Hab mit Beikost angefangen und Fragen, Fragen, Fragen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von angie-1980 14.04.11 - 14:53 Uhr

Hallo an Alle Exeprten unter Euch,

hab bei meine Zwillis vergangenen Sonntag mit Beikost angefangen. Mögen beide gerne und essen auch richtig gut. Beide putzen schon ein 3/4 Gläschen (125g) weg, biete ihnen danach noch ihre gewohnte Milch an, aber sie trinken nichts! Ist das OK so? Ich nehme an sie sind dann satt, oder? Sollten sie aber nicht irgendwas trinken? Sollte ich vielleicht lieber Tee oder Wasser anbieten? Hab Angst daß sie vielleicht dann zuwenig Flüssigkeit bekommen, oder reicht es aus wenn sie die restlichen Mahlzeiten am Tag ihre Milch trinken?

Vielen Dank für Eure Hilfe.

LG Angie mit Jannik & Joshua

Beitrag von kathyreichs 14.04.11 - 15:04 Uhr

hallo, ich lasse meinen sohn nur soviel essen, dass er hinterher auf jeden fall noch milch trinkt. milch sollte im 1. lebensjahr das grundnahrungsmittel nr. 1 sein.
deswegen würde ich deinen beiden vll eher weniger brei geben.
ich biete meinem kleinen auch noch zusätzlich tee an. bei warmem wetter trinkt er ihn auch sehr gern und gut. das hat aber nichts mit der milchmenge zu tun. die bleibt dann die gleiche!

Beitrag von kathrinmaus 14.04.11 - 16:22 Uhr

Hallo,

also bei einer Breimahlzeit muss es noch keine zusätzliche Flüssigkeit sein. Über die restlichen Milchmahlzeiten bekommen sie genug. Biete doch einfach zum Essen immer wieder Wasser an, wenn sie Durst haben, dann trinken sie auch.
Ich denke auch, dass sie satt sind, wenn sie nach dem Brei keine Milch mehr möchten.

VG Kathrin