf jeden Fall klare Ansagen, klares ausmachen untereinander, jeder muss am Strang ziehen, hält sie sich nicht daran, dann Konsequenzen, einfach daran erinnern, was ihr vereinbart habt
Viel Glück und glaube mir ich weiss wie es dir geht
Alles Liebe
Moni

Beitrag von jill1976 24.04.11 - 14:36 Uhr

Hi.....
ermahnen und wenn sie es dann immer noch nicht kapiert hat
1. das Telefon wegnehmen
2. für jedes Unwort/Schimpfwort muß sie z.B. nen Euro in die Spardose werfen usw.
3.für Schule schwänzen gäbe es Stubenarrest nen Tag usw..

....und sorry... aber für den Satz:"Kannst du das DING nicht abtreiben lassen?" hätte sie glaub ich eine Ohrfeige bekommen und hätte auf ihr Zimmer gekonnt zum nachdenken.Das geht gar nicht.Wo ist der Respekt ??????Lasst doch nicht immer alles mit euch machen.WIR Erwachsenen erziehen und nicht die Kinder uns!!!!