Endlich geschieden!!! (Namensänderung??)

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von jessicadaniela 14.04.11 - 14:28 Uhr

Huhuuuu!!!
Ich habe mal eine Frage!
Wurde am 10.03.11 geschieden und heute hatte ich den Scheidungs-Beschluss endlich im Briefkasten.
Damit kann ich ja jetzt morgen früh gleich zum Standesamt und meinen Mädchennamen wieder beantragen!
Weiß jemand von Euch, wie lange es dauert, bis ich meinen Namen dann auch endlich wieder habe? Geht das ruck zuck und ich hab den morgen schon wieder?? Oder dauert das jetzt auch erstmal ne Weile??
Hab jetzt ganz viel durchs Internet gesucht, aber so richtig was gefunden hab ich nicht!
Es eilt nämlich so langsam ein bißchen, da ich in 7 Wochen Nachwuchs erwarte, der eigentlich nicht den Nachnamen meines Ex-Mannes haben soll.
Danke schonmal für eure Antworten!
LG Jessica

Beitrag von kyra1977 14.04.11 - 14:35 Uhr

Ich hätte jetzt spontan gesagt,dass das recht schnell geht. Denke mal, man geht mit dem Formular nen neuen Perso beantragen und gut ist es oder? Weil bei der Heirat ging das ja auch recht schnell oder? Kann mich da irgendwie nicht mehr dran erinnern :)

Beitrag von hedda.gabler 14.04.11 - 16:55 Uhr

Hallo.

Du bekommst Deinen Namen sofort wieder (ich habe das durch, habe allerdings nur einen Teil des Doppelnamens abgelegt) ... Du bezahlst ein bißchen was (hat damals bei mir 8,- gekostet, es gibt wohl noch ein zusätzliches Dokument für 15,-, habe vergessen wofür, aber die Standesbeamtin meinte, dass man das nicht braucht) und kannst dann mit dem "Wisch" in den nächsten 6 Monaten alle Dokumente/Karten etc. ändern lassen.

Gruß von der Hedda.

Beitrag von tanicrose 15.04.11 - 17:25 Uhr

Bei der Gemeinde(Standesamt) bekommst du ein Formular, das du ausfüllen musst. Das wird sofort dort abgestempelt, und du bekommst den Durchschlag mit. Dein (in dem Fall) Mädchenname ist sofort rechtskräftig. Auch, wenn du deinen Personalauswies erst später bekommst mit dem neuen Namen.

Ich habe damals das Formular immer dabei gehabt, bis der Perso fertig war.

Liebe Grüße, Tanic

Beitrag von minusch73 23.04.11 - 20:15 Uhr

Kann mich meinen Vorgängern anschließen: Du gehst zum Standesamt, brauchst das rechtskräftige Scheidungsurteil, Personalausweis, idealerweise die Heiratsurkunde (wg. Nr. der Eintragung) - und dann wird das sofort gemacht.

Mit der Bescheinigung über Namensänderung gehst Du dann zum Bürgeramt und beantragst einen neuen Personalausweis. Bank und Führerscheinstelle müssen auch persönlich erledigt werden, alles andere habe ich per E-Mail mit eingescannter Bescheinigung gemacht.

Beitrag von minusch73 23.04.11 - 20:16 Uhr

Habe die Kosten vergessen: In Leipzig hat es 35 Euro gekostet (Stand Juli 2010) plus 8 Euro für Personalausweis.