Zyklus zwischen 40 und 60 Tagen

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von cat222 14.04.11 - 11:35 Uhr

Hallo,
hat von euch auch jemand Erfahrung mit unregelmäßigen und extrem langen Zyklen?? Ich hab im September die Pille abgesetzt und bin jetzt im 5.ÜZ. Der letzte Zyklus war dabei mehr als 2 Monate lang.
Hatte jemand die selben Probleme und hat sich der Zyklus selbst normalisiert? Ich war im Februar beim FA er hat gemeint ich könnte evtl. zu viele männl. Hormone haben (hab auch total schlechte Haut bekommen seit Pille absetzen). Aber ich solle noch abwarten bevor er irgendwelche Tests macht, weil sich alles noch einpendeln kann. Oder gibt es Tipps um es schneller wieder alles zu normalisieren?

Schließlich geht mir ja immer viel Zeit verloren, wenn ich ewig auf die nächste Mens warten muss. Bin jetzt am überlegen doch wieder zum FA zu gehen und darauf bestehe dass er die Hormone durch checkt.

Beitrag von socke237 14.04.11 - 11:43 Uhr

Du bist nicht allein!

Ich habe auch Zyklen zwischen 40 - teilweise 100 Tagen!! Ich nehme schon ewig keine Pille mehr und es hat sich jedoch nie eingepegelt - leider. Kann ja aber bei dir anders sein.
Ein bißchen Mut kann ich dir aber machen - meine Tochter ist bei einem 50 Tage Zyklus entstanden - also funktionieren kann es. Aber wir basteln jetzt auch seit nem 3/4 Jahr an einem 2. Kind und in dieser Zeit hatte ich gerade mal 5 Zyklen - ist schon nervig, wenn man die Tage so abwarten muss.
Vielleicht hilft dir ja Tempi messen, dann weißt du zumindestens erstmal ob du überhaupt einen Eisprung hast.
Bei mir wurde die Ursache der langen Zyklen nie richtig abgeklärt. Haben zwar mit Mönchi versucht es etwas zu regulieren, aber so richtig hat es leider nicht funktionier.

Beitrag von knorkelchen 14.04.11 - 11:44 Uhr

ja ich....:-[

genau wie du...!!!

hatte letztes jahr mitte juli mit der pille aufgehört, dann über 3 monate nichts...
dann von doc bestätigt, der erste ES...

keine gedanken darüber gemacht und der war ein treffer...
leider ein #stern in der 6ssw (laut doc 8ssw)

so dann 2 ausschabungen...nach über 30 tagen das erste mal - 1 beschissenen tag rot (nicht doll)...dann wieder weg.
davor 3 tage SB

dannn nach 44 tagen -7 tage braune SB (kein frisches rotes):-[

seit dem messe ich tempi...hab jetzt schon das 2 blatt angefangen (in VK)
NICHTS!!!!!!!!!!

kein ES seit wieder mal gut 40 tagen

tja...schlechte haut hab ich auch.
mein doc guckte mich aber anfangs so komisch an..., und meinte an zu vielen männl hormonen wird es nicht liegen#kratz

ich werde nun dieses blatt zu ende führen und dann damit zum doc gehen, dann muss er was dagegen tun.

werde ihn zwingen...#rofl

Beitrag von cat222 14.04.11 - 11:49 Uhr

Das ist ja schonmal beruhigend, dass es nicht nur mir so geht. Messe auch die Tempi, aber so richtig blicke ich nicht durch, vor allem weil ich ja immer 2 Blätter nehmen muss, weil die ja bei 40 tagen oder so aufhören. Bin mir nicht sicher ob ich überhaupt nen Eisprung habe oder nicht. Werd wohl auch nen Termin beim FA machen und mit den letzten ZB hingehen.

Man macht sich ja nur verrückt und überlegt ob alles in Ordnung ist. #zitter

Beitrag von knorkelchen 14.04.11 - 11:53 Uhr

ja genau, so hast du es schwarz auf weiß und der arzt kann es nicht ignorieren...
das machen se ja gerne mal!

immer mit den worten_ abwarten, wird schon.:-[

Beitrag von sandi1980 14.04.11 - 11:45 Uhr

Mir ging, bzw. geht es genauso, als ich vor über 5 Jahren die Pille abgesetzt habe, hatte ich auch lange Zyklen, der längste ca 80 Tage #schock! Hat bei mir 2 Jahre gedauert bis er annähernd an 30 Tagen angelangt war! 2 Jahre war er dann ziemlich regelmäßig und jetzt hab ich wieder den Zirkus das er teilweise 40 tage lang ist.

Leider kann ich dir nicht helfen wie man den Zyklus regelmäßiger machen kann, hatte schon öfter was von Mönchspfeffer gelesen, das sehr gut helfen soll! Selber ausprobiert hab ich es nie!

Beitrag von filinchen1981 14.04.11 - 11:52 Uhr

hallo cat

ich ha auch zyklen bis zu max. 45tagen!!!!
es ist jedes mall ein krampf, auf die mens zu warten..

damals hat mir ne FÄ empfohlen mönchspfeffer zu nehmen...hatte aber auch nix gebracht, und der hormoncheck ergab, das auch etwas zu viele männliche hormone die schuld tragen..

naja...ein kleiner vorteil ist, das wir seltener die pest bekommen...#rofl

aber jeden tag, an dem sich die pest versteckt, umso stärker sind die blöden schmerzen...:-[

also, du bist net allein

Beitrag von mirlynn 14.04.11 - 11:52 Uhr

Ja, habe das selbe Problem.

Bin ja froh zu hören, dass es auch ohne Medis bei einem 50 Tage Zyklus funktioniert.

Also wenn es nicht an der SD liegt, dann doch mal mit Homöopathie versuchen, hat bei mir damals super funtioniert, hatte wieder regelmäßige Zyklen und bin ungeplnt schwanger geworden. Hauptmittel sind hier Sepia, Pulsatilla und Cyclame. Aber mit absprache eines Heilpraktikers oder einem FA der mit Homöop. arbeitet, ist es besser, weil manchmal noch ein anderes Mittel angezeigt werden kann. Kann es nur enpfehlen!!!!

LG Melissa

Beitrag von kettriken 14.04.11 - 12:07 Uhr

Mädels ich kann euch gar nicht sagen, wie froh ich bin, von euch hier zu lesen! Mir geht es ganz ähnlich, hätte nur nicht gedacht, dass es doch noch so einigen hier so geht.
Ich habe auch schon vor Jahren die Pille abgesetzt und mein Frauenarzt meinte, dass ich zu viele männliche Hormone habe und sich mein Zyklus von alleine nicht einpendeln würde.
Nach 2 Jahren hat er das aber doch gemacht. Ich hatte dann gut 2 Jahre lange Zylen von 31-35 Tagen, bei viel Stress verlängert sich der Zylus leider auch sehr schnell mal.
Und jetzt wo wir anfangen wollten zu üben bin ich bei ZT 61, das ist voll nervig!!!!
Ich würds gern mal mit Tees versuchen, aber da ich in Frankreich lebe, habe ich ein paar Probleme die richtigen Ausdrücke dafür zu finden und die sind ohnehin nicht alle sehr äquivalent, als ich mal nach Himlbeerblättertee fragte, hat die Apothekerin mich angeglotzt wie Alien!!! Letztlich hat sie mir dann davon abgeraten und ich hatte keine Lust zu diskutieren!!

Ich möchte ungern Medis nehmen, aber andererseits dieses eeeeeeewige Warten, ist doch zum kotzen!!!!!!!

Beitrag von knorkelchen 14.04.11 - 12:13 Uhr

nein, du bist nicht allen!!!#liebdrueck

kannst du dir den tee dann nicht schicken lassen, hast doch bestimmt verwandte in hier...

#winke

Beitrag von kettriken 14.04.11 - 12:16 Uhr

Hihi ja ich glaub das ist ne gute Idee!!!

Beitrag von knorkelchen 14.04.11 - 12:23 Uhr

;-)

Beitrag von diana1101 14.04.11 - 13:13 Uhr

Hi,

ja ist bei mir auch so.. bei meinem aktuellen Zyklus bin ich bei ZT 51, aber ich hatte laut Temp. einen ES an ZT 42 .. der erste ES seit 3 Monaten.

Aber ich weiß woran es bei mir liegt, ich habe PCO und dadurch zuviele männliche Hormone.. auch weiß ich wie ich dieses "Problem" beheben oder zumindestens minimieren könnte.. einfach Gewicht reduzieren.. dann regelt sich der Zyklus wieder von alleine..

Bei meiner ersten Tochter habe ich 10kg in 6 Monaten abgenommen und in der Zeit auch die Pille genommen.. Im Juli Pille abgesetzt im August nach 28 Tagen die Mens bekommen und im September war ich schwanger..

Jetzt nehme ich schon seit Juli 2010 keine Pille mehr.. und habe Zyklen von 29 - knapp 60 Tage gehabt.

Geh zum Arzt und lass es abklären! Wenn dein FA es nicht tun will, such dir einen anderen...

LG Diana