Schrecklich Neubau Haus- Schlafzimmerschrank am Schimmeln

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von sunnymore 14.04.11 - 13:36 Uhr

Hallo,

ich habe gerade in unserem Schlafzimmer hinter einer langen Kommode die wir haben, fast eine Fläche von 1m² sCHIMMEL ANTDECKT:

Unser kleiner Sohn schläft dort mit uns#schock.

Wir haben eine Neubau-Doppelhaushälfte und hatte unten auch schonmal ein wenig Schimmel in der Ecke.
Lag aber daran das die Luftfeuchtigkeit zu hoch war.
Ich denke, das war auch das Problem am Schlafzimmer, denn die Schränke standen auch sehr nah an der Wand.

Gelüftet haben wir zwar auch (1-2 Tag) , aber das hat scheinbar nicht gereicht.

Die hinteren Schrankwände sind komplett voll, die Wand natürlich und (ich hatte dort Handtücher im Schrank) der Inhalt ist auch schon gaaaaanz leicht angefärbt.

Was kann ich jetzt tun, was muß ich tun?

Inhalt wegwerfen?

Wir wollten auf jeden Fall die hinteren Schrankwände wegschmeissen und sie nach hinten offen lassen.

Was kann ich für die Wände nehmen, damit ich den Schimmel wirklich (mit Sporen und alles was dazu gehört) weg bekomme?

Wie muß ich vorgehen?

Ist jemand hier, der uns helfen kann, denn mit Schimmel sit nicht zu spaßen.

Unser kleiner Engel schläft ja auch noch bei uns#zitter.

Danke Euch schonmal,
#herzlichSonia

Beitrag von oma.2009 14.04.11 - 16:45 Uhr

Hallo,

als wir vor Jaaahren in unser neugebautes Haus eingezogen sind, bekamen wir von den Nachbarn, die schon länger in den anderen Reihenhäusern den Tipp: die SChränke mind. 10 cm. von der Wand aufzubauen eben weil die Baufeuchtigkeit noch in den Wänden ist. So viel kann man nicht heizen und lüften, dass alles trocken bleibt. Du kannst jetzt nur versuchen, die Schränke von der Wand abzuziehen bzw. neu aufzubauen. Die Wände müssen trocknen und das geht nur wenn die Luft dahinter zirulieren kann.

LG

Beitrag von steferl1979 15.04.11 - 12:42 Uhr

Hallo,

wir haben vor letzten Winter (2009) Schimmel im Schlafzimmer.

Ich würde wie folgt vorgehen.

1. Schränke ausräumen, abbauen.
2. Schimmel mit einem Schimmelmittel behandeln (Gebrauchsanweisung beachten)
3. Nach Schimmelbehandlung - Wand gut trocknen lassen
4. Schimmelrestinte Farbe besorgen (die gibt etwa 2 Jahre noch einen Wirkstoff in die Wand ab, der Schimmel verhindern soll) und die komplette Wand damit streichen.
5. Schränke mind. 10 cm von der Wand wieder aufbauen.
6. Wäsche waschen und schauen, was dann noch für Flecken da sind, evtl. wegschmeißen #schmoll

Bei der ganzen Prozedur unbedingt für euer Kind einen anderen Schlafplatz suche, da die Schimmelmittel echt ätzend sind.

LG

Steffi

Beitrag von cassiopeia76 15.04.11 - 15:21 Uhr

Damit der Schimmerl wirklich verschwindet, sollte man eine Firma beauftragen, die Waserschäden behebt.

wir hatten das Problem im letzten Jahr und das war eine aufwändige Prozedur. Ich hatte mich vorher erkundigt und nur m it Tapeten abreißen ist es nicht getan.....die Schimmelsporen stecken überall drin.

Die Möbel müssen weg, jedenfalls die Rückwände....und zwar müssen die vor dem Abschrauebn mit einem spezielln Zeug bahendelt werden, da sich sonst die Schimmelsporen beim Abbau fleißig verteilen.

Den Schrankinhalt, wenn er bereits angeschimmelt ist: WEG!

Tapete abziehen lassen (!), die muss auch vorbehandelt werden und dann speziell entsorgt werden. Wände behandeln und evtl. trocknen macht die Firma.

Erst danach, wenn alle Schimmelsporen in der Wand abgetötet sind, darf neu tapeziert und gestrichen werden.

Solange am besten nicht mehr in dem Zimmer schlafen. Wir sind damals 4 Wochen lang ganz ausgezogen, weil 3 Räume betroffen waren.

Das ist echt gesundheitsgefährdend, gerade mit Kindern.

Achso: ich bin mit den Kindern noch zum Arzt und habe überprüfen lassen, ab der Schimmel bereits bei ihnen Schaden angerichtet hat. Bei den Kindern zum Glück nicht, nur mein Mann hatte schlechte Lungenwerte, die sich spontan nach der Schimmelbeseitigung reguliert haben.

Toi, toi, toi!!!

Mit Schimmel ist nicht zu spaßen!