Neurodermitis

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sylvia579 14.04.11 - 11:09 Uhr

Hallo,

mein 4 Monate alter Sohn hat mit großer Wahrscheinlichkeit ND, leider überwiegend im Gesicht. Wir sind nun am Rätseln, was die Ursache sein könnte. Was auffällt ist, daß die einzige Stelle, die nie betroffen war, der Windelbereich ist, mit sogar z.T. scharfer Abgrenzung. Könnte das vielleich am Waschmittel liegen? Haben schon vor Wochen von Ariel auf Ecover Öko umgestellt (hat wohl nix gebracht) und gestern habe ich mir flüssiges Waschnuß-Waschmittel geholt und noch Ulrich Natur Waschmittel geordert.

Ansonsten hab ich unter der Geburt Antibiotika bekommen, was sich evtl. auch negativ auf den Kleinen ausgewirkt haben könnte. Bei einer schlechten Darmflora soll ND ja auch schlimmer sein, hab ich gelesen. Er hat auch jetzt über 5 Tage AB, wg. Bronchitis bekommen und das Gesicht ist schlimmer als vorher, außerdem hat er leichten Durchfall, was ja auch nicht für einen gesunden Darm spricht. Zum Glück scheint es ihn nicht arg zu stören.

Wie sieht es denn mit der Diagnostik aus? Ich lese immer wieder bei den Kleinen kann man keine Allergietests machen/sind nicht aussagekräftig.

Hab den KiA gewechselt, aber erst in 4 Wochen einen Termin beim Hautarzt. Soll ich auch noch zum Heilpraktiker gehen, oder ist das dann alles zuviel auf einmal???
Bin momentan ein bissel überfordert, vielleicht könnt ihr mir ein bissel helfen....:-(


LG, Sylvia

Beitrag von yvonne17111981 14.04.11 - 11:20 Uhr

Ich würde an deiner Stelle schon zum HP gehen. Ich habe jetzt auch zum HP gewechselt. Und meine kleine hat eine Laktoseunverträglichkeit.
Bei fragen melde dich einfach nochmal bei mir. Beim HA wirst du bestimmt eine Kortisonhaltige Salbe bekommen. Aber davon würde ich dir sehr abraten.

LG Yvonne

Beitrag von daisy90 14.04.11 - 11:30 Uhr

Hallo,

mein großer hat auch Neurodermitis

Fürs Gesicht verwenden wir Vasenol die bekommst du bei Dm makrt das in so einer Pumpflache ist super bei Gesichthaut (ist nichts schädliches drine).


Ansonsten probier es beim Heilpraktiker.
Kinderärzte sind oftsmals selber vollkommen überfordert genauso wie Hautärzte und verschrieben meistens nur Cortisoncrem´s

Zum Waschmittel spring nicht hin und her bleib bei einem erstmal und versuch es so 4-8 wochen dann wirst du sehen ob es daran liegt

Das dass Gesicht schlimmer geworden ist(durch die Krankheit) , spricht dafür das er auf stress reagiert mit ND das tut meiner auch

Und Neurodermitis heißt nicht gleich das Allergien vorhanden sind.
Meiner hat z.b gar keine Allergien(testen tun die meisten erst ab 3 Jahre)

Lg

Beitrag von sylvia579 14.04.11 - 11:38 Uhr

Hi,

danke für eure AW :-)

Ja, der KiA hat uns Kortison verschrieben, haben wir auch insgesamt 3x draufgeschmiert, mit dem Ergebnis, das der Kleine 2 Tage lang wunderschöne Haut hatte, dann ging es wieder bergab und nun ist es eigentlich schlimmer als vorher :-(.

An den Wangen hat er solche gelblichen Krusten (hatte er vorm Kortison nicht) und lauter z.T. minikleine Pickelchen um den Mund (wo der Schnuller sitzt) und größere auf den Wangen. Der Hals sieht auch ganz schön mitgenommen aus, wobei er nicht mehr so rot ist, wie vor ein paar Tagen. Die Stirn und der Kopf ist zum Glück nicht betroffen.

Auf trockene Haut kommt Fettcreme, aber was schmiert man denn auf diese Krusten? Bestimmt doch irgendwas entzündungshemmendes, oder?

Werde auf keinen Fall mehr Kortison draufschmieren, morgen haben wir wieder einen Termin beim KiA...


LG