kein Kopfgneis, sondern "echter" Milchschorf :o(

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von nalamaus 14.04.11 - 13:07 Uhr

Hallo Mädels!

Hat jemand von Euch Erfahrung mit Milchschorf? Also ich meine nicht das, was man umgangssprachlich so nennt, was kurz nach der Geburt kommt, nicht juckt und irgendwann von selber wieder weggeht. Sondern ich meine den "echten" Milchschorf, der mit 3 Monaten kommt, juckt und nässt, der sich über den ganzen Körper ausbreiten und schlimmstenfalls in einer Neurodermitis enden kann?
Hab eine Horrornacht hinter und einen Termin beim Kinderarzt vor mir, aber ich befürchte der kann auch nicht helfen, laut Internet kann man nur versuchen den Juckreiz zu lindern und hoffen dass es mit 2 Jahren weggeht ...

Ich könnte heulen, der arme kleine Kerl ... :-(

Liebe Grüße,
nalamaus mit Noah 5,5 Monate

Beitrag von lillyfee2101 14.04.11 - 21:33 Uhr

hallo nalamaus
ich bin friseurin und weiß wie schlimm das bei kindern sein kann.ich denke das beste ist du gehst zum hautarzt.der kinderarzt kann oft bei sowas nicht helfen.vielleicht hat er auch eine allergie bekommen.es gibt verschiedene möglichkeiten.aber ich kann dir hoffnung machen,es geht mit sicherheit schnell wieder weg wenn man weiß was es genau ist.ich habe in meiner langen erfahrung noch kein kind erlebt das diesen schorf lange hat.
ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.#winke

Beitrag von cuxdrillis 14.04.11 - 21:39 Uhr

ich kenne das nur zu gut, zwei von meinen drei hatten das ganz schlim.
dicker schorf auf dem kopf, offen, eitert,blutet,
der kanze körber juckt, röte stellen die zum teit offen sind und so weiter.....
kinderärzte können leider nicht viel machen....
was bekommt der kleine den an milch?
wir sind irgendwas zur einer heilpraktigerin gegangen und sie hatte eine kuhmilcheiweiß allergie festgestellt, habe dann ziegenmilch gegeben und es wurde sichtbar besser. dann haben wir noch eine super creme bekommen und es hat wunder gewirkt.
gut mußte auch jede woche hin über monate,aber das war mir egal.
wenn du stillst kann es auch daran liegen da du ja milch zu dir nimst.

wenn du noch weitere fragen hast kannst du dich gerne melden an sniesel@web.de
werde probieren dir zu helfen da ich einfach weiß wie schwer es ist und keiner kann ein weiterhelfen.

ganz liebe grüße