Peinliches Anliegen

Archiv des urbia-Forums Erziehung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Erziehung

Kinder fordern Eltern täglich neu heraus zu Auseinandersetzung und Problemlösung. Kinder brauchen Grenzen - doch welche und wie setzt man sie durch? Welche Erziehung ist die richtige? Nutzt hier die Möglichkeit, euch hilfreich mit anderen Eltern auszutauschen.

Beitrag von selmi22 14.04.11 - 11:39 Uhr

Hallo ihr Lieben,

meine Tochter ist gerade 4 Jahre alt geworden und hat irgendwie Wind davon bekommen, dass es einen Unterschied zwischen Jungen und Mädchen gibt, einen kleinen Unterschied namens:Pillermann.

Ein paar mal ist es nun schon vorgekommen, dass sie Bekannte Männer oder Jungen gefragt hat:Hast du nen Pillermann?
Das ist mir so peinlich.

Ich habe ihr schon erklärt, dass es da nen Unterschied gibt, ich habe es erstmal nur aufs Pinkeln bezogen.

Sie findet es aber voll witzig mich so bloßzustellen, gerade weil sie meine Reaktion in so einer Situation mitbekommen hat.

Letztens stellt sie sich ans offene Küchenfenster und erzählt einer türkischen Nachbarin mit Kopftuch, dass sie keinen Pillermann hat.

Wie mache ich ihr klar, dass sich sowas nicht gehört??
Das ist mir so peinlich, wäre es nicht mein eigenes Kind würde ich darüber schmunzeln, aber nun da meine Kleine mich so blamiert würde ich am liebsten im Erdboden versinken...

Was würdet ihr machen?
LG
Selma

Beitrag von mamavonyannick 14.04.11 - 11:47 Uhr

Hallo,

ich finde nicht, dass dir das peinlich sein müsste. Warum sagst du nicht, wenn sie gerade andere danach fragt: Natürlich hat ... einen Pillemann, er ist doch ein Junge/Mann. Und schon ist das Thema wieder erledigt. Ist doch völlig normal;-)

vg, m.

Beitrag von yvonnechen72 14.04.11 - 11:48 Uhr

Hallo,

das einzig Peinliche was ich an der Sache finde, ist das Wort " Pillermann". Bei uns heißt es Penis, weil es eben ein Penis IST. Aber das muss natürlich jeder für sich selber entscheiden. Ansonsten finde ich das Verhalten deiner Tochter völlig normal.
Mal angenommen, ihr hättet einen Hund und nun bekommt sie mit, dass es in anderen Familien keinen Hund gibt. Wäre es dir auch peinlich, wenn sie andere Mensche fragen würde, ob sie einen Hund haben ?

LG Yvonne

Beitrag von kruemlschen 14.04.11 - 11:53 Uhr

Hi,

sorry aber diese Problem hast Du selbst geschaffen.

Es ist nichts schämenswertes daran dass Jungen/Männer einen Penis und Mädchen/Frauen eine Scheide/Vagina haben. Es ist ein Körperteil.
Warum machst Du da so eine rießen Sache draus?

Mein Sohn wird bald 3 Jahre alt, er weiß dass er einen Penis hat und ich eine Scheide, dieses Thema wurde bei uns nie verschwiegen warum denn auch?
Schließlich sieht er mich auch mal nackt beim umziehen oder wenn ich aus der Dusche komme und als er mich vor etwa einem halben Jahr oder so mal fragte warum ich keinen Penis habe hab ich ihm den Unterschied erklärt.

Je normaler und natürlicher Du mit diesem Thema umgehst desto normaler wird das auch für Deine Tochter und sie hat keinen Grund mehr fremde Menschen darauf anzusprechen, es ist dann schlicht einfach kein Reiz da.

Gruß K.

Beitrag von marion2 14.04.11 - 12:20 Uhr

Hallo,

Penis mag ja richtig sein.

Scheide/Vagina ist FALSCH.

Es ist richig: Du hast eine.

Aber ich wette, du benennst das falsche Körperteil.

Gruß Marion

Beitrag von kruemlschen 14.04.11 - 12:33 Uhr

Hallo Marion,

danke für Deine Belehrung.

Ich weiß dass es nicht der anatomisch korrekte Begriff ist und ich eigentlich Vulva sagen müsste.
Es ist aber ein gängiger Begriff in unserer Gesellschaft, jeder weiß was damit gemeint ist und es ist allemal besser als eine dieser albernen Verniedlichungen ;-)

Gruß K.

Beitrag von marion2 14.04.11 - 12:36 Uhr

Hallo,

ich finds affig, falsche Begriffe zu verwenden und die dann "besser" als Verniedlichungen zu nennen.

Entweder richtig richtig oder gar nicht.

Gruß Marion

Beitrag von kruemlschen 14.04.11 - 12:40 Uhr

Ist völlig in Ordnung das Du das affig findest :-)

Gruß K.

Beitrag von marion2 14.04.11 - 13:20 Uhr

besser ist das #schein

Gruß Marion

Beitrag von westberliner 14.04.11 - 13:38 Uhr

Lass dich nicht ärgern: Ich bin erwachsen und nenn es auch Scheide, weil jeder weiß, was gemeint ist und es nur darum geht.

Beitrag von marion2 14.04.11 - 13:40 Uhr

Dann können wir die Körperteile auch Pillermann und Muschi nennen. Da weiß auch jeder was gemeint ist.

Beitrag von westberliner 14.04.11 - 13:51 Uhr

Weißt du was: Nutz doch einfach direkt die lateinischen Namen, dann erntest du ÜBERALL die halb bewundernden, halb mitleidigen Blicke, die du bei Vulva wahrscheinlich auch schon von den meisten bekommst.

Beitrag von marion2 14.04.11 - 14:39 Uhr

Ich benutze keine vermeintlich korrekten Bezeichnungen.

In meinen Ohren klingt schon Penis total doof.

Beitrag von westberliner 14.04.11 - 14:57 Uhr

Ganz ehrlich: Es klingt, wie es aussieht. Ein mehr oder weniger langes Gebommel zwischen den Beinen. Daskann man nennen, wie man will, das ist nichts ;-)

Beitrag von selmi22 14.04.11 - 14:06 Uhr

Ich nenne es auch Pillermann und Muschi, vllt ne regionale Angelegenheit...??

Beitrag von clautsches 14.04.11 - 11:56 Uhr

Wow, jetzt hat sie das erst mitbekommen? Aber sie hat doch einen Papa..

Ich mach in solchen Situationen: gar nichts. Wird alles schnell wieder uninteressant ;-)

LG Claudi

Beitrag von thea21 14.04.11 - 12:03 Uhr

Wieso gehört sich das nicht?

Wieso ist es schlimm Freude und Interesse am Umfeld zu zeigen?

Glaub mir, Kinder fangen früh genug an eine gesunde Scham zu entwickeln und nicht mehr jedem die einzelnen Geschlechtsmerkmale zu erörtern.

Meine Tochter im Supermarkt, an der vollen Fleischtheke den Oppa hinter sich sagend "Stimmts, Männer ham nen Penis und die Mädchen ne Scheide und DA komm auch die Babies raus, das hat meine Mutter (Mutter? #rofl) mir erklärt!"

Fanden alle süß, niemand peinlich berührt, Kind stolz auf sich und ihre Mutter ...

Beitrag von selmi22 14.04.11 - 14:09 Uhr

...oh ja und du warscheinlich stolz auf deine Tochter, weil es eine süße Situation war...

Danke für eure Antworten.

Beitrag von redrose123 14.04.11 - 12:13 Uhr

Es ist doch nicht penlich, es ist normal das Kinder sagen was sie gerade denken und auch die Unterschiede von Weiblein und Männlein.... Steh drüber....

Beitrag von meringue 14.04.11 - 12:17 Uhr

:-)

Das machen alle Kinder in dem Alter (eigentlich ist sie schon ein bisschen spät dran). Hättest du einen Sohn, würde der seinen Penis mit dem von Papa vergleichen ("Boah, deiner ist größer!").

<<Sie findet es aber voll witzig mich so bloßzustellen, gerade weil sie meine Reaktion in so einer Situation mitbekommen hat. <<

Du lässt dich bloßstellen zu einem Thema, über das man jenseits der Pubertät ohne Rotzuwerden reden können sollte.

Vielleicht könntest du Ratgeberliteratur zum Thema Aufklärung zu Hilfe nehmen.

Sonst wird deine Tochter noch eine Menge Spaß mit dir bekommen.:-D#freu




Beitrag von marion2 14.04.11 - 12:28 Uhr

Hallo,

deine Tochter überprüft deine Aussage.

Daran ist nichts verwerfliches.

Du hast Glück, ich hatte letztes Jahr noch ZWEI, die wildfremde (!) Männer zu solch spannenden Themen befragten.

Das lässt wieder nach.

Gruß Marion

Beitrag von connie4 14.04.11 - 13:13 Uhr

Ach das ist doch nicht peinlich!!

Reagier nicht drauf, oder ganz normal - dann hört das nach paar Tagen auf!

Meine Kleine (2 1/2 Jahre) hat mir letztens auch erzählt, daß ihr Bruder nen "kleinen Schnippi" hat und Papa" hat soo nen Großen" #schock #kratz und hat dabei eine Bewegung mit den Armen gemacht, daß es mich echt weggeschmissen hat!!! #rofl#rofl#rofl

Keep cool!!!

Beitrag von harveypet 14.04.11 - 13:17 Uhr

Pillermann?? So was haben meine Beiden zur Einschulung bekommen!!

Solltest du einen PENIS meinen so ist DAS ein Körperteil wie Vagina/Scheide, Arm oder Bein.

Beitrag von westberliner 14.04.11 - 13:37 Uhr

Deine Tocher bekommt mir 4 "Wind davon", dass es einen Unterschied zwischen Jungen und Mädchen gibt?

Vielleicht solltest du deinen Umgang mit Körperlichkeit mal grundlegend überdenken.

Beitrag von selmi22 14.04.11 - 13:48 Uhr

Meine Güte...

Sie hat schon eher gewusst dass die Jungs da nen "Penis"haben, aber nun mit 4 macht sie es(oder ich selbst warscheinlich) so zum Thema, dass ich es hier ansprach.

Ich wusste halt einfach nicht, dass alle Menschen es locker sehen, wenn sie hören dass ein Kind nen Erwachsenen fragt"hast du nen Pillermann"...
Warscheinlich macht sie sich nun nen Scherz draus, weil ich immer reagiert habe, was ich wohl besser nicht mehr tun werde und es als was GANZ normales ansehe:EINE PHASE!

Ich war mir halt unsicher...


  • 1
  • 2