Mache mir sorgen....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tusari85 14.04.11 - 13:30 Uhr

Ich lese hier im Forum ständig das fast alle die NFM machen lassen. Bei manchen die gerade mal 22 oder so sind verstehe ich es gar nicht. Ich bin 25 und wir haben es nicht machen lassen, weil mein Artzt meinte ich wäre noch jung ( wurde mit 24 schwanger). Ein richtiges 1. screening hatte ich eigentlich auch nicht, weil ich die ersten wochen wegen meiner scheiss übelkeit und erbrechen im Krankenhaus lag. Mich hat natürlich auch kein Arzt in der Klinik auf eine NFM angesprochen.

Es war von anfang an immer alles in Ordnung also weder die Ärzte im KH noch mein Fa haben je was auffälliges gefunden. Die FD war auch super.

Jetzt denke ich mir ständig hätte ich es doch machen lassen sollen. Was meint ihr hätten die Ärzte das gesehen wenn was wäre oder haben vielleicht ungenau geguckt??

Danke
#liebdrueck

Beitrag von traumkinder 14.04.11 - 13:33 Uhr

ich habe beim 1. keine machen lassen und beim 2. nun auch nicht!!


bei der FD schauen sie eigentlich nach allem!! wenn unauffälligkeiten gewesen wären, hätten sie dir das auch gesagt um weitere untersuchungen machen zu lassen!


also alles gut #pro



#winke

Beitrag von lucy121 14.04.11 - 13:33 Uhr

Mhmm naja nun ist es doch eh zu spät?Aber wenns Dich beruhigt..NFM hab ich auch nicht machen lassen

Beitrag von little2007 14.04.11 - 13:37 Uhr

Man kann da nicht immer sehen, ob was ist!
Ich war damals 24 Jahre, als bei einem normalen US die dicke Nackenfalte aufgefallen ist!
Mein Sohn hatte Trisomie 21 mit schweren Herzfehler und wir musste Ihn gehen lassen!
Was ich damit sagen will, diese Krankheit hat NIX mit dem Alter zu tun und auch NIX damit zu run, ob es sowas schon mal in der Familie gab! (Gab es bei uns nicht)!
Habe die NFM daher in den letzten SS immer machen lassen, da es für mich einfach beruhigend war/ist!

Aber die Ärzte häten dir bei einer FD sicher auch was gesagt, wenn es Auffälligkeiten gegeben hätte!

LG little2007 30SSW

Beitrag von alagdolwen 14.04.11 - 13:37 Uhr

Ich hab es auch nicht machen lassen und ich bin 35.
Egal ob 24 oder 35, die NFM gibt nur eine Wahrscheinlichkeit wieder.

Auch wenn die Wahrscheinlichkeit bei 1:3000 liegen würde, könnte man mit 24 die Eine unter 3000 sein genauso wie mit 35.

Geniesse Deine Schwangerschaft und lasse Dich nicht verunsichern.

Beitrag von gsd77 14.04.11 - 13:40 Uhr

Hallo,
also das mit dem Alter ist so eine Sache!
Bin gerade mit meinem 4. Kind ss und habe die NFM sowie auch das Organscreening immer machen lassen! Bin nun 34 Jahre und es war bei 3en alles in bester Ordnung nur bei meiner ersten Maus nicht und damals war ich 19 Jahre jung!!!!

Aber da Du ja die FD machen lassen hast wäre bestimmt aufgefallen wenn etwas nicht in Ordnung gewesen wäre...

Alles Liebe und eine schöne SS noch!
gsd77 mit Bauchmaus 35.SSW

Beitrag von lucy121 14.04.11 - 13:42 Uhr

Toll Ihr könnt ein echt beruhigen!ICh hab erst am 5ten Mai meinen FD Termin und jetzt hab ich auch noch schiss das dass der Fall ist.

Beitrag von gsd77 14.04.11 - 14:02 Uhr

Aber nein, bei meiner Tochter fiel es sogar beim normalen Ultraschall auf!! Und da hattest Du ja schon bestimmt einige....

#liebdrueck

Beitrag von marjatta 14.04.11 - 13:49 Uhr

Muss man nicht machen lassen. Du bist Mitte zwanzig, hast vermutlich keine familiären Risikofaktoren, warum also machen lassen. Wenn etwas gewesen wäre, hätten sie es bei der FD gesehen und Dich informiert.

Ich war bei meiner ersten SS 37 und diesmal bin ich 39, klar, dass ich dann das Risiko minimieren möchte. Die NFM mit Bluttest ist ein erweitertes Ersttrimester-Screening, das die KK nicht bezahlt. Aber das Screening hilft bei der Entscheidung, ob man eine weitergehende Diagnostik in Anspruch nehmen möchte, oder eben nicht.

In beiden Fälle hatte ich das Risiko einer Mitte zwanzigjährigen. Damit war das Thema Diagnostik für mich abgeschlossen. Habe einen gesunden Sohn - trotz Frühgeburt - und erwarte jetzt mein zweites Kind.

Genieße Deine Schwangerschaft und vergiß die NFM. Wenn bis jetzt keine Auffälligkeiten aufgetreten sind, hätte Dir der Suchtest auch nichts geholfen.

Gruß
marjatta

Beitrag von tusari85 14.04.11 - 14:16 Uhr

Also beruhigt bin ich jetzt aber net :(( ich hatte meine FD erst in der 22ssw.