Zecken bei Katzen

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von ostsonne 14.04.11 - 11:56 Uhr

Hallöchen,
ich brauche unbedingt einen guten Tipp gegen Zecken bei Katzen.
Bisher hab ich Frontline genommen, aber
1. wirkt es nicht mehr so, wie es mal war
2. hab ich jetzt grade im Netz Horrorgeschichten gelesen über dieses Zeug

Also: hat jemand einen ultimativen Tipp ? Das ist ja wieder dermaßen schlimm dieses Jahr #schmoll

lG
ostsonne

Beitrag von kimchayenne 14.04.11 - 12:03 Uhr

Hallo,
Du kannst Dich mal über Knoblauch,FormelZ oder Kieselgur informieren,braucht allerdings etwas bis sich ein Schutz aufbaut.Hier im Forum gab es die letzten Tage auch reichlich Beiträge zum Thema Flöhe und Zecken,vielleicht findest Du da auch noch hilfreiche Informationen.
LG Kimchayenne

Beitrag von espirino 14.04.11 - 13:23 Uhr

Hallo,

sind Ungezieferhalsbänder ne Alternative? Die vom TA haben Sicherheitsverschluß und wirken immer noch am besten.

LG Jana

Beitrag von ostsonne 14.04.11 - 17:29 Uhr

Nein, ich denke nicht. Halsbänder bei freilaufenden katzen....davon halte ich gar nichts.

Beitrag von tessa030 14.04.11 - 14:58 Uhr

Frontline war bis jetzt immer meine erste Wahl....was gibt es schlimmes darüber zu lesen? Ich hätte gern ein paar Infos!!!!

Danke schonmal und einen Tipp habe ich leider nicht.

Beitrag von ostsonne 14.04.11 - 17:34 Uhr

Das war bisher auch meine erste Wahl und weil ich wieder neues Mittel bestellen wollte, bin ich zufällig im Netz darauf gestoßen:

http://blog.zooplus.de/index.php/tierbedarf/haustiere/infos-vom-tierarzt-frontline-im-kampf-gegen-zecken-flohe-und-haarlinge/

Du mußt runterscrollen, zu den Kommentaren. Da kommen echt heftige Sachen und das läßt mich schon nachdenken.

Beitrag von samcat 14.04.11 - 15:39 Uhr

echt ? Wir haben mit Frontline nur gute Erfahrungen gemacht. Und unsere Katze ist gesund und schon ziemlich alt....
Was ist denn daran schlimm ?#kratz

LG

Beitrag von trixi35 14.04.11 - 16:10 Uhr

Hallo!

Es gibt gegensätzliche Meinungen in Bezug auf dieses Thema.

Wenn Du zufrieden mit dem Mittel bist und Deine Katze es gut verträgt, spricht nichts dagegen, es anzuwenden.

Bei meinen Tieren wirkt es auch gut und ich bin zufrieden.

Es gibt aber auch Tiere, die allergisch darauf reagieren oder Hautprobleme bekomen, dh. kahle oder juckende Stellen.

Jeder muss das mit sich ausmachen.

Diese Spot on Präparate sind Antiparasitika, welche chemisch hergestellt worden sind und wenn jemand anders Floh- und Zeckenbehandlung ausüben will, so muss er sich an pflanzliche Produkte o.ä. halten.
In dieser Rubrik schon oft besprochen worden.

Ein Link über die Wirkweise von Frontline:

http://www.vetpharm.uzh.ch/perldocs/index_y.htm

Gruß Trixi

Beitrag von ostsonne 14.04.11 - 17:35 Uhr

Da da muß ich aber studiert haben, wenn ich diese Seite verstehen will ;-)

Lies mal hier, die Kommentare der Tierbesitzer:

http://blog.zooplus.de/index.php/tierbedarf/haustiere/infos-vom-tierarzt-frontline-im-kampf-gegen-zecken-flohe-und-haarlinge/

Beitrag von chou99 14.04.11 - 19:03 Uhr

Hallo!

Grundsätzlich vertraue ich der Quelle vetpharm mehr als irgendeinem Blog eines Zoohandels.
Da wird erst darüber gemeckert, dass Frontline nicht frei verkäuflich ist und dann sich beschwert, dass Kaninchen davon versterben können.
Erstens steht zur Verwendung bei Hunden und Katzen drauf und ein Tierarzt hätte ihr auch sagen können, dass es nicht für Kaninchen vorgesehen ist. Aber Hauptsache die Medikamente für 10 Cent billiger beim oft genauso unfähigen Apotheker oder im Zoohandel bekommen wollen.

Die verstorbene Katze, nun ja, vertraue nicht allem was im Internet geschrieben steht.
Und wenn es tatsächlich so war, was ja möglich ist, Nebenwirkung hat jedes Medikament (an Paracetamol sind auch schon einige verstorben), dann hoffe ich, dass vom TA entsprechend gemeldet wurde.

Grüße
Nicole

Beitrag von ostsonne 14.04.11 - 17:36 Uhr

Schau mal hier, bin durch Zufall drauf gestoßen.....bei den Kommentaren:

http://blog.zooplus.de/index.php/tierbedarf/haustiere/infos-vom-tierarzt-frontline-im-kampf-gegen-zecken-flohe-und-haarlinge/

Beitrag von minimoeller 14.04.11 - 17:14 Uhr

Och nöööö, nicht noch ein Zecken-Post!!!!!

Langsam wird es langweilig, immer dieselben Fragen zu lesen. Scroll Dich doch mal durch's Forum, da werden Dir die Tips nur so um die Ohren gefeuert.

Es ist alles dabei: von der Chemiekeule, Kochrezepte bis hin zu alternativen Methoden.

Also ran an und stöbern!

LG