Beim Stillen immer beide Brüste?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von vubub 14.04.11 - 12:29 Uhr

Hallo,

ich habe eine Stillfrage: Ich stille meine 6-Wochen alte Tochter voll und momentan auch immer beide Brüste. Sie trinkt an jeder so ca. 10 Minuten. Ich denke, ich hätte auch genug Milch für eine Brust pro Mahlzeit. Mir wäre das lieber, glaube ich, denn mich stört der Wechsel. Sie quengelt dann immer rum, will lieber weiter trinken. Ich nehm sie ja auch nur deswegen ab, damit sie andere Seite noch trinkt; nicht, weil ich das Gefühl habe, sie ist fertig.
Also habe ich am Montag mal ausprobiert, ob das funktioniert. Tagsüber war das auch nicht wirklich ein Problem. Nachts hat sie dann aber fast 6 Stunden am Stück geschlafen und da ist die eine Brust fast geplatzt. War auch komplett nass, nicht nur vorne, sondern bis zum Rücken. Reguliert sich das nach ein paar Tagen von alleine?
Und: Ich hab Angst, dass ich damit die Milchmenge so doll beeinflusse, dass dann irgendwann zu wenig kommt. Kann das sein?

#danke

LG, vubub

Beitrag von eumele76 14.04.11 - 12:43 Uhr

Hi,

Fiona hat die ersten Wochen/Monate immer nur eine Brust getrunken. Und dann auf einmal wollte sie auch die zweite. Ich hab immer abgewechselt.

Lass sie an einer Brust bis sie von selbst abdockt und du merkst dann ob sie die zweite noch will oder nicht. Wenn sie nur eine Brust nimmt dann nehm beim nächsten Mal die andere. So werden beide stimuliert.

LG,
Nina mit Fiona (13,5 Monate immer noch stillend)

Beitrag von esha 14.04.11 - 14:49 Uhr

Also Jonathan stillt immer nur neine Brust pro Mahlzeit...und die bekommt er nichtmal leer.

Musst also nicht wechseln...nur beim nächsten Stillen eben die andere Brust!
LG