Mein kleiner bekommt Zähne....Fieber, quengelig....brauch Tips

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von moinsen83 14.04.11 - 15:23 Uhr

Hallo!
Mein kleiner wird nun schon bald 1 Monate und sein 4 ter Zahn is in anmarsch...Is schon rot und angeschwollen das Zahnfleische und ein kleiner weißer Punkt blitzt hervor...
Er quält sich anscheinend tüchtig. Er hat erhöhte Tempertur....1 mel tägl. steigt es auf über 39 an (bekommen wir aber mit Paracetamol wieder runter). Er quengelt nur rum (verständlich-denn tut bestimmt höllisch weh). Schläft mehr als sonst. Will keinen Brei (Nur die Flasche).
Hab schon einiges ausprobiert
- Bernsteinkette
- Osanit
- Chamomilla D12
- Veilchenwurzel (ode rwie auch immer die heißt)
- Beißring
- Dentinox
- harte Brotrinde, Möhre

irgendwie hilft nix..habt ihr noch nen Tipp?
Gruß Jasmin

Beitrag von pye 14.04.11 - 15:33 Uhr

schaff dir die weleda zahnungszäpfchen an, und gib ihm eins eine stunde vorm schlafen gehen. die dinger sind klasse.
hab damals auch alles ausprobiert wie du. nix wollte wirken und irgendwann hab ich gedacht ich kann mein kind ja nicht ständig mit ben-u-ron und paracethamol zäpfchen und dentinox vollpumpen. osanit hat bei uns auch nie angeschlagen. felina ist zwar nun 14 monate, aber sie helfen uns bei jedem zahn :)
kann weleda zahnungszäpfchen jeden abend vorm schlafen gehen nur empfehlen. und gekühlte beißringe. ansonsten haben wir von nuk noch das zahnpflegeset. versuch dem kleinen mal mit einer kleinen zahnbürste nur mit wasser die zähne zu putzen, er wird dir danken, das schrubbeln hemmt den juckreiz :) felina liebt es

Beitrag von tweetiex80 14.04.11 - 15:43 Uhr

Hallo,

ich würde zum Arzt gehen. Zahnen verursacht keinen Fieber. Fieber deutet immer auf einen Infekt hin.

Wenn Kinder zahnen, sind sie eben anfälliger, daher reagieren manche so extrem aufs Zahnen.
Ich bin keine, die sofort zum Arzt rennt, aber wenn das Fieber immer wieder hoch geht und er soviel quengelt würde ich lieber einmal nachschauen lassen, gerade auch,we il das WE vor der Tür steht

Lg Maja

Beitrag von berry26 14.04.11 - 16:07 Uhr

"Zahnen verursacht keinen Fieber.

Das scheinen meine beiden Kinder nicht gelesen zu haben.#rofl
Beide haben während des Zahnens IMMER Fieber gehabt. Klar kann das auch am Immunsystem liegen aber das geschwächte Immunsystem liegt dann am Zahnen und insofern....

Zum Arzt bin ich deshalb nur am Anfang mit meinem Sohn! Solang sich das Fieber gut senken lässt und sonst keine weiteren besorgniserregende Symptome hinzukommen, belaste ich das Immunsystem durch einen sinnlosen Arztbesuch nicht noch zusätzlich. Das ist aber meine Einstellung und soll hier nicht als Ratschlag ausgelegt werden.

Beitrag von tweetiex80 14.04.11 - 16:43 Uhr

fakt ist aber, dass zahnen kein Fieber verursacht sondern ein Infekt.
Und ich habe ja geschrieben, dass die Kinder zu der Zeit anfälliger sind.

Auch schrieb ich, dass ich keine bin, die sofort zum Arzt rennt. Linus hatte auch einmal nachts sehr hohes Fieber, tags dann gar nicht mehr und ich bin mit ihm daheim geblieben.
Aber wenn mir mein Kind zu sehr leidet, und es länger anhält, das Fieber immer wieder sehr hoch steigt, geh ich zum Arzt.

Beitrag von gutgehts 14.04.11 - 19:22 Uhr

Ja, das stimmt so!
Zahnen verursacht kein Fieber!!! Ich weiß das!

Beitrag von berry26 15.04.11 - 07:47 Uhr

Ja wie gesagt. Meine Kinder scheinen das beide nicht zu wissen.

Beitrag von moinsen83 14.04.11 - 21:59 Uhr

bin ganz deiner meinung

Beitrag von moinsen83 14.04.11 - 21:58 Uhr

Ich war schon beim Arzt. Der meinte es würde am Zahnen liegen...Er hat den Schneidezahn genau so wie ich gesehn...kleiner weißer Punkt der noch icht durch ist. Er meinte Zahnen verusacht auch Fieber.

Beitrag von berry26 14.04.11 - 16:10 Uhr

Hallo Jasmin,

bei mir gibt es bei Zahnungsbeschwerden abends Viburcol, damit die Kleinen zur Ruhe kommen. Wenn Fieber und/oder starke Schmerzen dazukommen dann gebe ich Nurofensaft. Der wirkt wesentlich besser als Paracetamol und vor allem auch abschwellend und entzündungshemmend.

Ansonsten bist du mit Kühlbeissring oder gekühlten Karotte zum rumbeissen, ganz gut beraten.

LG

Judith

Beitrag von cuxdrillis 14.04.11 - 21:07 Uhr

es gibt von weleda fieber und zahnungszäpfchen die helfen ganz gut bei meinen.
wie alt ist der kleine denn?
ansonsten kann man sich auch vom kinderartz ein gel aufschreiben lassen, das ist von der wirkung intensiever als dentinox.

Beitrag von moinsen83 14.04.11 - 22:02 Uhr

er is 10 monate...